Wegen der Trockenheit: Fünf Mitarbeiter bewässern an sechs Tagen pro Woche städtisches Grün

Gießen von morgens bis abends: Fünf Mitarbeiter des städtischen Betriebshofs machen seit drei Wochen nichts mehr anderes und das an sechs Tagen in der Woche, von Montag bis einschließlich Samstag. Wegen der Trockenheit, der hohen Temperaturen und des Winds ist der Boden so ausgetrocknet, dass selbst manche Bäume nicht mehr ohne das Wasser aus den Tanks der städtischen Fahrzeuge auskommen.

Vor allem die neu gepflanzten oder die bereits geschädigten Bäume brauchen das Nass aus dem Tank dringend. Aber auch die Staudenpflanzungen, die Pflanzen in den Blumenkübeln und Beeten böten ohne die tägliche zusätzliche Bewässerung bereits ein trauriges Bild. Mit einem Traktor, an dem ein Wassertank angehängt ist, einem Unimog mit aufgebauter Gießanlage und mehreren kleineren Fahrzeugen drehen die fünf Mitarbeiter des Betriebshofs in der Innenstadt und den Ortschaften seit drei Wochen ihre Runden.

Bei der Bewässerung der Bäume entlang der Tramstrecke wird neben dem Traktor mit Wassertank auch ein Sicherheitsfahrzeug benötigt.zoom

„Die andauernden hohen Temperaturen und der Wind trocknen alles aus“, erklärt Wolfgang Groß, Abteilungsleiter im Bereich Grünflächen des städtischen Betriebshofes. Darunter leiden auch die bereits geschädigten Eichen in Sundheim. Mit der Bewässerung solle verhindert werden, dass sie weiter geschwächt würden.
Für das Gießen der Bäume und Pflanzen nutzen die Mitarbeiter am städtischen Betriebshof verschiedene Fahrzeuge. Während der Traktor mit seinem Wassertank 10 000 Liter Wasser fasst, können der Unimog mit 2500 Litern und die kleineren Fahrzeuge jeweils mit 1000 Litern befüllt werden. Aufgrund des starken Verkehrs auf der B 28 kommt beim Gießen der neu gepflanzten Bäume entlang der Tramstrecke zusätzlich ein Sicherheitsfahrzeug zum Einsatz. Zwei Wassertankladungen sind allein für die Bewässerung der Bäume zwischen der Europabrücke und der Tramhaltestelle am Bahnhof nötig - eine Menge, mit der sie etwa eine Woche über die Runden kommen können.

Die Bewässerung der neu gepflanzten Bäume entlang der Tramstrecke soll eine Woche lang reichen.zoom

An anderen Orten muss dagegen viel öfter gegossen werden: „In Goldscheuer bewässert alle zwei Tage ein Mitarbeiter die Grünflächen“, sagt Wolfgang Groß. „Nur bei Niederschlägen von mehr als zehn Litern pro Quadratmeter, beispielsweise bei Gewitter, können wir die Bewässerung teilweise auslassen“, erklärt er. Da die Gewitter und somit auch die Niederschläge jedoch meist nur lokal in räumlich sehr begrenzten Gebieten aufträten, könne dann eben auch nur dort auf das Gießen verzichtet werden.

29.06.2018

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

  • Koordinatorin für Kinder und Kultur

    Armelle Aubier, Mitarbeiterin des städtischen Kulturbüros, ist seit Kurzem qualifizierte Koordinatorin für Kinder und Kultur. mehr...

  • Weinkeller sucht Betreiber

    Die Entwicklung und Neustrukturierung des ehemaligen Coop-Areals im Straßburger Rheinhafenviertel findet mit der Sanierung des ehemaligen Weinkellers ihre Fortsetzung. Mit einem Projektaufruf wird ein Konzept für die Bewirtschaftung und Belebung der Haupträume gesucht. mehr...

  • Motorsägen-Kurs im März

    Die Forstwirte des Waldservice Ortenau bieten einen Motorsägen-Kurs von Donnerstag, 21. März, bis Samstag, 23. März, im Forstrevier Auwald in Achern/Kehl an. Eine Anmeldung ist erforderlich. mehr...

  • Newsletter zum Umweltschutz

    Mit einem Newsletter möchte der Bereich Stadtplanung/Umwelt Interessierte künftig über aktuelle Aktionen und Projekte auf dem Laufenden halten. mehr...

  • Sperrung Beethovenplatz

    Der Kreuzungsbereich Richard-Wagner-Straße/Beethovenstraße bleibt für die Umgestaltung des Beethovenplatzes noch bis Donnerstag, 28. Februar, voll gesperrt. mehr...

  • Königsberger Straße einspurig

    Aufgrund von Kabelverlegungen bleibt die Königsberger Straße noch bis Donnerstag, 28. Februar, ab dem Anwesen mit der Hausnummer 13 bis zum Verteilerkasten in Höhe des Hotels Europa nur einspurig in Fahrtrichtung Hotel befahrbar. mehr...

  • Zuschuss für Kehler Vereine

    Gemeinnützige Kehler Vereine erhalten fortan auf Antrag 75 Prozent der Kosten für die vorgeschriebene Brandsicherheitswache bei Veranstaltungen. mehr...

  • Kostenfreie Energieberatungen

    Die Ortenauer Energieagentur bietet am Donnerstag, 28. Februar, wieder eine kostenfreie Energie-Erstberatung an. mehr...

  • Sperrung Richard-Wagner-Straße

    Weil im Rahmen der Umgestaltung des Beethovenplatzes eine Wasserleitung verlegt werden muss, bleibt ein Teil der Richard-Wagner-Straße noch bis Freitag, 22. Februar, halbseitig gesperrt. mehr...

  • Kehler Hafen schädlingsfrei

    Das Landratsamt Ortenaukreis hat die Allgemeinverfügung zur Kontrolle und Bekämpfung des Asiatischen Laubholzbockkäfers im Kehler Hafen aufgehoben. mehr...

  • Defekte Straßenlaternen

    Um manche Fehler an defekten Straßenlaternen reparieren zu können, müssen die Leuchten brennen. Darum sind Straßenlaternen zum Teil auch dann an, wenn es gar nicht dunkel ist. mehr...

  • Stadt bezuschusst Schwimmbadbesuche

    Kehlerinnen und Kehler können während der Wintermonate das Freizeitbad Stegermatt in Offenburg zu vergünstigten Eintrittspreisen nutzen. mehr...

  • Bremenwörthstraße gesperrt

    Für Anschlussarbeiten ans Kanalsystem wird ein Teil der Bremenwörthstraße gesperrt. mehr...

  • Switch-Videospiele in der Mediathek

    In der Mediathek können die Besucher ab jetzt brandaktuelle Spiele für die neueste Konsole aus dem Hause Nintendo ausleihen: Die Switch. mehr...

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Rathausplatz 1 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de