Stadtnachrichten

 
  • Pfarrgasse und Oberländerstraße werden zu Einbahnstraßen

    Pfarrgasse und Oberländerstraße werden zu Einbahnstraßen

    Mit einer neuen Verkehrsführung soll die Pfarrgasse nun der Aufgabe nachkommen, die ihr im Mobilitätskonzept der Stadt von 2018 zugedacht wurde: Ihre Anwohnerinnen und Anwohner mit der Hauptstraße und der Kinzigallee zu verbinden. Stattdessen ist die Pfarrgasse viele Jahre als Durchfahrtsstraße genutzt worden. Eine verengte Fahrbahn und ausgeschilderte Einfahrtsverbote sorgen inzwischen dafür, dass der Abbiegeverkehr die Strecke nicht mehr länger als Verbindungsstraße zur Innenstadt nutzen kann. Stattdessen wird der Verkehr nun über die Oberländerstraße geführt. mehr...

  • Oberbürgermeister Toni Vetrano wird nicht für eine zweite Amtszeit kandidieren

    Oberbürgermeister Toni Vetrano wird nicht für eine zweite Amtszeit kandidieren

    Oberbürgermeister Toni Vetrano wird sich bei der Anfang 2022 anstehenden OB-Wahl nicht um eine weitere Amtszeit bewerben. Das hat der 57-Jährige am Mittwochabend (21. April) am Ende der öffentlichen Sitzung des Gemeinderats bekannt gegeben. Als Gründe für seine Entscheidung nannte er ausschließlich persönliche Motive: „Die nun seit mehr als einem Jahr andauernde Corona-Zeit und meine Erkrankung im vergangenen Jahr haben dazu geführt, dass ich einen anderen Blick auf das Leben werfe.“ mehr...

  • Kriminalprävention nun in städtischer Zuständigkeit – Neue Projektideen werden mit bewährtem Team umgesetzt

    Kriminalprävention nun in städtischer Zuständigkeit – Neue Projektideen werden mit bewährtem Team umgesetzt

    Sicherheit im Netz, Gewalt in der Familie, Gewalt unter Kindern und Jugendlichen, Warnung vor Trickbetrügern bei Senioren, grenzüberschreitende Zusammenarbeit im Umgang mit jungen Menschen: Bewährte Projekte und Unterrichtseinheiten in den Schulen und neue Ideen – Jannate Hammerstein, seit dem 1. April bei der Stadt Kehl für die kommunale Kriminalprävention (KKP) zuständig, ist voller Tatendrang. Die Corona-Pandemie hat für die 39-Jährige und die Präventionsbeauftragte der Kehler Polizei, Anja Faulhaber, neue Aufgabenfelder gebracht, die sie bereits angehen und Themen, die demnächst auf der Agenda stehen. „Die Kinder und Jugendlichen sind durch mit den Nerven“, konstatiert Jannate Hammerstein, „mit Frust können sie kaum noch umgehen; es wird schnell schlimm“. 20 Jahre lang war die kommunale Kriminalprävention für Kehl, Rheinau und Willstätt beim Kreisverband des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) angesiedelt – mit vereinten Kräften und der finanziellen Unterstützung der Bürgerstiftungen Kehl, Rheinau und Willstätt sowie des Vereins Courage ist es gelungen, sie trotz einer schwierigen Haushaltslage bei der Stadt Kehl weiterzuführen. mehr...

  • Kehl kommt im ADFC-Fahrradklima-Index fast auf Freiburg-Level

    Kehl kommt im ADFC-Fahrradklima-Index fast auf Freiburg-Level

    Im Fahrradklima-Index des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) für 2020 belegt die Rheinstadt Platz 93 von 415 in der Kategorie „Kommunen mit 20 000 bis 50 000 Einwohnerinnen und Einwohnern“. 239 Kehlerinnen und Kehler gaben im Rahmen der Aktion per Fragebogen Auskunft über das Radfahren vor Ort und darüber, ob die Verwaltung ihre Interessen und Wünsche ernst nimmt. Mit der Schulnote 3,66 liegt Kehl dabei leicht über dem Durchschnitt von 3,9. Zum Vergleich: Die Radstadt Freiburg kommt bei der Umfrage auf den Wert 3,35. Im Detail punktet Kehl bei Fragen nach der Erreichbarkeit des Stadtzentrums, beidseitig zugänglichen Einbahnstraßen und dem zügigen Radfahren, hat aber bei den Themen Fahrraddiebstahl, Ampelschaltung und Konfliktsituationen mit Autos noch Luft nach oben. mehr...

  • Parken mit dem Smartphone in Kehl, Lahr und Gengenbach

    Parken mit dem Smartphone in Kehl, Lahr und Gengenbach

    Beim Bummeln durch die Innenstadt ganz vergessen, den Parkschein zu lösen? Kein Problem – in Kehl, Lahr und Gengenbach kann ab sofort das Parkticket auch digital gelöst werden - Parkster macht es möglich. Innerhalb des Schnupperzeitraums lässt sich die App in allen drei Städten parkgebührenfrei testen. mehr...

  • 41 Bodenaufkleber an elf Standorten weisen auf Corona-Regeln, Schnelltestzentrum und Luca-App hin

    41 Bodenaufkleber an elf Standorten weisen auf Corona-Regeln, Schnelltestzentrum und Luca-App hin

    Die bunten Aufkleber in der Fußgängerzone, vor dem Rathaus und der Stadthalle sowie am Bahnhof stechen ins Auge. In kräftigen Blau- und Orangetönen gehalten, bringen sie wichtige Corona-Hinweise sprichwörtlich unter die Bürgerinnen und Bürger. Sie weisen auf die Maskenpflicht hin, auf die Luca-App sowie auf die Testmöglichkeiten in der Stadthalle. mehr...

  • Verkehrswende in Kehl: Mobilitätsstationen als umweltfreundliche Alternative zum Privatwagen

    Verkehrswende in Kehl: Mobilitätsstationen als umweltfreundliche Alternative zum Privatwagen

    Bequem und unkompliziert vom Stadtbus auf das Leihfahrrad oder das Carsharing-Fahrzeug umsteigen, das soll anhand von Mobilitätsstationen auch in Kehl möglich werden. Geplant ist, ab 2023 über einen Zeitraum von zehn Jahren bis zu 25 solcher Knotenpunkte in Kehl aufzubauen. Diese Mobilitätsstationen stehen jedoch nicht für sich, sondern sollen Teil eines großen Netzes werden, das die Mitgliedskommunen des Mobilitätsnetzwerks Ortenau – Kehl, Offenburg, Lahr, Rheinau, Willstätt, Appenweier, Schutterwald, Gengenbach, Friesenheim und Neuried – umfasst. Stufenweise soll das Stationsnetz in den Folgejahren ausgebaut werden. Außerdem überlegen bereits weitere Städte und Gemeinden, sich dem Netzwerk anzuschließen. mehr...

 

Bekanntmachungen & Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Rathausplatz 1 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de