Staatsbesuch in Nalaland

Zweimal am Tag zur Bürgerversammlung oder zum Arbeitsamt – das ist Alltag in der Kinderstadt Nalaland. Dort besteht die Bürgerschaft ausschließlich aus Kindern zwischen acht und zwölf Jahren, die während ihres einwöchigen Ferienprogramms über das Badhiesel Goldscheuer herrschen. Zur Halbzeit des Programms am Mittwoch, 1. August, erhielt die Stadt einen Staatsbesuch von Oberbürgermeister Toni Vetrano.

Alle Macht den Kindern: Egal ob im Rathaus, bei der Post, in der Bank oder bei der Polizei – Entscheidungen treffen in Nalaland nur die Kinder, vor allem aber der demokratisch gewählte Bürgermeister Lorentin Berisha und die Stadträtinnen Eva Rahäuser und Lena Hilzinger. Vor der Gründung der Kinderstadt wurde neben den Vertretern der Bürgerinnen und Bürger selbstverständlich auch über den Namen „Nalaland“ und die Währung „Nalas“ abgestimmt.

Kinderbürgermeister Lorentin Berisha ließ OB Toni Vetrano in sein Gästebuch schreiben.zoom

Zur Halbzeit seiner Amtsdauer nahm Lorentin Berisha seinen Amtskollegen Toni Vetrano in Empfang und stellte ihm seine Stadt vor. Stolz trug der Bürgermeister seine Amtskette, als er den OB vom Parkplatz abholte und zunächst zur Tourist-Information führte. „Es ist für jeden Besuchenden Pflicht, sich in die Anmeldeliste einzutragen und einen Gästeausweis bei sich zu führen, sonst darf man die Stadt nicht betreten“, erklärte er pflichteifrig und fragte seinen Kollegen auch gleich nach Tipps und Regierungsstrategien: „Was machen Sie, wenn Sie genervt sind, aber viele Fragen beantworten müssen“, wollte der frisch gewählte Vertreter der Nalaland-Bürgerschaft beispielsweise wissen. Auch die örtliche Pressestelle fing den OB für ein Interview ab – die Zeitung „Nalanews“ möchte ihre Bürgerinnen und Bürger schließlich über die täglichen Ereignisse in der Stadt informieren.

Die Musiker der Kinderstadt arbeiteten an einer Nationalhymne, die beim Abschlussfest am Freitag präsentiert werden soll.zoom

Arbeitslosigkeit ist kein Problem in Nalaland – alle 54 Bürgerinnen und Bürger sind voll berufstätig. Dabei spielt Abwechslung eine große Rolle. Jeden Morgen und Nachmittag können sich die Kinder für einen neuen Beruf entscheiden und sich auf diese Weise pro Stunde zehn Nalas verdienen. In ihrer Mittagspause oder nach einem anstrengenden Arbeitstag können sie ihr Gehalt im Supermarkt, im Kiosk Unicorn oder im Freizeitpark Nalaworld ausgeben. In Letzterem können sie sich beispielsweise schminken lassen oder bei einer Maniküre entspannen, zudem werden Gewinnspiele und Popcorn angeboten.
Auch die Schattenseiten seines Amtes lernte Bürgermeister Lorentin Berisha kennen, denn er stand bereits vor einer schweren finanziellen Krise: Die Stadtkasse war leer und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter konnten nicht mehr bezahlt werden. „Dann musste ich meinen Bürgerinnen und Bürgern leider sagen, dass die Steuern verdoppelt werden“, erzählte der Bürgermeister. „Ich hab ihnen dann gesagt, besser wenig Geld als gar keins“, führte er aus.

Täglich veröffentlicht die Pressestelle in Nalaland die örtliche Zeitung "Nalanews".zoom

Melanie Krauß, die Leiterin des Badhiesels Goldscheuer, erklärte: „Hier spüren die Kinder sofort die Folgen ihrer Handlungen. Wenn ihnen weniger Steuern abgezogen werden, gibt es weniger Geld in der Stadtkasse und es entstehen Schulden, das weiß nun jedes der hier anwesenden Kinder.“ Sie selbst habe im Badhiesel eine Woche lang nichts zu sagen. Es seien zwar viele Betreuerinnen und Betreuer anwesend, die den Kleinen helfen – die Entscheidungen träfen aber alleine die Kinder, vor allem der Bürgermeister in Zusammenarbeit mit seinen beiden Stadträtinnen.
Um den OB zu verabschieden, berief sein Kollege Lorentin Berisha eine Blitzversammlung ein. Eine laute Sirene ertönte und durch das Radio wurden die Kinder über die Sitzung informiert. Alle Geschäfte wurden sofort geschlossen und die Kinder versammelten sich, so dass der junge Politiker die Sitzung eröffnen konnte.
In der Versammlung wurde Toni Vetrano ein Gastgeschenk übergeben: Blumen und ein selbst gemaltes Bild des Nalaland-Wappens. Dieser ist sich sicher: „Ihr werdet bald auch in der Erwachsenenwelt etwas verändern können.“ Man brauche junge, disziplinierte Leute, welche die Verwaltung einer Stadt übernehmen.
Die Kinderstadt ist ein gemeinsames Angebot der offenen Jugendarbeit. Neben neuen, hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wird das Team von sieben Ferienhelferinnen und -helfern unterstützt

02.08.2018

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

  • Umgang mit Demenzpatienten

    Wie kann man den Alltag männlicher Demenzpatienten lebendig und kreativ gestalten? Mit dieser Frage beschäftigt sich ein Workshop am Dienstag, 23. Oktober, um 18.30 Uhr in der Begegnungsstätte der AWO. mehr...

