Erhebliche Sperrungen in der Endphase der Trambaustelle

Die Trambaustelle geht in ihre Endphase und bringt dabei die Sperrung von Straßenabschnitten und Knotenpunkten mit sich, die weiträumigere Umleitungen erfordern: Die Hauptstraße ist ab der Einmündung der Oberländerstraße bis einschließlich des Kreuzungsbereiches Großherzog-Friedrich-Straße/Hauptstraße von Montag, 23. Juli, bis Mittwoch, 1. August, voll gesperrt. Für den motorisierten Verkehr nicht passierbar ist von Montag, 27. August, bis Freitag, 7. September, der Knotenpunkt Großherzog-Friedrich-Straße/Kinzigallee. Während des Einbaus der Deckschicht auf der B 28 von Montag, 10. September, bis Freitag, 21. September, ist das Queren der Bundesstraße von der Europabrücke bis zur Kinzigbrücke nicht möglich.

Vom 23. Juli bis zum 1. August muss die Hauptkreuzung vor dem Rathaus voll gesperrt werden.zoom

Sperrung des Kreuzungsbereiches Großherzog-Friedrich-Straße/Hauptstraße

Für den Einbau der Asphaltdecke ist die Hauptstraße zwischen der Einmündung zur Oberländerstraße und der Großherzog-Friedrich-Straße von Montag, 23. Juli, bis Mittwoch, 1. August, voll gesperrt. Auch das Queren der Kreuzung Großherzog-Friedrich-Straße/Hauptstraße ist Autofahrern dann nicht möglich. Es müssen zunächst die umfangreichen Provisorien zurückgebaut werden, um dann die Fräsarbeiten, den Deckschichteinbau mit Vor- und Nachbehandlung und die erforderlichen Markierungsarbeiten für die Verkehrsfreigabe vornehmen zu können. Deshalb ist die Vollsperrung unumgänglich.
Wer in die Innenstadt gelangen möchte, muss diesen Bereich dann beispielsweise über die Kanzmattstraße und Nibelungenstraße großräumig umfahren. Auch Fußgänger müssen in dieser Zeit kleine Umwege in Kauf nehmen: Die Beschilderung wird täglich so angepasst, dass die Fußgänger die Wegeführung nachvollziehen können.

Während der Sperrung der Großherzog-Friedrich-Straße bleibt das Abbiegen - aus Richtung Rathaus kommend - in die Schul- und die Kinzigstraße möglich. zoom

Sperrung Knotenpunkt Großherzog-Friedrich-Straße/Kinzigallee

Für das Baufeld an der Hochschule muss der Knotenpunkt Großherzog-Friedrich-Straße/Kinzigallee von Montag, 27. August, bis Freitag, 7. September, voll gesperrt werden. Das bedeutet, dass in die Schul- oder in die Kinzigstraße abgebogen werden muss; nach der Einmündung Kinzigstraße wird die Großherzog-Friedrich-Straße zur Sackgasse und ist nur für die Anlieger frei. Zum City Center oder zum Parkplatz „Am Läger“ gelangen Autofahrer, die aus Richtung Rathaus kommen, dann beispielsweise über die Schulstraße und die Marktstraße.

Sperrungen auf der B 28

Während des Einbaus der Deckschicht auf der B 28 von Montag, 10. September, bis Freitag, 21. September, ist das Queren der Bundesstraße an allen Kreuzungspunkten ab der Einfahrt zur Großherzog-Friedrich-Straße bis einschließlich zur Hafenstraße nicht möglich. Der Verkehr wird dabei jeweils für eine Woche jeweils einspurig in beiden Richtungen auf der Süd- oder auf der Nordseite der Bundesstraße geführt.
Das bedeutet: Wird auf der Nordseite der Fahrbahn gearbeitet, werden die Fahrspuren auf die Südseite der B 28 verlegt. Autofahrer, die von Straßburg kommen, können dann weiterhin rechts in Richtung Innenstadt abbiegen. Auch das Einfahren von der Hauptstraße, der Schulstraße, der Kinzigstraße und der Läger-Tangente aus in die B 28 in Fahrtrichtung Neumühl ist dann möglich. Autofahrer, die aus Richtung Neumühl die B 28 entlang fahren, können allerdings nur geradeaus nach Straßburg fahren. Oder frühzeitig über Kork/Neumühler Brücke/Vogesenallee in Richtung Innenstadt gelangen.
Wird auf der Südseite der Fahrbahn gearbeitet, werden die Fahrspuren auf die Nordseite der B 28 verlegt. Dann können Autofahrer, die aus Straßburg kommen, nur noch geradeaus fahren und erst nach der Kinzigbrücke wieder abfahren. Wer aus Richtung Neumühl kommt, kann dafür nach rechts in Richtung Hafen oder das Gewerbegebiet nördlich der B 28 abbiegen. Auch das Einfahren von der Hafenstraße, der Carl-Benz-Straße und der Königsberger Straße in die B 28 in Fahrtrichtung Straßburg ist dann wieder möglich.
„Um in die Stadt zu kommen, müssen Autofahrer in diesen zwei Wochen teils längere Umwege in Kauf nehmen“, bedauerte Wirtschaftsförderin Fiona Härtel in der fünften Sitzung des Baustellenbegleitgremiums. Solange die Südseite der B 28 gesperrt sei, könnten Verkehrsteilnehmer beispielsweise über den Hafen und entlang der Graudenzer Straße in die Innenstadt gelangen. Die Route über die Graudenzer und die Königsberger Straße werde den Autofahrern, die aus Richtung Neumühl kommen, auch während der Sperrung der nördlichen Fahrbahnseite empfohlen.

