Stadtnachrichten

 
  • Graffiti-Projekt zum Thema „Farbflut“ verschönert das Kehler Freibad

    Graffiti-Projekt zum Thema „Farbflut“ verschönert das Kehler Freibad

    Eine „Farbflut“ erwartet seit dem Wochenende die Besucherinnen und Besucher des Kehler Freibads: 14 Jugendliche aus der Albert-Schweitzer- und der Wilhelmschule hatten in der vergangenen Woche die Gelegenheit, zusammen mit den professionellen Künstlern Sophia Hirsch und Johannes Mundinger ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen und im Rahmen eines Kooperationsprojekts der Offenen Jugendarbeit, des städtischen Gebäudemanagements, des Kulturbüros und des Club Voltaires die Außenwand zur Schwimmbadstraße nach ihren Vorstellungen zu gestalten. mehr...

  • Boxlegende George Foreman im Kehler Rathaus

    Boxlegende George Foreman im Kehler Rathaus

    Boxlegende George Foreman hat sich am Freitag (8. Juli) im Kehler Rathaus ins Goldene Buch der Stadt eingetragen. mehr...

  • Kulturbüro sucht originelle Ideen für offene Bühnen – Erste Ideen aus der Bürgerbeteiligung realisiert

    Kulturbüro sucht originelle Ideen für offene Bühnen – Erste Ideen aus der Bürgerbeteiligung realisiert

    Erste Maßnahmen aus der Bürgerbeteiligung zur Kulturkonzeption sind bereits auf den Weg gebracht: So wurde der vielfach geäußerte Wunsch nach einer regelmäßigen Samstagsöffnung der Mediathek bereits erfüllt (im Gegenzug bleibt die Einrichtung seit Anfang Juni donnerstags geschlossen). Ideen, die konkret die Darstellung des Kulturangebotes im Veranstaltungskalender kultur.kehl.de betrafen, wurden ebenso realisiert wie ein Newsletter, der gleichwertig über nicht-städtische wie auch städtische Veranstaltungen informiert und circa alle sechs Wochen erscheint. Jetzt sind kreative Köpfe gefragt: Das Kehler Kulturbüro sucht im Rahmen einer Projektförderung Kunstbegeisterte, die ihre Idee für eine offene Bühne in Kehl umsetzen wollen, um die kulturelle Vielfalt und das kulturelle Angebot in der Stadt sichtbarer zu machen. mehr...

  • Schweinestall in Neumühl brennt völlig nieder - 500 Schweine finden den Tod in den Flammen

    Schweinestall in Neumühl brennt völlig nieder - 500 Schweine finden den Tod in den Flammen

    Großbrand in Neumühl: Der Schweinestall und die Werkstatt des Schweinemastbetriebes Körkel sind am Nachmittag des 24. Junis komplett niedergebrannt. Menschen wurden nicht verletzt, aber rund 500 Schweine fanden in den Flammen den Tod. Der stellvertretende Kommandant der Kehler Feuerwehr, Roland Walter, schätzt den Sachschaden an den Gebäuden auf rund 500 000 Euro. Der Wert der Tiere ist dabei nicht mitgerechnet. Die Feuerwehren aus Kehl, Straßburg, Achern und Willstätt waren am Freitagabend noch mit 120 Kräften im Einsatz. Der Einsatz der Kehler Feuerwehr dauerte die ganze Nacht über an. Am Samstagmorgen (25. Juni) riss ein Abbruchunternehmen die Gebäudeteile nieder, unter denen die Feuerwehr noch Glutnester vermutete. Die Feuerwehrabteilungen aus Bodersweier und Zierolshofen waren am Vormittag noch mit Nachlöscharbeiten beschäftigt; der Einsatz geht gegen Mittag zu Ende. mehr...

  • OB Toni Vetrano bedankt sich bei Flüchtlingshelfern

    OB Toni Vetrano bedankt sich bei Flüchtlingshelfern

    „Integration ist ein Prozess, der uns ein Leben lang begleitet – und für die Flüchtlinge wäre diese Integration ohne die vielen engagierten Kehlerinnen und Kehler nicht möglich.“ Mit diesen Worten hat sich Oberbürgermeister Toni Vetrano im Kinocenter Kehl bei rund 25 Flüchtlingshelferinnen und –helfern für ihr ehrenamtliches Engagement bedankt. Auch Erich Jais, Leiter der Initiative Flüchtlingshilfe Kehl, richtete dankende Worte an die Bürgerinnen und Bürger, die den aktuell 465 in Kehl lebenden Flüchtlingen helfend zur Seite stehen. mehr...

  • Elisabeth-Kindergarten bezieht Neubau

    Elisabeth-Kindergarten bezieht Neubau

    Eine ganze Reihe bunter, kleiner Jacken hängt in der Garderobe, in der Leseecke liegen Kuscheltiere neben Kinderbüchern, im Gemeinschaftsraum sitzen rund ein Dutzend Jungs und Mädchen gerade beim Mittagessen: Kurz nach dem Umzug sieht es in den neuen Räumlichkeiten des Elisabeth-Kindergartens schon richtig wohnlich aus. Nach 14 Monaten Bauzeit konnten die acht Erzieherinnen und 65 Kinder Anfang der Woche den Neubau beziehen, der direkt neben dem ehemaligen Kindergarten-Gebäude in der Oberländerstraße entstanden ist. Mit einer symbolischen Schlüsselübergabe an Kindergarten-Leiterin Karola Thellmann haben Oberbürgermeister Toni Vetrano, Baubürgermeister Harald Krapp sowie weitere Vertreterinnen und Vertreter der Stadt die neuen Räumlichkeiten zusammen mit Vertretern der Firma Treubau aus Freiburg eingeweiht. mehr...

  • Rückblick auf Gartenschau als PDF zum Runterladen

    Rückblick auf Gartenschau als PDF zum Runterladen

    Zehn Jahre nach der Gartenschau: Was ist aus den Anlagen geworden, die für das grenzüberschreitende Ereignis 2004 angelegt worden sind? In ihrer Jahresschrift 2014, die im Rathaus noch in gedruckter Form kostenlos zu haben ist, hat die Stadt in einem bunten Kapitel Rückschau gehalten. Aufgrund verschiedener Nachfragen in den vergangenen Wochen steht der reichlich bebilderte Text über den Weißtannenturm, das UFO, die Sanierung von Altrhein und Villa Schmidt, die Kunst im Garten der zwei Ufer und natürlich über die Passerelle auch zum Runterladen bereit. mehr...

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de