Besuchergruppe aus Wiesbaden informiert sich über die Tram

Bürgerinnen und Bürger aus Wiesbaden haben sich gemeinsam mit der Geschäftsführung der dortigen CityBahn GmbH in Kehl über die grenzüberschreitende Tram informiert.

Damit sich Einwohnerinnen und Einwohner ein konkretes Bild von den Anforderungen und den Möglichkeiten einer modernen Straßenbahn machen können, hatte die CityBahn GmbH die Reise nach Kehl organisiert. Im Gespräch mit Baubürgermeister Harald Krapp, Tiefbauingenieurin Ilona Jetschmanegg und dem Technischen Geschäftsführer der Straßburger Verkehrsbetriebe (CTS), Alain Giesi, interessierten sich die Besucher vor allem für stadtgestalterische Themen im Zusammenhang mit einer Straßenbahn. So schauten sie sich in Kehl und Straßburg an, wie sich die Fahrspur ins Stadtbild integriert, wie die Haltestellen aussehen und wie die Oberleitungen gestaltet worden sind.

Die Tram in Kehl und Straßburg stößt weit über die Region hinaus auf Interesse. Eine Bürgergruppe aus Wiesbaden ist extra angereist, um sich vor Ort anzuschauen, wie sich die Straßenbahn ins Stadtbild einfügt.zoom

Wie der Straßenraum zwischen Autofahrern, Radfahrern und Fußgängern aufgeteilt wird, war für die Besuchergruppe ebenso von Interesse wie die Maßnahmen, die zum Lärmschutz von Anwohnern entlang der Tramstrecke ergriffen wurden. Außerdem ging es um die Frage, welche Impulse die Tram für die Stadtentwicklung und den innerstädtischen Einzelhandel gegeben hat.

30.01.2019

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Rathausplatz 1 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de