Stadtnachrichten

 
  • „Wir freuen uns auf ein neues, attraktives Stück Innenstadt!“

    „Wir freuen uns auf ein neues, attraktives Stück Innenstadt!“

    Familien- und Singlewohnungen, betreutes Wohnen in Seniorengemeinschaften und eine Tagespflege, barrierefreie Zugänge und viel Grünfläche – so stellt sich die Firma Orbau die Zukunft des seit vielen Jahren brachliegenden Oase-Areals an der Ecke Bierkeller-/Kanzmattstraße vor. Einstimmig hatte der Gemeinderat Ende Juli beschlossen, den Entwurf der Firma Orbau umzusetzen. Bei einem von der Stadt organisierten Bürgerinformationsabend am 7. November stellte das unter anderem im Baugebiet Schneeflären aktive Bauunternehmen aus Zell am Harmersbach seinen Entwurf gemeinsam mit Oberbürgermeister Toni Vetrano, Baubürgermeister Harald Krapp, Landschaftsplaner Pit Müller aus Freiburg und dem einstigen Offenburger Bürgermeister und inzwischen als Berater tätigen Christoph Jopen den rund 130 Bürgerinnen und Bürgern im Zedernsaal vor. In der Diskussion übten einige Teilnehmer vor allem an der Höhe der Bebauung Kritik, die sie zudem als „blockartig“ bezeichneten. mehr...

  • Rettende Post aus Übersee

    Rettende Post aus Übersee

    Mehr als 6000 Kilometer liegen zwischen der Kleinstadt Schenectady im US-Bundesstaat New York und Esslingen bei Stuttgart. Und doch waren Menschen aus dieser Stadt für Gustav Stiegeler und seine Familie in den Jahren zwischen 1947 und 1953 die wichtigsten Versorger und Vertrauten. Der Kehler und seine Frau Frieda waren nach dem Räumungsbefehl Kehls am 23. November 1944 nach Esslingen geflohen. Die Nahrungsvorräte dort waren knapp – besonders nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs. In Briefen teilte Gustav Stiegeler seiner in Amerika lebenden Schwester Elise und deren Mann William Reichert mit, dass es am Nötigsten fehlte. Die beiden schickten kurzerhand Pakete nach Deutschland, um die größte Not zu lindern. Die Enkel der Familien Stiegeler und Reichert haben sich jetzt daran gemacht, die Geschichte ihrer Vorfahren aufzuarbeiten und sind dafür ins Hanauer Museum nach Kehl gekommen – aus Konstanz und Florida reisten sie an. mehr...

  • 5000 Euro für Bildungsprojekt in der Kreuzmatt

    5000 Euro für Bildungsprojekt in der Kreuzmatt

    Für das Bildungsprojekt Kreuzmatt hat der Lions Club Offenburg 5000 Euro gespendet. Lions-Club-Mitglied Ralf Seebacher und Clubmaster Martin Haen überreichten Claudia Mündel von der Gemeinwesenarbeit Kreuzmatt den Scheck in Anwesenheit von Oberbürgermeister Toni Vetrano. mehr...

  • Wie die Tram-Haltestelle Hochschule/Läger aussehen wird

    Wie die Tram-Haltestelle Hochschule/Läger aussehen wird

    Wie die neue Haltestelle Hochschule/Läger aussehen wird, wenn die Tram 2018 dort hält, können sich Passanten jetzt an der Fassade der Buchhandlung Baumgärtner in der Großherzog-Friedrich-Straße anschauen: Dort wurde am Mittwoch (26. Oktober) ein drei mal vier Meter großes Banner mit einer Visualisierung der Haltestelle und ihrer Umgebung aufgehängt. mehr...

  • Trambotschafter in der Stadt und im Internet

    Trambotschafter in der Stadt und im Internet

    Die ersten Trambotschafter-Plakate hängen am Bahnhofsvorplatz: Drei Plakate, vier Meter breit und drei Meter hoch, wurden dort an einem Gerüst angebracht. Darauf zu sehen: Eine Kehlerin, die in Straßburg studiert, drei Jungs, die regelmäßig zum Training nach Frankreich fahren und ein Berufspendler, der in Kehl lebt und in der französischen Nachbarstadt arbeitet. Sie alle werben mit ihrem Gesicht für die Straßenbahnverbindung zwischen Straßburg und Kehl. Weitere Plakate und kleinere Bauzaunbanner mit Trambotschaftern werden in den kommenden Wochen im Stadtgebiet angebracht. mehr...

  • Nach Garagenbrand: Feuerwehr rettet Wohnhaus

    Nach Garagenbrand: Feuerwehr rettet Wohnhaus

    Mehrere Zehntausend Euro Sachschaden sind am Samstagabend (22. Oktober) bei einem Brand in Bodersweier entstanden. Die Besitzer und Bewohner des Hauses in der Korker Straße hatten dabei noch Glück im Unglück: Der Feuerwehr ist es gelungen, ein Übergreifen der Flammen vom Garagenanbau auf das Wohnhaus zu verhindern, so dass die Wohnungen nicht in Mitleidenschaft gezogen worden sind. Bereits am frühen Nachmittag war die Kehler Feuerwehr im Einsatz gewesen: In Kork hatte ein Trockner einen Kellerbrand ausgelöst. mehr...

  • Archivare aus ganz Baden und dem Elsass zu Gast in Kehl

    Archivare aus ganz Baden und dem Elsass zu Gast in Kehl

    Vierzehn Archivare aus dem Elsass und aus Baden haben Kehl am Freitag (21. Oktober) einen Besuch abgestattet. Im Rathaus wurden sie von Museums- und Archivleiterin Ute Scherb und von Nanine Delmas, Leiterin des Fachbereichs Bürgerdienste und Soziales, zu ihrem jährlichen Herbsttreffen empfangen. mehr...

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de