Stadtnachrichten

 
  • 13 Autos in vier Messdi-Tagen abgeschleppt

    13 Autos, die in Brandschutzzonen oder vor Anti-Terror-Pollern abgestellt waren, wurden während der vier Messdi-Tage in der Kehler Innenstadt abgeschleppt. mehr...

  • Badeverbot in der Badestelle in Goldscheuer

    In der Badestelle in Goldscheuer ist das Baden bis auf weiteres verboten: Der beliebte See beim Badhiesl muss gesperrt werden, weil die Wasserqualität mangelhaft ist und eine Gesundheitsgefährdung nicht ausgeschlossen werden kann. Auf Weisung des Gesundheitsamtes hat die Stadt Kehl als Ortspolizeibehörde darum am Dienstag (15. Mai) ein Badeverbot angeordnet. mehr...

  • Tausende Kinder laufen für einen guten Zweck

    Tausende Kinder laufen für einen guten Zweck

    Mit 4300 Fünftklässlern aller Schularten aus dem gesamten Eurodistrikt hat der „Kilomètre Solidarité“ am Dienstag (15. Mai) seinen Höhepunkt erreicht. Die Schülerinnen und Schüler liefen im Rahmen der Aktion über die Passerelle des deux Rives hinweg durch den Garten der zwei Ufer, um Geld für kranke Altersgenossen zu sammeln. Am Tag zuvor gingen bereits rund 900 Kinder zwischen fünf und elf Jahren für denselben Zweck an den Start. Der Erlös kommt in diesem Jahr der Mukoviszidose Selbsthilfegruppe Muko-Ortenau und der ELA Selbsthilfegruppe für Leukodystrophie zugute. mehr...

  • Drei Millionen Einzelfahrten in der Tram über den Rhein: Jahres-Ticket für Carl Kleinhans

    Drei Millionen Einzelfahrten in der Tram über den Rhein: Jahres-Ticket für Carl Kleinhans

    Als dreimillionster Nutzer der grenzüberschreitenden Tram hat der 14-jährige Schüler Carl Kleinhans am Montag (14. Mai) eine Jahreskarte für das Straßburger Tram- und das Kehler Busnetz überreicht bekommen. Sein jüngerer Bruder Georg erhielt ein Badgeo. Überreicht haben die Fahrkarten als symbolischen Akt zur Feier des "sensationellen Erfolgs der Tram", wie Oberbürgermeister Toni Vetrano sich ausdrückte, neben ihm der Straßburger Oberbürgermeister Roland Ries, der Präsident der Eurométropole de Strasbourg, Robert Herrmann und der Präsident der CTS, Alain Fontanel. mehr...

  • Vereinbarung über grenzüberschreitenden Mediatheksausweis unterzeichnet

    Vereinbarung über grenzüberschreitenden Mediatheksausweis unterzeichnet

    Von September an können Kehlerinnen und Kehler zu ihrem Leseausweis für die Kehler Mediathek auch die Carte Pass'relle bekommen. Mit dieser haben sie Zugang zu allen Mediatheken auf dem Gebiet der Stadt und der Eurométropole Strasbourg - und zwar ohne Mehrkosten. Im Gegenzug können Besitzer einer Carte Pass'relle, die ihren Wohnsitz in Straßburg haben, in der Kehler Mediathek Bücher und andere Medien ausleihen. In der gemeinsamen Sitzung der Gemeinderäte Kehl und Straßburg am Montag (14. Mai) in der Kehler Stadthalle haben Oberbürgermeister Toni Vetrano und Robert Herrmann, Präsident der Eurométropole de Strasbourg, ihre Unterschriften unter den entsprechenden Vertrag gesetzt. mehr...

  • 13 Veranstaltungen ausverkauft: Kulturbüro zieht positives Fazit über Kultursaison

    Das Kulturbüro blickt auf eine erfolgreiche Theatersaison 2017/2018 zurück: Im Schnitt waren die Schauspiel- und Kammermusik-Vorstellungen sowie die Aufführungen der „WortReich“- und „Passerelles“-Reihe zu 94,7 Prozent ausgelastet. 13 der insgesamt 20 Veranstaltungen waren vollständig ausverkauft. mehr...

  • Neuer Beirat für Menschen mit Beeinträchtigungen Gremium strebt gelebte Inklusion in Kehl an

    Neuer Beirat für Menschen mit Beeinträchtigungen 
Gremium strebt gelebte Inklusion in Kehl an

    Ein inklusives Kehl – das ist das Ziel des frisch gegründeten Beirats für Menschen mit Beeinträchtigungen. Hauptaugenmerkt legt die Interessensvertretung im kommenden halben Jahr darauf, den Alltag für Menschen mit Beeinträchtigungen in den Bereichen Freizeit, Verkehr und öffentliche Einrichtungen zu verbessern. Das haben die 23 Mitglieder bei ihrer konstituierenden Sitzung am 8. Mai im Bürgersaal des Kehler Rathauses beschlossen. mehr...

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de