Piratenspielplatz in der Kreuzmatt nimmt Form an

Der Anblick der zahlreichen neuen Spielgeräte, die derzeit auf dem Spielplatz neben der Villa RiWa montiert werden, dürfte den jüngsten Bewohnerinnen und Bewohnern der Kreuzmatt schon jetzt große Lust aufs Rutschen, Schaukeln, Klettern, Balancieren und Toben machen. Sie bestehen aus Robinienstämmen und sind bunt bemalt, aus manchen ragt ein Schlangenkopf hervor. Ein wenig müssen die Jungen und Mädchen sich allerdings noch gedulden, bis sie den Spielplatz nutzen dürfen: Voraussichtlich in vier bis fünf Wochen wird er endgültig fertiggestellt und zum Spielen freigegeben.

In diesen Tagen wird der Spielplatz mit Sand aufgefüllt, anschließend müssen noch verschiedene Sitzgelegenheiten montiert werden. Auch werden noch einige Bäume gepflanzt, darunter fünf Ahornbäume, die wegen der Verlängerung der Tramstrecke bis zum Rathaus von ihrem angestammten Platz am Läger weichen müssen. Sie werden in der kommenden Woche an ihren neuen Standort in der Kreuzmatt gebracht. Sofern die Witterung es zulässt, sollen alle Arbeiten am Piratenspielplatz in rund vier bis fünf Wochen abgeschlossen sein.
Der fertige Spielplatz wird sowohl Spielmöglichkeiten für Kleinkinder unter drei Jahren als auch zahlreiche Geräte für ältere Kinder bis zu zwölf Jahren bieten. Die – noch gut erhaltenen – Spielgeräte, die vor dem Umbau zum Piratenspielplatz neben der Villa RiWa standen, sind auf andere Spielplätze im Stadtgebiet verteilt worden.

Künftiger Piratenspielplatzzoom
Künftiger Piratenspielplatzzoom

10.03.2017

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de