Briefwahlunterlagen für die Landtagswahl ab sofort erhältlich

Für die Landtagswahl am Sonntag, 13. März, können die Wahlberechtigten ab sofort im Kehler Rathaus die Briefwahl beantragen. Das Antragsformular steht auch im Internet zum direkten Ausfüllen am Bildschirm bereit. Die Briefwahlunterlagen können auf Antrag direkt beim Bürgerservice des Rathauses und in den Ortsverwaltungen erhalten werden, schreibt die Stadtverwaltung in einer Pressemitteilung. Ebenso können die Unterlagen durch das Ausfüllen und Rücksenden der per Post zugestellten Wahlbenachrichtigung beantragt werden. Auch im Internet ist der Antrag möglich.

Wahlzoom

Auf www.kehl.de/wahl müssen in das Online-Antragsformular lediglich die Daten aus der Wahlbenachrichtigung eingetragen werden.
Der Briefwahlantrag kann noch bis spätestens Freitag, 11. März, 18 Uhr gestellt; hierfür bleibt das Rathaus in der Kernstadt an diesem Freitag extra länger geöffnet.
Die ausgefüllten Unterlagen müssen spätestens am Wahltag um 18 Uhr wieder im Rathaus der Kernstadt eingegangen sein. Wahlberechtigt sind volljährige deutsche Staatsbürger, die ihren Wohnsitz seit mindestens drei Monaten in Baden-Württemberg haben. Jeder Wahlberechtigte erhält automatisch eine Wahlbenachrichtigung per Post. Wer dazu Fragen hat, kann sich an Kerstin Faschon (Telefon 07851 88-1101, E-Mail k.faschon@stadt-kehl.de) wenden.
Der Bürgerservice ist zu folgenden Zeiten geöffnet: Montag und Dienstag 8.30 Uhr bis 16 Uhr, Mittwoch und Freitag 8.30 bis 12 Uhr, Donnerstag 8.30 Uhr bis 18 Uhr.

12.02.2016

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de