Neue Leitung für die städtische Abteilung Informations- und Kommunikationstechnik

Tobias Fiedler ist der neue Leiter der Abteilung Informations- und Kommunikationstechnik in der Stadtverwaltung. Oberbürgermeister Toni Vetrano hat dem 37-Jährigen im Rathaus die Ernennungsurkunde zum Stadtamtmann überreicht – als Beamter bekommt Tobias Fiedler keinen Arbeitsvertrag. Seine neue Stelle tritt der Lahrer am 1. März an.

„Ich wollte von meinem alten Arbeitgeber eigentlich nicht weg, aber die Stelle hat mein Interesse so stark geweckt, dass ich mich trotzdem beworben habe“, erklärt Tobias Fiedler. Besonders spannend an seinen neuen Aufgaben sei für ihn die Möglichkeit, die Digitalisierung an den Kehler Schulen technisch zu begleiten.

Tobias Fiedler

Vor allem seit der Geburt seines inzwischen zweieinhalbjährigen Sohnes sei er sich darüber bewusst geworden, wie wichtig digitale Bildung für die künftigen Generationen sein werde. „Der Umgang mit digitalen Medien als Arbeits- und Lernmittel, aber auch der richtige Umgang mit Social Media muss den Arbeitskräften von morgen vermittelt werden“, betont der 37-Jährige. Gleichzeitig habe ihn an der Stellenausschreibung gereizt, auch die Stadtverwaltung bei der Digitalisierung vorantreiben und unterstützen zu können. Es gebe viele Möglichkeiten, interne und externe Prozesse in ihrer Effizienz zu steigern und für die Bürgerinnen und Bürger zu vereinfachen, erklärt er.
Praktische Erfahrungen in diesem Bereich hat der gebürtige Lahrer bereits bei seiner früheren Arbeitsstelle sammeln können, für die er neun Jahre lang tätig gewesen ist. Als IT-Leiter in den Zentren für Psychiatrie in Emmendingen und Calw hat er das Krankenhaus auf dem Weg der Digitalisierung begleitet und dort beispielsweise ein digitales Krankenhausinformationssystem eingeführt. Vorbereitet auf diese Aufgabe hat ihn sein Wirtschaftsinformatik-Studium, das er dual im E-Werk Lahr und in der Berufsakademie Karlsruhe absolvierte.
Das Thema Informationstechnologie spielt für den Lahrer auch in seiner Freizeit eine große Rolle: Mit einem 3D-Drucker entwirft er 3D-Modelle, außerdem programmiert er sehr gerne und interessiert sich für Fotografie. „Ich freue mich sehr auf Kehl und darauf, meine neuen Mitarbeiter und Kollegen kennenzulernen“, sagt Tobias Fiedler. Bisher habe er sich bei Ausflügen eher in Richtung Süden orientiert. Darum gebe es hier für ihn und seine Familie viel zu entdecken – auch mit der neuen Straßenbahnverbindung nach Straßburg, die er so bald wie möglich testen möchte.

14.02.2018

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de