Bei der Stadtverwaltung stehen Umzüge an: Bereich Familie und Bildung künftig im Weinbrennerhaus

Bei der Stadtverwaltung stehen in den nächsten Wochen und Monaten einige Umzüge an: Nachdem die Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungs-GmbH in die neuen Räume in der Rheinstraße 77 (ehemals Café Danner) umgezogen ist, werden die im Weinbrennerhaus freigewordenen Büros künftig vom Bereich Familie und Bildung genutzt. Der Umzug beginnt am Freitag (3. Juni) und dauert voraussichtlich bis Mittwoch (8. Juni). In dieser Zeit sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bereichs nicht erreichbar. Als nächstes werden dann die Bereiche Allgemeine Sozialverwaltung und Verkehrswesen umziehen.

Hintergrund für die Umzüge ist zum einen die Raumknappheit in den Verwaltungsgebäuden im Stadtzentrum durch eine gestiegene Zahl von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, zum anderen geht es darum, dass Bereiche mit großem Publikumsverkehr barrierefrei erreichbar sein müssen. Das gilt zum Beispiel für die Allgemeine Sozialverwaltung, zu der unter anderem die Wohngeldstelle, die Rentenstelle, die Obdachlosenbetreuung, die Asylbewerber- und Flüchtlingshilfe sowie die Beschäftigungsförderung gehören. Damit der Zugang zu diesen Servicestellen künftig barrierefrei ist, werden sie ins Erdgeschoss des Rathauses I in der Hauptstraße 85 umziehen.

In das Weinbrennerhaus zieht der Bereich Familie und Bildung ein.

Platz macht für die Allgemeine Sozialverwaltung der Bereich Verkehrswesen mit dem Kommunalen Ordnungsdienst und dem Gemeindevollzugsdienst. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden die Räume beziehen, die der Bereich Familie und Bildung vor dem Umzug ins Weinbrennerhaus belegt hat. Die Arbeitsplätze werden teilweise doppelt besetzt durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die zeitversetzt arbeiten.
Parallel zu diesen Umzügen läuft die Planung für den Anbau ans Rathaus II in der Herderstraße. Mit den Bauarbeiten soll im Sommer begonnen werden; die Bauzeit beträgt mindestens acht Monate. Durch den Anbau eines Aufzugs wird das Rathaus II barrierefrei; außerdem entstehen fünf zusätzliche Büroräume, in die dann Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bereiche Gebäudemanagement, Tiefbau und Umwelt einziehen werden.

02.06.2016

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de