Momo und das Sams unterhalten kleine Theaterfreunde

Mit Momo und dem Sams, dem hässlichen Entlein und den Bremer Stadtmusikanten warten ab Herbst bekannte und beliebte Figuren der Kinderliteratur auf die jüngsten unter den Theaterfreunden. Außerdem bietet die Kindertheatersaison 2018/2019 auch eine reizvolle Eigenproduktion vom theater die stromer. Das städtische Kulturprogramm für Kinder ab fünf Jahren liegt jetzt vor: Einzelkarten gibt es ab dem 11. Oktober im Vorverkauf bei der Tourist-Information. Abonnements sind schon jetzt beim Kulturbüro erhältlich.

Los geht es am Donnerstag, 15. November, um 10 Uhr mit dem Märchen „Die Bremer Stadtmusikanten“. Die Geschichte der Brüder Grimm handelt von vier Tieren – einem Esel, einem Hund, einer Katze und einem Hahn – die eigentlich nicht unterschiedlicher sein können, doch um zu überleben, müssen sie zusammenhalten. Denn auf ihrem Weg nach Bremen, wo sie Stadtmusikanten werden wollen, gibt es so einige Gefahren zu bestehen. Die Produktion richtet sich an Kinder ab fünf Jahren.
Die Musikbühne Mannheim führt am Mittwoch, 12. Dezember, um 10 Uhr das Märchen „Zwerg Nase“ nach Wilhelm Hauff auf. Erzählt wird die Geschichte von Jakob, der von einer Zauberin in einen hässlichen Zwerg mit langer Nase verwandelt wird. Seine Eltern erkennen ihn nicht mehr und so beginnt Jakob beim Herzog als Koch zu arbeiten. Er lernt dort die Gans Mimi kennen, die ebenfalls verzaubert ist, und zusammen versuchen sie, den Bann zu brechen. Auf der großen Stadthallenbühne dargeboten, ist das Stück sowohl für Kinder ab fünf Jahren, als auch für die größeren ab acht Jahren geeignet.

Von allen wegen seiner langen Nase verspottet, zieht sich Jakob in die Küche des Herzogs zurück. Foto: MBMzoom

„Sams Revue“ vereint mehrere Anekdoten der Sams-Bücher von Paul Maar. Es ist das erste Theaterstück für Kinder ab acht Jahren in dieser Saison und findet am 31. Januar 2019 um 10 Uhr statt. Das fröhlich-freche, mit blauen Wunschpunkten übersäte Sams spielt einen Streich nach dem anderen und geht damit vor allem Herrn Taschenbier und Frau Rotkohl ganz schön auf die Nerven.
Die darauffolgende Detektivgeschichte, bei der die Kinder nicht nur zuhören, sondern auch mitmachen können, ist für Kinder ab fünf Jahren geeignet. „Der Waschlappendieb“ ist eine Eigenproduktion vom theater die stromer und handelt von Victorius, dessen Waschlappen auf seltsame Weise und ganz unbemerkt von der Wäscheleine verschwinden. Als es seinen Lieblingswaschlappen erwischt, reicht es ihm – er begibt sich auf die turbulente Suche nach dem Dieb.
Das theater die stromer setzt bei dieser Inszenierung Gesang, Musik und Mitmachaktionen ein, um die Kinder ganz in ihren Bann zu ziehen.
Die letzten beiden Theaterstücke der Saison finden im Rahmen der PuppenParade Ortenau statt. „Momo“, am 26. März um 10 Uhr, ist für Kinder ab acht Jahren und „Das hässliche Entlein“, am 28. März um 10 Uhr und 14.30 Uhr, für Kinder ab fünf Jahren geeignet.

Tierisch gute Musik kriegen die jungen Zuschauer bei „Die Bremer Stadtmusikanten“ zu hören. Foto: Theater mimikri.zoom

