"Ein Acht-Stunden-Tag im Büro käme für mich nie in Frage" - Das Jugendzentrum hat ein neue Leiterin

Das Kehler Jugendzentrum hat wieder eine neue Leitung: Vanessa Balbrink aus Rheinau hat im Februar ihre unbefristete Vollzeitstelle angetreten. Sie folgt Marco Schwind nach, der das Jugendzentrum von April 2012 bis Ende vergangenen Jahres betreut hat. Die neue Leiterin will die Jugendlichen unter anderem für die Teilnahme an der Politik motivieren – das erste Projekt, dem sie sich widmet, ist ein Politik-Café, in dem Jugendarbeiterinnen und Jugendarbeiter gemeinsam mit Jugendlichen Vorschläge für eine politische Beteiligungsform entwickeln.

„Ein Acht-Stunden-Tag im Büro käme für mich nie in Frage“, sagt Vanessa Balbrink. Die 21-Jährige braucht nach eigener Aussage einen abwechslungsreichen Beruf und den Kontakt mit Menschen. „Dass ich in den sozialen Bereich will und die Arbeit mit Kindern oder Jugendlichen zu tun haben soll, war mir schon früh klar“, erinnert sie sich.
Durch diverse Praktika und die Arbeit im Jugendtreff Achern hat sie als Teenager schon Erfahrung in der Arbeit mit Kindern und Jugendliche gesammelt. Auf das Abitur folgte ein Studium der Sozialen Arbeit an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) in Stuttgart. Bei studienbegleitenden Praktika lernte Vanessa Balbrink Kehls Schullandschaft kennen, war an der Tulla-Realschule, dem Einstein-Gymnasium und an der Hebelschule tätig.

Vanessa Balbrinkzoom

„Kehl bietet für die soziale Arbeit mit Jugendlichen sehr viele Möglichkeiten“, findet die gebürtige Rheinauerin. Ihr erstes Projekt im Jugendzentrum, das Politik-Café, startet bereits im März. Dann klappert der „Juze-Bus“ die Kehler Schulen und Jugend-Treffpunkte in der Kernstadt und den Ortschaften ab und fragt Jugendliche nach ihren politischen Ideen und Themen, die sie interessieren. Die Jungs und Mädchen schreiben ihre Gedanken und Vorstellungen auf kleine Zettel und Heften sie an den Bus. Im Jugendzentrum nutzen Jugendarbeiterinnen und Jugendarbeiter sowie interessierte Jugendliche die Zettelnotizen als thematische Grundlage für das erste Politik-Café. Dazu sollen auch Gemeinderäte und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung eingeladen werden. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Politik-Cafés entwickeln Konzepte, wie Jugendliche sich an der Politik in der Kernstadt und den Ortschaften beteiligen können – etwa in Form eines Jugendgemeinderates, wie er schon besteht, eines Jugendforums, oder des Politik-Cafés selbst.

11.02.2016

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de