Erste Testfahrt für Tramlinie D

Test bestanden – trotz Schnee: Am Dienstag (10. Januar) haben die ersten Tramzüge die Strecke zwischen der Straßburger Haltestelle Aristide Briand und der Trambrücke über den Rhein befahren. So wurde unter anderem geprüft, ob die Stromversorgung der Straßenbahn über die Oberleitungen reibungslos funktioniert und ob der Abstand der Züge zum Bahnsteig an den Haltestellen ausreicht.

Die 42 Meter lange Straßenbahn des Typs Citadis war die erste von drei Bahnen aus dem Fuhrpark der Straßburger Verkehrsbetriebe CTS, die am Dienstag auf der Strecke getestet wurden. Obwohl die Schneedecke dicht war, meisterte sie ihre erste Testfahrt auf dem französischen Abschnitt der neuen Strecke der Linie D, die Straßburg mit Kehl verbinden wird, problemlos. In Schrittgeschwindigkeit und ohne Passagiere rollte sie auf den Schienen von Straßburg über die Citadelle-Brücke durch das Rheinhafenviertel bis zur Trambrücke. Dort machte sie kehrt und fuhr anschließend zurück nach Straßburg. Begleitet wurde der Zug von einem großen Gefolge: Vertreter der Eurométropole Straßburg, der CTS sowie französische Polizeibeamte und Fotografen spazierten neben der Tram her – auch Alain Fontanel, erster Beigeordneter der Stadt Straßburg und Präsident der CTS, war dabei und schoss mit dem Smartphone Fotos von der Probefahrt.

Zahlreiche Begleiter hatte die Citadis-Straßenbahn, als sie am Dienstagvormittag ins Rheinhafenviertel einfuhr.zoom

Auf der deutschen Seite des Rheins wird die Tram voraussichtlich zum ersten Mal am Freitag, 3. Februar, getestet. Dann fährt sie über die Trambrücke bis zur künftigen Haltestelle auf Höhe des Kehler Bahnhofs – wieder in Schrittgeschwindigkeit und ohne Passagiere.
Im Zeitraum zwischen dem 22. Februar und dem 17. März wird im Testbetrieb die komplette Strecke – von der Straßburger Haltestelle Aristide Briand bis zur Haltestelle auf Höhe des Kehler Bahnhofs – befahren. Erstmals Passagiere befördern wird die Tram über den Rhein bei der offiziellen Jungfernfahrt. Das Datum ist noch nicht festgelegt, weil die Antwort des französischen Staatspräsidenten François Hollande und von Bundeskanzlerin Angela Merkel, ob sie an dem Ereignis teilnehmen können, noch aussteht.

Weitere Eindrücke von der ersten Testfahrt gibt's hier in der Bildergalerie:

 
 
 
 

10.01.2017

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de