13.07.2018

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

  • Sommerabendkonzert des Hanauer Musikvereins

    Wenn das Kulturbüro am Samstag, 28. Juli, zum Konzert der Stadtkapelle Hanauer Musikverein an die Seebühne des Altrheins lädt, ist für jeden Zuhörer etwas Passendes dabei. mehr...

  • Eis-Zeit für gute Noten

    Wer sein Zeugnis mit mindestens einmal der Note 1 oder der Note 2 in der Tourist-Information vorzeigt, erhält einen Gutschein für eine Kugel Eis. mehr...

  • Vortrag zum Thema Demenz

    Bei dem Vortrag „Basale Stimulation“ am Donnerstag, 9. August, erfahren Interessierte, mit welchen Mitteln man Menschen erreichen kann, deren Wahrnehmungen massiv eingeschränkt sind. mehr...

  • Fledermausnacht

    Gemeinsam mit der Ortsgruppe Kehl des Nabu veranstaltet die Stadtverwaltung am Freitag, 27. Juli, eine Fledermausnacht im Haus der Jugend. mehr...

  • LeseOase

    Der Garten der Mediathek verwandelt sich wieder vom 31. Juli bis zum 28. August jeden Dienstag in eine LeseOase. mehr...

  • Wartungsarbeiten Tramlinie D

    Die Tramlinie D wird ab Montag, 30. Juli, bis Freitag, 3. August, abends ab 21 Uhr bis Betriebsschluss unterbrochen. mehr...

  • Arrival News

    Die Mediathek bietet ab Mitte Juli die kostenlose Zeitschrift „ArrivalNews“ an, die Flüchtlingen bei ihrer Integration helfen soll. mehr...

  • Sperrung wegen Steinlöchelfest

    Für das Steinlöchelfest werden die Straßen Schmalzgrube und Am Steinlöchel von Samstag, 28. Juli, ab 11 Uhr bis Montag, 30. Juli, um ein Uhr, voll gesperrt. mehr...

  • Vollsperrung der Riedstraße

    Die Riedstraße wird von Freitag, 20. Juli, bis Dienstag, 28. August, gesperrt. mehr...

  • Kostenfreie Energieberatung

    Die Ortenauer Energieagentur bietet am Donnerstag, 26. Juli, für Kehler Hausbesitzer wieder eine kostenfreie Energie-Erstberatung an. mehr...

  • Wartungsarbeiten bei Tram A und D

    Die Straßenbahnlinien A und D werden ab Montag, 9. Juli, bis zum Freitag, 27. Juli, saniert und gewartet. Ein Ersatzverkehr wird eingerichtet. mehr...

  • UFO-Ausstellung: Taube mit den bunten Federn

    In der Ausstellung „Die Taube mit den bunten Federn“ werden bis Sonntag, 19. August, im UFO im Garten der zwei Ufer Bilder und Texte aus dem gleichnamigen Buch präsentiert. mehr...

  • Ausstellung in der Mediathek

    Wie sich Jugendliche aus Syrien, dem Iran, Afghanistan und Deutschland einander angenähert haben, wird in der Foto-Ausstellung „Meine Welt + Deine Welt = Unsere Zukunft“ von Freitag, 29. Juni, bis zum 15. September in der Mediathek gezeigt. mehr...

  • Sperrung in der Kinzigstraße

    Die Kinzigstraße wird zwischen der Marktstraße und der Blumenstraße von Mittwoch, 11. Juli, bis Freitag, 31. August voll gesperrt. mehr...

  • „HEISS AUF LESEN©“

    Die Mediathek beteiligt sich wieder an der landesweiten Aktion „HEISS AUF LESEN©“. mehr...

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Rathausplatz 1 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de