Neues Forum soll Wohnungs- und Arbeitssuche für Flüchtlinge vereinfachen

Wer Wohnungen für Flüchtlinge anbieten möchte, kann dies jetzt auch im Internet auf der Flüchtlingshilfeseite der Stadt Kehl tun. Dort wurde das bereits bestehende Forum für Sachspenden und Beschäftigungsmöglichkeiten um die Rubrik „Wohnungen“ ergänzt.

Die Menschen, die nach einer nicht selten monatelangen Flucht in Kehl angekommen sind, besitzen in der Regel nur noch wenige persönliche Gegenstände. Gerade wenn sie von der Erstunterbringung in eine eigene Wohnung umziehen dürfen, sind sie auf Spenden aus der Bevölkerung angewiesen. Vielen fehlt zudem die Möglichkeit, gezielt nach Jobs, Praktika oder Ausbildungsstellen zu suchen. Aus diesem Grund wurde bereits vor ungefähr einem Jahr auf der Webseite www.fluechtlingshilfe.kehl.de das „Forum für Sachspenden und Beschäftigungsmöglichkeiten“ erstellt.
Da die Stadt Kehl immer wieder Anfragen von Menschen erhalten hat, die gerne Wohnungen an Flüchtlinge vermieten möchten, wurde das Forum nun um die neue Rubrik „Wohnungen“ erweitert. Dort kann auch genau nachgelesen werden, welche Schritte die potenziellen Vermieter und Mieter beachten müssen.
Um die Website übersichtlicher zu gestalten, wurden die Themenfelder „Sachgegenstände“ und „Beschäftigungsmöglichkeiten“ jeweils in separate Rubriken unterteilt.
Nach einmaliger Registrierung per E-Mail können Nutzer in den einzelnen Rubriken Angebote oder Gesuche einstellen – wer sich angesprochen fühlt, antwortet ganz einfach auf den jeweiligen Eintrag.

09.11.2016

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de