  • Kostenfreie Energieberatung

    Die Ortenauer Energieagentur bietet am Donnerstag, 25. Oktober, wieder eine kostenfreie Energie-Erstberatung an. mehr...

  • Repair-Café

    Wer einen reparaturbedürftigen Gegenstand oder ein Kleidungsstück hat, das geflickt werden soll, kann am Samstag, 20. Oktober, zwischen 14 und 17 Uhr zum Repair-Café in der Wilhelmschule kommen. mehr...

  • Sperrung Korker Jahrmarkt

    Für den Korker Jahrmarkt sind von Samstag, 27. Oktober, 8 Uhr, bis Sonntag, 28. Oktober, 22 Uhr, weite Teile des Ortskerns gesperrt. mehr...

  • Energiesparen im Haushalt

    Wie man mit ganz einfachen Mitteln im Haushalt Energie sparen kann, wird bei einem Vortrag am Donnerstag, 18. Oktober, um 17.30 Uhr in der Mehrzweckhalle Kork in der Oberdorfstraße 6 erklärt. mehr...

  • Ortsverwaltung Hohnhurst geschlossen

    Urlaubsbedingt bleibt die Ortsverwaltung Hohnhurst von Montag, 15. Oktober, bis einschließlich Freitag, 19. Oktober, geschlossen. mehr...

  • Fundsachenversteigerung

    Die Stadt Kehl versteigert wieder ihre Fundsachen im Internet: Ab Donnerstag, 18. Oktober, um 17 Uhr können zehn Tage lang rund 30 Fundstücke ersteigert werden. mehr...

  • Einschränkungen beim Parken

    Wegen Instandsetzungsarbeiten in der Tiefgarage Centrum am Markt müssen sich Autofahrer von Montag, 22. Oktober, bis Freitag, 26. Oktober, auf Einschränkungen beim Parken einstellen. mehr...

  • Vortrag zur Finanzierung der Pflege

    Der Arbeitskreis Demenz und die Bürgerstiftung Kehl laden am Dienstag, 16. Oktober, um 18.30 Uhr zu einem Vortrag zur Finanzierung der Pflege in den Sitzungssaal der Stadthalle ein. mehr...

  • Sperrung Blumenstraße

    Aufgrund von Pflasterarbeiten ist die Blumenstraße im Abschnitt zwischen der Straße „Am Läger“ und der Kinzigstraße von Mittwoch, 10. Oktober, bis Freitag, 30. November, voll gesperrt. mehr...

  • Das Abschiedsdinner

    „Das Abschiedsdinner“, ein Theaterstück über wahre Freundschaft, ist am Montag, 22. Oktober, um 20 Uhr in einer Produktion der Komödie am Kurfürstendamm in der Stadthalle Kehl zu sehen. mehr...

  • Baustellenführungen durch Kehl

    Einen direkten Eindruck von den größten städtebaulichen Projekten in Kehl können sich die Besucherinnen und Besucher im Rahmen der trinationalen Architekturtage Oberrhein bei zwei kostenlosen Baustellenführungen verschaffen. mehr...

  • Info-Stände zum neuen Bussystem

    Was ändert sich konkret mit der Inbetriebnahme des neuen Stadtbussystems? Zu welchen Uhrzeiten fährt der Bus wohin? Antworten auf derartige Fragen erhalten Interessierte in den kommenden Monaten an Informationsständen in der Kernstadt und den Ortsteilen. mehr...

  • Kunstausstellung in der Mediathek

    Insgesamt 28 bunte Kunstwerke schmücken derzeit den langen Flur des Obergeschosses der Mediathek. Die Bilder sind dort noch bis Mittwoch, 14. November, zu sehen. mehr...

  • Gästeführungen in Straßburg

    Gästeführer Dr. Stefan Woltersdorff bietet die Führung „Literatencafés und Künstlerkneipen“ zusätzlich am Donnerstag, 18. Oktober, an. Noch einige Restplätze verfügbar sind am Samstag, 20. Oktober, wenn Gästeführerin Irmi Dillenbourg unter dem Motto „Straßburg sportlich gehend entdecken“ Straßburgs unentdeckte Ecken präsentiert. mehr...

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Rathausplatz 1 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de