Das moderne Märchen „Momo“ nach Michael Ende handelt vom Wert der zusammen verbrachten Zeit. Denn trotz Armut sind der alte Beppo und der fantasievolle Gigi glücklich – besonders, wenn Momo bei ihnen ist. Momo verschenkt ihre Zeit freigiebig. Aber dann tauchen die grauen Herren auf, animieren zum Zeitsparen und machen das Leben trist. Momo versucht, etwas dagegen zu unternehmen. Mit Meister Hora und ihrer treuen Schildkröte Kassiopeia begibt sich Momo in das Abenteuer.
Das klassische Märchen „Das hässliche Entlein“ nach Hans Christian Andersen erzählt von Schönheit und vom Schönheitswahn. Quräk sieht nämlich anders aus als seine Entengeschwister. Er ist zerzaust und passt nicht in das Bild, das man von einer Ente hat. Von einer unbestimmten Sehnsucht getrieben, zieht Quräk in die weite Welt und schwebt nicht nur einmal in Lebensgefahr. Doch schließlich bringt die Natur einen unerwarteten Wandel.
Einzelkarten für alle Kindertheaterstücke können ab dem 11. Oktober in der Tourist-Information für 6,50 Euro erworben werden. Eine telefonische Reservierung ist unter 07851 88-1555 möglich. Abonnements sind bereits jetzt beim Kehler Kulturbüro, telefonisch unter 07851 88-2602, erhältlich.

12.07.2018

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

  • Koordinatorin für Kinder und Kultur

    Armelle Aubier, Mitarbeiterin des städtischen Kulturbüros, ist seit Kurzem qualifizierte Koordinatorin für Kinder und Kultur. mehr...

  • Weinkeller sucht Betreiber

    Die Entwicklung und Neustrukturierung des ehemaligen Coop-Areals im Straßburger Rheinhafenviertel findet mit der Sanierung des ehemaligen Weinkellers ihre Fortsetzung. Mit einem Projektaufruf wird ein Konzept für die Bewirtschaftung und Belebung der Haupträume gesucht. mehr...

  • Motorsägen-Kurs im März

    Die Forstwirte des Waldservice Ortenau bieten einen Motorsägen-Kurs von Donnerstag, 21. März, bis Samstag, 23. März, im Forstrevier Auwald in Achern/Kehl an. Eine Anmeldung ist erforderlich. mehr...

  • Newsletter zum Umweltschutz

    Mit einem Newsletter möchte der Bereich Stadtplanung/Umwelt Interessierte künftig über aktuelle Aktionen und Projekte auf dem Laufenden halten. mehr...

  • Sperrung Beethovenplatz

    Der Kreuzungsbereich Richard-Wagner-Straße/Beethovenstraße bleibt für die Umgestaltung des Beethovenplatzes noch bis Donnerstag, 28. Februar, voll gesperrt. mehr...

  • Königsberger Straße einspurig

    Aufgrund von Kabelverlegungen bleibt die Königsberger Straße noch bis Donnerstag, 28. Februar, ab dem Anwesen mit der Hausnummer 13 bis zum Verteilerkasten in Höhe des Hotels Europa nur einspurig in Fahrtrichtung Hotel befahrbar. mehr...

  • Zuschuss für Kehler Vereine

    Gemeinnützige Kehler Vereine erhalten fortan auf Antrag 75 Prozent der Kosten für die vorgeschriebene Brandsicherheitswache bei Veranstaltungen. mehr...

  • Kostenfreie Energieberatungen

    Die Ortenauer Energieagentur bietet am Donnerstag, 28. Februar, wieder eine kostenfreie Energie-Erstberatung an. mehr...

  • Sperrung Richard-Wagner-Straße

    Weil im Rahmen der Umgestaltung des Beethovenplatzes eine Wasserleitung verlegt werden muss, bleibt ein Teil der Richard-Wagner-Straße noch bis Freitag, 22. Februar, halbseitig gesperrt. mehr...

  • Kehler Hafen schädlingsfrei

    Das Landratsamt Ortenaukreis hat die Allgemeinverfügung zur Kontrolle und Bekämpfung des Asiatischen Laubholzbockkäfers im Kehler Hafen aufgehoben. mehr...

  • Defekte Straßenlaternen

    Um manche Fehler an defekten Straßenlaternen reparieren zu können, müssen die Leuchten brennen. Darum sind Straßenlaternen zum Teil auch dann an, wenn es gar nicht dunkel ist. mehr...

  • Stadt bezuschusst Schwimmbadbesuche

    Kehlerinnen und Kehler können während der Wintermonate das Freizeitbad Stegermatt in Offenburg zu vergünstigten Eintrittspreisen nutzen. mehr...

  • Bremenwörthstraße gesperrt

    Für Anschlussarbeiten ans Kanalsystem wird ein Teil der Bremenwörthstraße gesperrt. mehr...

  • Switch-Videospiele in der Mediathek

    In der Mediathek können die Besucher ab jetzt brandaktuelle Spiele für die neueste Konsole aus dem Hause Nintendo ausleihen: Die Switch. mehr...

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Rathausplatz 1 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de