5000 Euro für Bildungsprojekt in der Kreuzmatt

Für das Bildungsprojekt Kreuzmatt hat der Lions Club Offenburg 5000 Euro gespendet. Lions-Club-Mitglied Ralf Seebacher und Clubmaster Martin Haen überreichten Claudia Mündel von der Gemeinwesenarbeit Kreuzmatt den Scheck in Anwesenheit von Oberbürgermeister Toni Vetrano.

„Unser Ansatz ist, dort zu helfen, wo die Menschen auch wirklich Hilfe benötigen“, erklärte Ralf Seebacher, auf dessen Initiative hin der Lions Club Offenburg das Bildungsprojekt Kreuzmatt in sein Jahresactivity-Programm aufgenommen hat und nun mit der Geldspende unterstützt. „Wir wünschen uns Bildung für die gesamte Gesellschaft, das heißt auch für sozial benachteiligte Menschen“, führte er weiter aus. Aus diesem Grund sei es den Mitgliedern des Lions Club wichtig, besonders solche Projekte zu unterstützen, die bisher wenig Unterstützung erhalten hätten.
Die Spende werde insbesondere dafür verwendet, ein Nachhilfeangebot im Rahmen des Bildungsprojektes zu schaffen, erklärte Claudia Mündel. „Bisher hatten wir dafür einfach kein Geld, doch jetzt können wir das in Angriff nehmen“, freute sie sich.

Lions-Club-Mitglied Ralf Seebacher und Clubmaster Martin Haen überreichten Claudia Mündel in Anwesenheit von Oberbürgermeister Toni Vetrano den Scheck im Wert von 5000 Euro.zoom

Info:
Das Bildungsprojekt ist mit dem Ziel ins Leben gerufen worden, allen Kindern und Jugendlichen im Stadtteil Kreuzmatt Chancengleichheit zu ermöglichen. Dafür sollen so viele niedrigschwellige Angebote wie möglich geschaffen werden. Bisher wurden Praxisprojekte wie mehrsprachige Vorlesestunden, ein mobiles Fahrrad-Café, Grillfeste oder gemeinsame Kochaktionen unter dem Motto „Sprache geht durch den Magen“ verwirklicht. Ein weiteres Projekt wird voraussichtlich die Einrichtung eines Bildungsbüros in der Villa RiWa sein. Dort sollen Eltern, Kinder und Jugendliche kostenlos in Sachen Schule, Beruf und Ausbildung beraten werden.

31.10.2016

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de