Sperrung der Südseite der B 28

Nachdem in der vergangenen Woche die Nordseite der B 28 für den Einbau der Deckschicht gesperrt werden musste, ist von Samstag, 15. September, bis Montag, 24. September, die Südseite an der Reihe. Der Verkehr wird für diesen Zeitraum wieder einspurig in beiden Richtungen geführt – dieses Mal allerdings auf der Nordseite der Bundesstraße. Das bedeutet, dass die aus Straßburg kommenden Autofahrer erst nach der Kinzigbrücke wieder abfahren können. Dafür ist die Einfahrt von der Hafenstraße, der Carl-Benz-Straße und der Königsberger Straße in die B 28 in Fahrtrichtung Straßburg wieder geöffnet. Das Queren der Bundesstraße von der Europabrücke bis zur Kinzigbrücke ist weiterhin nicht möglich. Auch die U-Turns entlang der B 28 bleiben geschlossen.

Von Straßburg in die Innenstadt und wieder zurück

Solange der Verkehr jeweils einspurig auf der Nordseite der B 28 geführt wird, können die aus Straßburg kommenden Autofahrer nur noch geradeaus fahren und erst nach der Kinzigbrücke wieder abfahren. Sie gelangen anschließend in die Innenstadt, indem sie auf die L 75 in Richtung Rastatt/Rheinau abbiegen und danach über die Hafenzufahrt Ost in die Graudenzer Straße einfahren. Von dort aus kommt man über die Kinzigallee oder die Vogesenallee ins Kehler Zentrum.

Dieselbe Strecke wird denjenigen empfohlen, die von der Innenstadt aus nach Straßburg wollen: Dann fährt man zunächst über die Kinzigallee oder die Vogesenallee in die Graudenzer Straße in Fahrtrichtung Hafen, um anschließend über die Hafenzufahrt Ost auf die L 75 in Richtung Rastatt/Rheinau abzubiegen und danach wieder zurück auf die B 28 in Fahrtrichtung Straßburg zu gelangen. Eine andere Möglichkeit ist, die Hafenstraße bis zum Bahnhof oder zur Carl-Benz-Straße entlang zu fahren und dort in die B 28 abzubiegen.

Bis Montag, 24. September, wird auf der Südseite der Fahrbahn gearbeitet. Dann werden die Fahrspuren auf die Nordseite der B 28 verlegt. zoom

Von Neumühl in die Innenstadt und wieder zurück

Wer aus Richtung Neumühl kommt und in die Innenstadt gelangen möchte, der fährt am besten frühzeitig ab und über Kork und die Neumühler Brücke in die Vogesenallee. Eine andere Möglichkeit ist, von der B 28 in die L 75 in Fahrtrichtung Rastatt/Rheinau abzubiegen, um anschließend über die Hafenzufahrt Ost und die Graudenzer Straße ins Zentrum zu kommen. Die Route über die Graudenzer Straße, Hafenzufahrt Ost und L 75 wird auch denjenigen empfohlen, die von der Innenstadt auf die B 28 in Fahrtrichtung Autobahn/Offenburg möchten.

Von Bodersweier in die Innenstadt und wieder zurück

Wer aus Richtung Bodersweier kommt, der gelangt ebenfalls am einfachsten über die L 75 und die Hafenzufahrt Ost in die Innenstadt, indem er zunächst von der L 75 in Richtung Hafen abbiegt und anschließend über die Hafenzufahrt Ost in die Graudenzer Straße einfährt. Über die Graudenzer Straße und die Hafenzufahrt Ost kommen Autofahrer auch wieder zurück auf die L 75 in Richtung Rastatt/Rheinau.

Von Neumühl nach Straßburg oder in den Hafen

Wer aus Richtung Neumühl kommt, kann direkt nach Straßburg durchfahren oder nach rechts in Richtung Hafen sowie in das Gewerbegebiet nördlich der B 28 abbiegen. Auch das Einfahren von der Hafenstraße, der Carl-Benz-Straße und der Königsberger Straße in die B 28 in Fahrtrichtung Straßburg ist wieder möglich.

Umleitungsplanzoom

„Mitte Oktober sind die Bauarbeiten abgeschlossen und die Autofahrer haben das Gröbste überstanden“, betont Wirtschaftsförderin Fiona Härtel beim Treffen des Baustellenbegleitgremiums am Freitag, 14. September. Nach der Sperrung der Südseite der B 28 müsse allerdings noch ein wichtiger Knotenpunkt gesperrt werden:

Sperrung Knotenpunkt Großherzog-Friedrich-Straße/Kinzigallee

Für den Einbau der Deckschicht am Baufeld Hochschule muss der Knotenpunkt Großherzog-Friedrich-Straße/Kinzigallee von Montag, 24. September, bis Freitag, 5. Oktober, voll gesperrt werden. Die Großherzog-Friedrich-Straße wird damit nach der Einmündung Kinzigstraße zur Sackgasse und ist nur für die Anlieger frei. Vom Rathaus kommende Autofahrer müssen dann in die Schul- oder in die Kinzigstraße einfahren, um zur B 28, zum City Center oder zum Parkplatz „Am Läger“ zu gelangen.

