Gasaustritt in der Färberstraße

Ausströmendes Gas in der Färberstraße hat am Dienstag, 6. März, einen Einsatz der Kehler Feuerwehr ausgelöst. Verantwortlich für den Gasaustritt waren Baggerarbeiten in einem Vorgarten, bei denen eine Gasleitung beschädigt worden ist. Aufgrund der hohen Explosionsgefahr sperrten die Rettungskräfte die Straße zwei Stunden lang für den Verkehr, auch die Bewohner der angrenzenden Häuser durften ihre Wohnungen in dieser Zeit nicht verlassen.

Zwei Stunden dauerte der Einsatz in der Färberstraße, verletzt wurde niemand.

15 Einsatzkräfte, zwei Löschfahrzeuge, ein Rettungswagen und drei Polizeifahrzeuge waren vor Ort; verletzt wurde niemand. Die Feuerwehrmänner dichteten die defekte Leitung zunächst provisorisch ab, stellten den Brandschutz sicher und verständigten den zuständigen Energieversorger – dieser konnte den Gashausanschluss anschließend fachmännisch reparieren. Weil die Kellerfenster des Anwesens während des Vorfalls offen gestanden hatten und Gas in das Haus eingeströmt war, musste es von den Rettungskräften zusätzlich belüftet werden. Ausgestattet mit Messgeräten überprüften die Feuerwehrmänner danach mehrmals den gesamten Bereich sowie die umliegenden Häuser, um sicherzustellen, dass keine Explosionsgefahr mehr besteht

06.03.2018

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de