Stadtnachrichten

 
  • Umweltschonend, energiesparend und praktisch: Städtischer Betriebshof setzt auf LED-Beleuchtung

    Umweltschonend, energiesparend und praktisch: Städtischer Betriebshof setzt auf LED-Beleuchtung

    In der Vergangenheit war die Beleuchtung in der Maschinenhalle auf dem Betriebshof etwas umständlich. Wenn Mitarbeitende mit vollen Händen oder hinter dem Steuer eines Gabelstaplers in die Halle kamen, war diese zappenduster. Ein Staplerfahrer musste beispielsweise erst sein Gefährt abstellen, aus dem Fahrzeug steigen, den Lichtschalter suchen und anschließend wieder in den Gabelstapler klettern. Mit der neuen Beleuchtungsanlage wird ihnen die Arbeit erleichtert. Hinzu kommt: Die LED-Leuchten sind energiesparend und umweltschonend. mehr...

  • Französischer Innenminister auf Stippvisite in Kehl

    Französischer Innenminister auf Stippvisite in Kehl

    Hoher Besuch aus Paris in der Grenzstadt: Der französische Innenminister Christophe Castaner hat am Freitag, 14. Februar, auf einen Kurzbesuch in Kehl vorbeigeschaut. Neben einem Stopp auf der Europabrücke stand auch eine Visite bei der deutsch-französischen Polizeidienststelle auf dem Programm. Vor Ort informierte sich der Innenminister über die Arbeit der grenzüberschreitend arbeitenden Beamtinnen und Beamten. mehr...

  • Brennendes Pelletlager in Kork: Feuerwehr rückt mit 32 Einsatzkräften aus

    Brennendes Pelletlager in Kork: Feuerwehr rückt mit 32 Einsatzkräften aus

    Wo Rauch ist, ist auch Feuer, heißt es in einem bekannten Sprichwort. Welcher Wahrheitsgehalt in dieser Aussage steckt, erlebten die Feuerwehrleute aus Kork und der Kernstadt am Donnerstag, 13. Februar, gegen 22.10 Uhr, als sie zu einem Einsatz an die Landstraße in Kork gerufen wurden. Im Erdgeschoss der Musikschule war ein Pelletlager in Brand geraten, es drohte eine Staubexplosion. mehr...

  • Kita Bodersweier soll im September 2021 in die ehemalige Werkrealschule einziehen

    Kita Bodersweier soll im September 2021 in die ehemalige Werkrealschule einziehen

    Alle Kinder unter ein Dach bringen, ist die Devise für den Umbau der ehemaligen Werkrealschule in Bodersweier hin zur neuen Adresse des evangelischen Kindergartens. Mit dem symbolischen Spatenstich haben die Bauarbeiten am Mühlenweg nun offiziell begonnen. Im Herbst nächsten Jahres sollen hier fünf Gruppen mit insgesamt 95 Plätzen betreut werden. mehr...

  • Abheften war gestern: Digitallotsen ebnen den Weg für moderne Verwaltung

    Abheften war gestern: Digitallotsen ebnen den Weg für moderne Verwaltung

    Innovativ, agil, technologieaffin: Drei Begriffe, welche die wenigsten auf den ersten Blick mit einer Behörde in Verbindung bringen. Das soll sich in Zukunft ändern, denn die Stadtverwaltung setzt auf neue Arbeitstechniken, um den Weg frei zu machen für mehr Digitalisierung. Diese Botschaft sollen elf Digitallotsinnen und -lotsen künftig in die einzelnen Abteilungen tragen und dazu Projekte anstoßen. In einem zweitägigen Kursus wurden sie fit gemacht für ihre neuen Aufgaben. mehr...

  • Virtueller Rundgang durch die neuen Büros für Sozialwesen und Liegenschaften

    Virtueller Rundgang durch die neuen Büros für Sozialwesen und Liegenschaften

    Die Bereiche Sozialwesen und Liegenschaften sind umgezogen: Seit dem 9. Januar sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Blumenstraße 8 erreichbar; vormals eine Filiale der BB-Bank. „Es passiert aktuell recht häufig, dass Bürgerinnen und Bürger uns noch im Rathaus I suchen“, berichtet Beate Sirch, Mitarbeiterin bei der Rentenberatung. Neben ihrer Abteilung sind auch die Leitung, das Obdachlosenwesen, die Wohngeldstelle sowie die Ansprechpartnerinnen und -partner für Elterngeld und Schwerbehinderte mit umgezogen. mehr...

  • Wackelkandidaten unter den Pappeln müssen nicht gefällt werden

    Wackelkandidaten unter den Pappeln müssen nicht gefällt werden

    Ein rotes Kreuz auf der Rinde verheißt für die gekennzeichneten Bäume in der Regel nichts Gutes. Im Garten der zwei Ufer – auf Kehler Seite – finden sich gleich zwei Pappeln mit dieser Markierung. Auch sie waren potenzielle Kandidaten für eine Fällung. Nach eingehender Prüfung folgte die erleichternde Gewissheit: Die Bäume sind noch so gesund, dass sie stehen bleiben können. mehr...

 

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Rathausplatz 1 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de