Vertreter aus Stadtspitze und Gemeinderat bei Demonstration gegen AfD-Landesparteitag

Vertreter der Stadtspitze und des Kehler Gemeinderats haben sich am heutigen Samstag (19.November) an der Kundgebung gegen den AfD-Landesparteitag in der Kehler Stadthalle beteiligt. Hinter dem Transparent "Kehl ist weltoffen, bunt und tolerant" versammelten sich neben Stadträten von Grünen, SPD, Frauenliste, Jugendliste und FDP auch Oberbürgermeister Toni Vetrano und Baubürgermeister Harald Krapp. Weil Parteiveranstaltungen in der Kehler Stadthalle grundsätzlich erlaubt sind, hatte die Stadt auch den Landesparteitag der AfD zulassen müssen, die heute und morgen ihre Kandidaten für die Bundestagswahl nominieren will. Die Gegendemonstration ist vom Kreisverband der Jusos angemeldet worden; weitere Gruppierungen hatten sich angeschlossen. Die Polizei ging von rund 350 Demonstrationsteilnehmern aus.

Oberbürgermeister Toni Vetrano und der Gemeinderat waren im Vorfeld übereingekommen, die für den heutigen Samstag geplante Klausurtagung des Gemeinderats zum Doppelhaushalt 2017/2018 abzusagen, um den Stadträten die Teilnahme an der Kundgebung vor der Stadthalle und dem Protestzug durch die Innenstadt zu ermöglichen. Wie bereits im Vorfeld des Parteitages stellte der OB am Samstag erneut klar, dass es nur zwei Möglichkeiten gebe: Entweder untersage man grundsätzlich sämtliche Veranstaltungen von Parteien in der Stadthalle oder man behandle alle Parteien gleich.
Oberbürgermeister Toni Vetrano hatte außerdem für den Samstag den Verwaltungsstab der Stadt einberufen.

 
 
 
 

19.11.2016

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de