Badeverbot in der Badestelle in Goldscheuer

In der Badestelle in Goldscheuer ist das Baden bis auf weiteres verboten: Der beliebte See beim Badhiesl muss gesperrt werden, weil die Wasserqualität mangelhaft ist und eine Gesundheitsgefährdung nicht ausgeschlossen werden kann. Auf Weisung des Gesundheitsamtes hat die Stadt Kehl als Ortspolizeibehörde darum am Dienstag (15. Mai) ein Badeverbot angeordnet.

Badeverbot in Goldscheuer

Die im vergangenen Jahr im Wasser des Sees nachgewiesenen Bakterien in hoher Konzentration (2235 E.Coli pro 100 Milliliter Wasser und 1391 Enterokokken pro 100 Milliliter Wasser) stellten aus Sicht des Gesundheitsamts eine Gefahr für die Gesundheit der Badegäste dar: Die Bakterien können Darmerkrankungen aber auch Harnwegsinfektionen hervorrufen. Laut Aussage des Gesundheitsamtes gibt eine neuerliche Wasserprobe Anlass für den Verdacht, dass das Wasser auch in diesem Jahr wieder durch Darmbakterien verunreinigt wurde. Die genaue Auswertung der Wasserprobe liegt noch nicht vor.
Die Badestelle war bereits im Juni 2017 in den Fokus der Behörde geraten, weil sich dort relativ viele Nilgänse angesiedelt hatten. Der Kot der Vögel hatte das Wasser damals so stark verunreinigt, dass der See vorübergehend geschlossen werden musste. Die Stadtverwaltung hatte daraufhin ein ganzes Maßnahmenpaket beschlossen, um die Wasservögel zu vertreiben: Ausgebildete Jagdhunde und Schüsse mit Schreckschusspistolen in die Luft sollten den Tieren Angst machen und ihnen den See verleiden. Weil sich die Nilgänse trotzdem wieder im Wasser wie auch am Badestrand aufhalten, werden sie in den kommenden Tagen im Auftrag der Ortsverwaltung eingefangen und so weit entfernt von der Badestelle ausgesetzt, dass sie von selbst nicht wieder zurückfliegen. So soll sich die Wasserqualität möglichst rasch wieder verbessern.
Der Hygienekontrolleur des Gesundheitsamts wird in den kommenden Monaten regelmäßig im Badebereich des Sees Wasserproben entnehmen. Wenn sich die Wasserwerte ausreichend stabilisieren, kann das Badeverbot wieder aufgehoben werden. Die Stadt wird die Einhaltung des Badeverbots kontrollieren.

Die öffentliche Bekanntmachung kann hier in voller Länge eingesehen werden.


15.05.2018

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

  • Rathaus am Freitag geschlossen

    Das Rathaus muss am Freitag von 10 Uhr an geschlossen bleiben. Die Mitarbeiter in den Rathäusern und in den Außenstellen können bis voraussichtlich 14 Uhr auch per E-Mail nicht kommunizieren. mehr...

  • Pelpass Festival

    Der französische Verein Pelpass veranstaltet von Donnerstag, 24. bis Samstag, 26. Mai, sein alljährliches Festival im Garten der zwei Ufer mit Live-Musik bis 2 Uhr nachts. mehr...

  • Mediathek wegen Fortbildung geschlossen

    Die Mediathek bleibt am Dienstag, 5. Juni, geschlossen. mehr...

  • Umrüstung der Straßenlaternen auf LED

    Mehr als tausend Straßenlaternen werden bis September im gesamten Stadtgebiet durch energiesparende LED-Leuchten ersetzt. mehr...

  • Impressionen vom Sommer

    Unter dem Titel „un air d’été – „Sommerflüstern“ stellt die französische Künstlerin Isabelle Belsai-Huart gemeinsam mit ihren Kunstschülerinnen und -schülern diverse Kunstwerke aus. mehr...

  • Vorsicht bei Adressbuchverlagen

    Die Stadt warnt: E-Mails von Adressbuchverlagen sorgfältig lesen, Einträge sind oft kostenpflichtig. mehr...

  • UFO-Ausstellung zur Klimaflucht

    In kurzen Video- und Audiobeiträgen schildern zehn lebensgroße Figuren in der UFO-Ausstellung „Klimaflucht“, wie sich der Klimawandel auf ihr Leben auswirkt. mehr...

  • Vortrag über Demenz

    Dr. Thomas Weiss informiert über die Ursachen und Veränderungen durch Demenz am Donnerstag, 24. Mai, um 18.30 Uhr. mehr...

  • Fachvortrag "Wirtschaftsförderung informiert“

    Mit der Frage „Macrons Arbeitsrechtsreform: Wie attraktiv ist der Standort Frankreich?“ beschäftigt sich am Dienstag, 12. Juni, ein Fachvortrag in der Stadthalle. mehr...

  • Kostenfreie Energieberatung

    Die Ortenauer Energieagentur bietet am 24. Mai wieder eine Energie-Erstberatung für Kehler Hausbesitzer an. mehr...

  • Radweg gesperrt

    Der Radweg parallel zur Ringstraße ist bis zum 30. Mai voll gesperrt. mehr...

  • B 28 wird einspurig

    Die B 28 wird kurz vor der Einmündung der Großherzog-Friedrich-Straße bis kurz hinter die Einfahrt zur Aral-Tankstelle stadtauswärts bis zum 6. Juni einspurig. mehr...

  • Floristische Kartierungen

    Die LUBW nimmt bis Ende August floristische Kartierungen vor und muss dazu Grundstücke in den Außenbereichen betreten. mehr...

  • Sperrung in der Herderstraße

    Aufgrund der Bauarbeiten wird die Herderstraße zwischen der Hauptstraße und der Friedrichstraße ab Montag, 16. April, gesperrt. mehr...

  • Sperrung Trambaustelle

    Im Abschnitt zwischen der Kinzigallee und der B 28 muss die Großherzog-Friedrich-Straße von Mittwoch, 11. April, bis voraussichtlich Juli voll gesperrt werden. mehr...

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de