Rheinvorland wieder freigegeben: Betriebshof entfernt Schwemmgut, reinigt Wege - und rettet einen Fisch

Nachdem der Pegelstand des Rheins auf Höhe des Kronenhofs am Donnerstagmorgen (25. Januar) wieder unter vier Meter gefallen ist, hat der städtische Betriebshof die Dammscharten geöffnet und die Absperrungen entfernt. Die Aufräumarbeiten laufen: Die Wege im Rheinvorland müssen entschlammt, das Schwemmgut entsorgt werden.

Äste, Zweige, leere Flaschen und anderer Müll: Klaus Hugeri und seine Kollegen vom städtischen Betriebshof sind seit dem frühen Donnerstagmorgen damit beschäftigt, das Geschwemmsel einzusammeln, das sich mit dem Hochwasser der vergangenen Tage im gesamten Rheinvorland verteilt hat. Zudem müssen die Wege vom Schlamm befreit werden. "Unsere Arbeiten werden vermutlich erst im Laufe des Freitags abgeschlossen sein", schätzt Klaus Hugeri angesichts der Masse von Holz und Unrat. Das Wasser ist auf der gesamten Fläche zurückgegangen, nur eine Senke im Bereich zwischen Passerelle und Villa Schmidt ist noch überschwemmt. Als Klaus Hugeri und sein Team gerade Äste in der Nähe dieses Wasserlochs einsammeln, sehen sie darin etwas zappeln: Ein Fisch hat den richtigen Zeitpunkt verpasst, mit dem Rückgang des Wassers wieder in den Rhein zu schwimmen und ist nun in dem überschwemmten Bereich gefangen. So wird Klaus Hugeri nebenbei noch zum Retter. Er fängt den zappelnden Fisch und lässt ihn im Rhein wieder frei.

Aufräumarbeiten im Rheinvorlandzoom
Aus diesem überschwemmten Bereich rettete der Betriebshof einen Fisch.zoom
Das Rheinvorland ist seit Donnerstagmorgen wieder freigegeben.

Am Dienstagmorgen hatten die Dammscharten erstmals seit dem Hochwasser 2016 wieder verschlossen werden müssen; das Rheinvorland und die Passerelle des deux Rives wurden ebenfalls gesperrt. Die Bildergalerie zeigt den Rhein am Dienstagvormittag: Alle Kunstwerke - Begegnung, Geschichtsband, Grenzrose und die Sitzwellen - standen im Wasser; von den Bänken vor der Villa Schmidt ragten nur noch die Lehnen aus den Fluten.

 
 
 
 

Sehr eindrucksvoll stellte sich die Lage auch von oben betrachtet dar:

 
 
 
 

Auch die Kinzig war in den vergangenen Tagen über die Ufer getreten und füllte den gesamten Raum zwischen den Dämmen aus. Inzwischen ist das Hochwasser auch dort wieder zurückgegangen, die Wege sind frei. Die Bildergalerie zeigt Eindrücke von Dienstag (23. Januar).

 
 
 
 

23.01.2018

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

  • Lieblingsfarbe Schokolade am Altrhein

    Die beiden kabarettistischen Popmusikerinnen Hannah Silberbach und Maura Porrmann sind als Lieblingsfarbe Schokolade am Samstag, 25. August, ab 19.30 Uhr auf der Seebühne im Rosengarten zu sehen. mehr...

  • Sperrung in der Kinzigstraße

    Die Kinzigstraße wird zwischen der Marktstraße und der Blumenstraße von Mittwoch, 11. Juli, bis Freitag, 31. August voll gesperrt. mehr...

  • Kostenfreie Energieberatung

    Die Ortenauer Energieagentur bietet am Donnerstag, 23. August, wieder eine kostenfreie Energie-Erstberatung an. mehr...

  • Repair-Café am Samstag

    Wer defekte Gegenstände oder Kleidungsstücke mit Rissen oder Löchern besitzt, diese aber noch nicht wegwerfen will, der kann am Samstag, 18. August, zwischen 14 und 17 Uhr zum Repair-Café in die Wilhelmschule kommen. mehr...

  • Wie fühlt sich Japan an?

    Wie schmeckt originales Sushi aus Japan? Kann man sich ohne Bedenken in Hiroshima oder Nagasaki aufhalten? Und was hat Godzilla mit allem zu tun? Zu einem sehr persönlichen Reisebericht lädt Bibliothekar, Autor und Musiker Hannes Britz am Dienstag, 21. August, in den Garten der Mediathek ein mehr...

  • Zeitlieder mit Georg Clementi

    Auf die „Zeitlieder“ von Georg Clementi kann sich das Kultursommerpublikum am Samstag, 18. August, freuen. mehr...

  • Im UFO: Taube mit den bunten Federn

    In der Ausstellung „Die Taube mit den bunten Federn“ werden bis Sonntag, 19. August, im UFO im Garten der zwei Ufer Bilder und Texte aus dem gleichnamigen Buch präsentiert. mehr...

  • Energieeffiziente Wohnhäuser gesucht

    Beim 4. Ortenauer Hausbesichtigungstag öffnen private Hausbesitzer ihre Türen und erzählen Interessierten ihren Weg hin zum energetischen Wohnen. mehr...

  • Ortsverwaltung Hohnhurst geschlossen

    Die Ortsverwaltung Hohnhurst ist vom 02.08.2018 bis einschließlich 17.08.2018 urlaubsbedingt geschlossen. mehr...

  • Eis-Zeit für gute Noten

    Wer sein Zeugnis mit mindestens einmal der Note 1 oder der Note 2 in der Tourist-Information vorzeigt, erhält einen Gutschein für eine Kugel Eis. mehr...

  • Vollsperrung der Riedstraße

    Die Riedstraße wird von Freitag, 20. Juli, bis Dienstag, 28. August, gesperrt. mehr...

  • Ausstellung in der Mediathek

    Wie sich Jugendliche aus Syrien, dem Iran, Afghanistan und Deutschland einander angenähert haben, wird in der Foto-Ausstellung „Meine Welt + Deine Welt = Unsere Zukunft“ von Freitag, 29. Juni, bis zum 15. September in der Mediathek gezeigt. mehr...

  • „HEISS AUF LESEN©“

    Die Mediathek beteiligt sich wieder an der landesweiten Aktion „HEISS AUF LESEN©“. mehr...

  • Bewegung im Sommer für alle

    Wer diesen Sommer sportliche Aktivitäten entfalten will, kann bei der Tournee „Stras‘ en forme“ mitmachen. mehr...

  • Neues Elektroauto

    Beim Carsharing wurde das Elektroauto durch ein neues Modell mit einer größeren Reichweite ausgetauscht. mehr...

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Rathausplatz 1 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de