Sperrungen in der Bierkellerstraße

Für die Erweiterung des Fernwärmenetzes ist die Bierkellerstraße noch bis voraussichtlich Samstag, 20. Oktober, zwischen den Einmündungen in die Friedrichstraße und in die Kanzmattstraße voll gesperrt. Das Queren der Kanzmattstraße in Höhe der Kirchlichen Sozialstation ist bis Samstag, 13. Oktober, nicht möglich. Das bedeutet, dass Autofahrer von der Kanzmattstraße weder in die Bierkellerstraße, noch in die Iringheimerstraße abbiegen können, stattdessen müssen sie die Umleitung über die Goldscheuerstraße wählen.
Solange die Sperrungen bestehen, gilt in der Friedrichstraße zwischen den Einmündungen Bierkellerstraße und Goldscheuerstraße ein Halteverbot. Das gleiche gilt für die Alte Zollstraße zwischen den Einmündungen Bierkellerstraße und Goldscheuerstraße sowie für die Goldscheuerstraße zwischen den Einmündungen Alte Zollstraße und Kanzmattstraße. Allerdings besteht das Halteverbot jeweils nur für eine Fahrbahnseite, sodass auf der anderen Seite geparkt werden kann. Der Grund für das Verbot ist, dass es sich dabei um die Umleitungsstrecke während der Vollsperrung der Bierkellerstraße handelt.

14.09.2018

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

  • Vortrag zum Thema Demenz

    Wie geht man damit um, wenn der Partner oder die Partnerin an Demenz erkrankt ist? Um diese Frage dreht sich ein Fachvortrag am Dienstag, 25. September, um 18.30 Uhr im Seniorenbüro. mehr...

  • Dokudrama über Gutenberg

    Anlässlich des 550. Todestages von Johannes Gensfleisch – besser bekannt als Gutenberg –, zeigt das Kino Center Kehl am Dienstag, 25. September, um 17 Uhr sowie am Mittwoch, 26. September, um 19 Uhr den Dokumentarfilm „Gutenberg – Genie und Geschäftsmann aus Mainz“. mehr...

  • „Wirtschaftsförderung informiert“

    Unter dem Titel „Grenzgänger, ausländische Mitarbeiter oder Subunternehmer: Was der Auftraggeber wissen muss“ startet am 25. September um 18 Uhr in der Stadthalle der vierte Fachvortrag der Veranstaltungsreihe „Wirtschaftsförderung informiert“. mehr...

  • „Genuss hoch drei“ in der Mediathek

    Unter dem Motto „Genuss hoch drei“ lädt die Mediathek am Dienstag, 25. September, ab 19 Uhr dazu ein, in ihrem Garten in die vielfältigen Welten des Genusses einzutauchen. mehr...

  • „Kunst im Saal“ in Auenheim

    „Kunst im Saal“ heißt die Ausstellungsreihe, die am Freitag, 28. September, um 18 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses in Auenheim eröffnet wird. mehr...

  • Zweckverband ba’sic tagt

    Die Verbandsversammlung des Zweckverbands interkommunaler Gewerbepark ba’sic trifft sich am Dienstag, 25. September, um 18 Uhr zu einer öffentlichen Sitzung im Bürgersaal des Kehler Rathauses. mehr...

  • Versucherletag auf dem Marktplatz

    Während des Versucherletags auf dem Kehler Marktplatz am Freitag, 21. September, kann man an mehr als 30 Ständen von 8 bis 13 Uhr kostenlose Häppchen probieren. mehr...

  • Herbstgrillen in der Kreuzmatt

    Beim Herbstgrillen am Donnerstag, 20. September, vor der Kindertageseinrichtung Kreuzmatt können sich die Bewohnerinnen und Bewohner des Viertels rote Würste, Stockbrot, Merguez und Früchtepunsch schmecken lassen. mehr...

  • Stadtverwaltung geschlossen

    Die Rathäuser in der Kernstadt, sämtliche Ortsverwaltungen, die städtischen Kindertageseinrichtungen und die Mediathek bleiben am Freitag, 21. September, geschlossen. mehr...

  • Kinderkleidung- und Spielzeugbasar

    Gebrauchte Kinderkleidung und Spielzeug können Interessierte am Donnerstag, 25. Oktober, von 16 bis 18 Uhr bei einem Basar im Frauen- und Mütterzentrum erwerben. mehr...

  • Probleme in den Wechseljahren

    Wie Frauen sich bei Beschwerden während der Wechseljahre Linderung verschaffen können, das erklärt Heilpraktikerin Margarete Knauer am Donnerstag, 18. Oktober, um 19 Uhr im Frauen- und Mütterzentrum in der Villa RiWa. mehr...

  • 550 Jahre Gutenberg in Kehl

    Anlässlich des 550. Todestages von Johannes Gensfleisch, der den Buchdruck mit beweglichen Lettern erfunden hat, startet am 25. September eine kleine Veranstaltungsreihe. mehr...

  • Neue Veranstaltungsreihen für Kinder

    Mit den LeseKids und den LeseKids mini starten im September zwei neue Veranstaltungsreihen für Kinder in der Mediathek. mehr...

  • Schwimmen in Kehl

    Im Auenheimer Freibad kann bis Sonntag, 9. Dezember, weiter geschwommen und gebadet werden. mehr...

  • Tanzcafé für Senioren

    Ältere Menschen mit und ohne Demenz und ihre Angehörigen sind am Donnerstag, 20. September, von 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr zum Tanzcafé in die Seniorenresidenz Kinzigallee eingeladen. mehr...

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Rathausplatz 1 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de