Elisabeth-Kindergarten bezieht Neubau

Eine ganze Reihe bunter, kleiner Jacken hängt in der Garderobe, in der Leseecke liegen Kuscheltiere neben Kinderbüchern, im Gemeinschaftsraum sitzen rund ein Dutzend Jungs und Mädchen gerade beim Mittagessen: Kurz nach dem Umzug sieht es in den neuen Räumlichkeiten des Elisabeth-Kindergartens schon richtig wohnlich aus. Nach 14 Monaten Bauzeit konnten die acht Erzieherinnen und 65 Kinder Anfang der Woche den Neubau beziehen, der direkt neben dem ehemaligen Kindergarten-Gebäude in der Oberländerstraße entstanden ist. Mit einer symbolischen Schlüsselübergabe an Kindergarten-Leiterin Karola Thellmann haben Oberbürgermeister Toni Vetrano, Baubürgermeister Harald Krapp sowie weitere Vertreterinnen und Vertreter der Stadt die neuen Räumlichkeiten zusammen mit Vertretern der Firma Treubau aus Freiburg eingeweiht.

„Die Kleinkindbetreuung hat bei der Stadtentwicklung in Kehl oberste Priorität“, sagte OB Toni Vetrano bei dem Treffen zur Schlüsselübergabe, und deshalb freue er sich umso mehr, dass der Umzug des Kindergartens nun vollzogen sei. Mehr als zehn Millionen Euro habe die Stadt bereits in den Ausbau der städtischen Kindertageseinrichtungen investiert – mit Erfolg: „Die Anzahl der Kinder in den Einrichtungen wächst.“

Große Freude bei den Kleinen: Der OB und Treubau-Vorstand Bernd Rösch hatten zur Schlüsselübergabe ein paar Geschenke mitgebracht.

Auch Treubau-Vorstand Bernd Rösch zeigte sich glücklich darüber, dass der erste von zwei Bauabschnitten im Umbau des Kindergartens nun abgeschlossen ist. „Wir sind voll im Zeitplan“, berichtete er. Am 20. Juni soll mit dem zweiten Bauabschnitt begonnen werden: Dann wird nebenan das Gebäude, das den Elisabeth-Kindergarten vor dem Umzug beherbergt hatte, abgerissen und wieder neu aufgebaut. Wie im Nachbargebäude, das nun neu bezogen wurde, entstehen im Erdgeschoss Räume für den Kindergarten und darüber 14 Wohnungen. Der Gesamtkomplex, der voraussichtlich Ende 2017 bezugsfertig ist, umfasst dann insgesamt 28 Wohnungen und rund 750 Quadratmeter Freifläche für den Kindergarten.

Bei der Schlüsselübergabe: Kindergarten-Leiterin Karola Thellmann mit Treubau-Vorstand Bernd Rösch.

Durch die Vergrößerung können nach der Fertigstellung zwei neue Krippengruppen mit insgesamt 20 Kindern im Alter zwischen einem und drei Jahren eingerichtet werden – zusätzlich zu den 65 Jungs und Mädchen zwischen zwei und sechs Jahren, die den Kindergarten aktuell besuchen. Auch eine eigene Turnhalle bekommen die Kleinen; bis zum Abschluss der zweiten Bauphase müssen sie allerdings noch wie bisher in die KT-Halle ausweichen. Ebenso vergrößert sich der Essraum: Anstelle von aktuell nur 17 Kindern könnten in Zukunft zwischen 30 und 40 das Angebot nutzen, zum Mittagessen zu bleiben, erklärte Kindergarten-Leiterin Karola Thellmann.
Sie freute sich, dass der erste Bauabschnitt nun vollendet ist; „die Kinder werden die Räume jetzt mit Leben füllen“, sagte sie. Auch wenn beim Abschied vom „alten“ Kindergarten die eine oder andere Träne geflossen sei, die Jungs und Mädchen gewöhnten sich sicherlich schnell an die neuen Räumlichkeiten.

Der Neubau, in den der Kindergarten Anfang der Woche eingezogen ist.

Viel verändert hat sich für die Kleinen tatsächlich nicht: Mit ungefähr 400 Quadratmetern steht ihnen in den lichtdurchfluteten Zimmern fast genauso viel Platz zum Spielen zur Verfügung wie vorher; und sämtliche Spielsachen, Puppen, Werkkoffer, Verkleidungen und Musikinstrumente sind mit umgezogen – mehr als 100 Kisten haben Erzieherinnen, Eltern und Mitarbeiter des Betriebshofes in das neue Haus geschleppt. Nachdem die Umzugshelferinnen und -helfer in der vergangenen Woche alle Räume eingerichtet haben, können die Kinder sich nun im Musikzimmer am Klavier ausprobieren, im Bällebad herumtoben, sich im Rollenspiel-Zimmer als Cowboy oder als Koch verkleiden oder im Werk- und Konstruktionsraum mit Säge, Zange oder Bastelschere kreativ werden.

Info:
In den Umbau des Elisabeth-Kindergartens investiert die Stadt Kehl insgesamt rund zwei Millionen Euro, davon 240 000 Euro in die Außenanlagen, zu denen eine Rasenfläche sowie ein überdachter, gepflasterter Bereich zählen.

Das alte Gebäude des Kindergartens, das abgerissen und wieder neu aufgebaut wird.

08.06.2016

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de