Spatenstich für die Josef-Guggenmos-Schule

Mit dem symbolischen ersten Spatenstich hat Oberbürgermeister Toni Vetrano gemeinsam mit Baubürgermeister Harald Krapp, dem Leiter des städtischen Gebäudemanagements, Michael Heitzmann, und weiteren am Bau Beteiligten am Montag, 29. Januar, die Umbauarbeiten an der Josef-Guggenmos-Grundschule eingeläutet. Das Gebäude wird grundsaniert, auf einer Seite um eine Etage erweitert, mit Lese-Inseln ausgestattet und unter anderem durch den Einbau eines Aufzuges barrierefrei. Insgesamt investiert die Stadt knapp 3,5 Millionen Euro.

„Es ist endlich so weit, der Neubau wird in Angriff genommen“, freute sich OB Toni Vetrano und dankte Schulleiter Detlev Kramer, seinen Kolleginnen und Kollegen, aber besonders den Eltern und Kindern „für das Verständnis, das nicht selbstverständlich ist“. Denn die Wartezeit bis zur Sanierung des in den 1960er-Jahren errichteten Schulgebäudes war sehr lange – der Baubeschluss wurde bereits 2012 vom Gemeinderat gefasst, der Baubeginn war für 2015 vorgesehen. Wegen der Vielzahl an Projekten und weil ungeplante aber unaufschiebbare Sanierungsmaßnahmen an anderen städtischen Gebäuden vorgezogen werden mussten, wurde der Baubeginn allerdings immer weiter nach hinten geschoben.

(von links) Die Gemeinderäte Patric Jockers, Andreas Hopp und Richard Schüler, OB Toni Vetrano, Baubürgermeister Harald Krapp, Gemeinderätin Marina Nohe und Schulleiter Detlef Kramer mit zwei Schülern beim symbolischen ersten Spatenstich.zoom

Seit Anfang Januar sind die Bauarbeiten aber in vollem Gange: In rund 20 Monaten sollen die Schülerinnen und Schüler ihr modernisiertes und aufgestocktes Schulgebäude beziehen können. Die Arbeiten schreiten – auch wegen der ungewöhnlich milden Witterung – zügig voran, der gesamte linke Flügel des durch ein Foyer zweigeteilten Gebäudes wurde bereits bis zur Kellerdecke abgerissen. Michael Heitzmann kündigte an, dass der Rohbau des neuen Gebäudes schon im September stehen solle, danach werde der rechte Flügel in Angriff genommen.

Mit Klanghölzern und Eimern begrüßten Zweitklässler der Josef-Guggenmos-Schule fröhlich ihre Gäste. zoom

Bis die Bauarbeiten abgeschlossen sind, werden drei der insgesamt acht Grundschulklassen sowie das Sekretariat und das Hausmeisterbüro in lärmgeschützte Container ausquartiert, die durch sogenannte Flurcontainer an den Teil des Gebäudes angeschlossen werden, der aktuell nicht von den Bauarbeiten betroffen ist. Sobald die Arbeiten an der Grundschule abgeschlossen sind, wird auch die gesamte Außenanlage der Schule neu gestaltet. Zahlreiche Balancier- und Spielgeräte sowie ein Barfußpfad sollen den Kindern künftig in einer mit 26 Bäumen bepflanzten Grünanlage ausreichend Platz zum Spielen und Toben bieten.

30.01.2018

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

  • Rathaus am Freitag geschlossen

    Das Rathaus muss am Freitag von 10 Uhr an geschlossen bleiben. Die Mitarbeiter in den Rathäusern und in den Außenstellen können bis voraussichtlich 14 Uhr auch per E-Mail nicht kommunizieren. mehr...

  • Pelpass Festival

    Der französische Verein Pelpass veranstaltet von Donnerstag, 24. bis Samstag, 26. Mai, sein alljährliches Festival im Garten der zwei Ufer mit Live-Musik bis 2 Uhr nachts. mehr...

  • Mediathek wegen Fortbildung geschlossen

    Die Mediathek bleibt am Dienstag, 5. Juni, geschlossen. mehr...

  • Umrüstung der Straßenlaternen auf LED

    Mehr als tausend Straßenlaternen werden bis September im gesamten Stadtgebiet durch energiesparende LED-Leuchten ersetzt. mehr...

  • Impressionen vom Sommer

    Unter dem Titel „un air d’été – „Sommerflüstern“ stellt die französische Künstlerin Isabelle Belsai-Huart gemeinsam mit ihren Kunstschülerinnen und -schülern diverse Kunstwerke aus. mehr...

  • Vorsicht bei Adressbuchverlagen

    Die Stadt warnt: E-Mails von Adressbuchverlagen sorgfältig lesen, Einträge sind oft kostenpflichtig. mehr...

  • UFO-Ausstellung zur Klimaflucht

    In kurzen Video- und Audiobeiträgen schildern zehn lebensgroße Figuren in der UFO-Ausstellung „Klimaflucht“, wie sich der Klimawandel auf ihr Leben auswirkt. mehr...

  • Vortrag über Demenz

    Dr. Thomas Weiss informiert über die Ursachen und Veränderungen durch Demenz am Donnerstag, 24. Mai, um 18.30 Uhr. mehr...

  • Fachvortrag "Wirtschaftsförderung informiert“

    Mit der Frage „Macrons Arbeitsrechtsreform: Wie attraktiv ist der Standort Frankreich?“ beschäftigt sich am Dienstag, 12. Juni, ein Fachvortrag in der Stadthalle. mehr...

  • Kostenfreie Energieberatung

    Die Ortenauer Energieagentur bietet am 24. Mai wieder eine Energie-Erstberatung für Kehler Hausbesitzer an. mehr...

  • Radweg gesperrt

    Der Radweg parallel zur Ringstraße ist bis zum 30. Mai voll gesperrt. mehr...

  • B 28 wird einspurig

    Die B 28 wird kurz vor der Einmündung der Großherzog-Friedrich-Straße bis kurz hinter die Einfahrt zur Aral-Tankstelle stadtauswärts bis zum 6. Juni einspurig. mehr...

  • Floristische Kartierungen

    Die LUBW nimmt bis Ende August floristische Kartierungen vor und muss dazu Grundstücke in den Außenbereichen betreten. mehr...

  • Sperrung in der Herderstraße

    Aufgrund der Bauarbeiten wird die Herderstraße zwischen der Hauptstraße und der Friedrichstraße ab Montag, 16. April, gesperrt. mehr...

  • Sperrung Trambaustelle

    Im Abschnitt zwischen der Kinzigallee und der B 28 muss die Großherzog-Friedrich-Straße von Mittwoch, 11. April, bis voraussichtlich Juli voll gesperrt werden. mehr...

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de