Baurecht für die Tram vom Bahnhof bis zum Rathaus liegt vor

Die Tram kann bis zum Rathaus gebaut werden: Die Klagefrist ist abgelaufen, damit ist der Planfeststellungsbeschluss rechtskräftig und kann nicht mehr angefochten werden, wie das Regierungspräsidium Freiburg der Stadt Kehl mitgeteilt hat.

Die Verlängerung der Tramlinie D über den Rhein kann damit vom Bahnhof bis zum Rathaus wie geplant weitergebaut werden. Das ist für die Stadt Kehl auch deswegen eine wichtige Nachricht, weil sie für eine Tram mit Endstation am Bahnhof keine Zuschüsse von Bund und Land bekommen hätte.

Obwohl im Rahmen der Offenlage der Planfeststellungsunterlagen knapp 100 Einwendungen erhoben worden waren, hat keiner der Einwender Klage eingereicht. "Das zeugt davon, dass eine verträgliche Lösung gefunden wurde, die auch die Kehler Bürgerinnen und Bürger mittragen", erklärt Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer, die den Planfeststellungsbeschluss am 21. September im Rahmen einer öffentlichen Gemeinderatssitzung persönlich überbracht hatte.

07.12.2016

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de