Spatenstich für Neubau des Sundheimer Kindergartens

Auf mehr Platz zum Spielen und ein komplett neues Gebäude können sich die Jungen und Mädchen aus der Kindertageseinrichtung Sundheim freuen: Mit einem beherzten Spatenstich haben Oberbürgermeister Toni Vetrano und Baubürgermeister Harald Krapp gemeinsam mit Stadträtinnen und Stadträten, der Leiterin des Kindergartens Natalie Jockers, Vertretern der Stadtverwaltung, der evangelischen Kirche, des Elternbeirats und der beteiligten Unternehmen die Arbeiten für den Kita-Neubau am Dienstagnachmittag (21. Februar) symbolisch eingeläutet. Auf der Fläche neben der Martin-Luther-Kirche beim Kreisverkehr Vogesenallee/Hauptstraße soll der bislang dreigruppige Kindergarten künftig sechs Gruppen Platz bieten.

Ab kommender Woche werden die ersten Bagger anrollen und mit dem Ausheben der Baugrube beginnen, die Fertigstellung des Neubaus ist für Mitte 2018 geplant. Die Trägerschaft des bislang evangelischen Kindergartens geht damit auf die Stadt Kehl über. „Wir werden alle Kräfte bündeln, um die angesetzte Bauzeit einzuhalten“, versprach Oberbürgermeister Toni Vetrano den Anwesenden. Zuvor hatte er sich vor allem bei den Elternbeiräten und der Leitung des Kindergartens für ihre Geduld bedankt. Der Beschluss für den Neubau war schließlich schon Ende des Jahres 2015 gefasst worden, im September 2016 hätten die Arbeiten beginnen sollen. „Viele erforderliche Baumaßnahmen mussten aufgrund fehlender Kapazitäten nach hinten verschoben werden, aber nun werden wir eine nach der anderen Schritt für Schritt abarbeiten“, versicherte Toni Vetrano. Ende April 2018 soll der Neubau stehen, vier weitere Monate sind für die Fertigstellung der Außenanlage veranschlagt. Mit einer Nutzfläche von insgesamt knapp 1550 Quadratmetern wird die Kindertageseinrichtung dann zwei Krippengruppen mit 20 Kindern sowie vier Kindergartengruppen mit insgesamt maximal 100 Kindern Platz bieten.

So soll der Neubau aussehen.

„Die Baukosten werden rund 4,55 Millionen Euro betragen“, erklärte Michael Heitzmann, technischer Leiter des städtischen Gebäudemanagements. Das Gebäude sei so geplant, dass die einzelnen Stockwerke je nach Bedarf in Zukunft auch anders genutzt werden könnten, beispielsweise als Senioreneinrichtung. Zunächst soll die gesamte Fläche des Neubaus jedoch einzig und allein den Kindern vorbehalten bleiben. Im Erdgeschoss des Gebäudes werden die zwei Kleinkindgruppen und der Essbereich untergebracht, im ersten Obergeschoss ist Platz für die vier anderen Gruppen vorgesehen. Im Dachgeschoss sollen ein Mehrzweckraum sowie eine Werkstatt eingerichtet werden, die restliche Dachfläche wird als Außenfläche zum Spielen ausgebaut.

Spatenstich für die Kita Sundheimzoom

23.02.2017

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de