Wie Kehler ihre Stadt sehen: Zwei Drittel sind mit der Lebensqualität zufrieden

Zwei Drittel der Kehlerinnen und Kehler beurteilen die Lebensqualität in ihrer Stadt als sehr gut oder eher gut; ein Drittel schätzt sie als weniger oder gar nicht gut ein: Das ist ein Ergebnis der repräsentativen Umfrage, die das Büro Reschl Stadtentwicklung im Mai in der Kernstadt und den Ortschaften gestartet hatte. Wie die 1390 Bürgerinnen und Bürger im Alter ab 16 Jahren auf die 24 Fragen im Einzelnen geantwortet haben, hat Philipp König vom Büro Reschl am Donnerstagabend (4. Oktober) in der Stadthalle vorgestellt. Sein Vortrag steht zum Herunterladen bereit. Die Präsentation der Umfrageergebnisse war gleichzeitig der Auftakt zur Beteiligung der Bürger an der Erarbeitung der Stadtentwicklungskonzeption. Oberbürgermeister Toni Vetrano rief dazu auf, den Prozess mit „Selbstvertrauen, Gelassenheit und Zuversicht“ anzugehen.

Der OB betonte, dass Stadtentwicklung für ihn alle Handlungsfelder umfasse, die zum Zusammenleben in der Stadt gehörten und sich nicht auf Stadtplanung und Bauen beschränke. Die Stadtentwicklungskonzeption werde ein Dach über die Konzeptionen (Bildung, Integration, Inklusion, Klimaschutz, Kultur) bilden, die in den vergangenen Jahren erarbeitet wurden und deren Umsetzung bereits begonnen habe: „Am Ende wird es nicht darauf ankommen, wie viele Bauplätze wir genau erschlossen haben; welche Straße zur Einbahnstraße geworden ist und wo genau der Bus durchfährt oder auch nicht. Entscheidend für unsere Lebensqualität hier in Kehl, für unser Zusammenleben wird sein, ob es uns gelingt, die soziale Balance aufrecht zu erhalten.“

Die Rede im Wortlaut

Den Garten der zwei Ufer benennen die meisten Kehlerinnen und Kehler in der repräsentativen Umfrage als ihren Lieblingsort in der Stadt.zoom

Splittet man die Einschätzung der Lebensqualität nach Staatsbürgerschaft auf, so sind die französischen Mitbürgerinnen und Mitbürger mit 86,3 Prozent am zufriedensten, gefolgt von Menschen anderer Nationalitäten mit 79,2 Prozent und den deutschen Staatsangehörigen mit 66,4 Prozent. Aufgeteilt nach Altersgruppen fühlen sich die über 85-Jährigen mit 76,9 Prozent in Kehl am wohlsten; bei den 20- bis 29-Jährigen schätzen 63,2 Prozent die Lebensqualität als sehr gut oder eher gut ein. Innerhalb des Stadtgebietes sind die Bewohnerinnen und Bewohner von Querbach mit 81,8 Prozent mit Abstand am zufriedensten; in Odelshofen liegt die Quote bei 70 Prozent, in der Kernstadt bei 69,7 Prozent, am niedrigsten fällt sie in Zierolshofen mit 58,1 Prozent aus.

Am besten gefällt den Befragten an der Gesamtstadt Kehl – bei dieser Frage waren Mehrfachnennungen möglich – die Nähe zum Rhein und der Garten der zwei Ufer: 29,2 Prozent nannten die Rheinpromenade, 13 Prozent schätzen die Grenznähe und die Verkehrsverbindungen, die Tram kommt mit 7,2 Prozent auf Platz drei, gefolgt von Naherholung/Umgebung mit 6,6 Prozent, dem Inselbereich mit 6,3 Prozent, den guten Einkaufsmöglichkeiten mit 5,6 Prozent und der Fußgängerzone mit Marktplatz mit fünf Prozent. Auch hier hat das Büro Reschl noch eine Differenzierung nach Altersgruppen und Wohnort vorgenommen.
Als Störfaktoren identifizieren die Befragten mit 22,8 Prozent Spielhallen und Shisha-Bars, mit 17,6 Prozent zu viele Döner-/Tabak- und Billigläden, mit 7,4 Prozent eine hässliche Innenstadt und ein dreckiges Stadtbild. 7,3 Prozent der Umfrageteilnehmer stört die Kriminalität in Kehl, 4,9 Prozent finden, dass zu viele Ausländer in der Stadt leben und 3,9 Prozent haben angemerkt, dass zu viel Französisch gesprochen werde.

Auch Marktplatz und Fußgängerzone stehen bei Kehlerinnen und Kehlern hoch im Kurs.zoom

Wenn die Teilnehmer an der repräsentativen Umfrage Kehl beschreiben sollen, so zeichnen sie ein positives Bild ihrer Stadt, die sie als weltoffen, zukunftsorientiert, gepflegt, aufstrebend, ruhig und schön empfinden. In den Antworten auf die insgesamt 24 Fragen haben die Bewohnerinnen der Kernstadt und der Ortschaften die Beziehungen zu Straßburg und die grenzüberschreitende Zusammenarbeit ebenso bewertet wie das Kultur-, Freizeit- und Sportangebot sowie ihren Übereinstimmungsgrad mit vorgegebenen Aussagen zu den Themen Leben, Wohnen, Arbeiten und Identifikation angegeben.

Die Auswertung der Antworten auf alle 24 Fragen in Balkendiagrammen steht zum Herunterladen bereit.

04.10.2018

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

  • Umgang mit Demenzpatienten

    Wie kann man den Alltag männlicher Demenzpatienten lebendig und kreativ gestalten? Mit dieser Frage beschäftigt sich ein Workshop am Dienstag, 23. Oktober, um 18.30 Uhr in der Begegnungsstätte der AWO. mehr...

  • Kostenfreie Energieberatung

    Die Ortenauer Energieagentur bietet am Donnerstag, 25. Oktober, wieder eine kostenfreie Energie-Erstberatung an. mehr...

  • Repair-Café

    Wer einen reparaturbedürftigen Gegenstand oder ein Kleidungsstück hat, das geflickt werden soll, kann am Samstag, 20. Oktober, zwischen 14 und 17 Uhr zum Repair-Café in der Wilhelmschule kommen. mehr...

  • Sperrung Korker Jahrmarkt

    Für den Korker Jahrmarkt sind von Samstag, 27. Oktober, 8 Uhr, bis Sonntag, 28. Oktober, 22 Uhr, weite Teile des Ortskerns gesperrt. mehr...

  • Energiesparen im Haushalt

    Wie man mit ganz einfachen Mitteln im Haushalt Energie sparen kann, wird bei einem Vortrag am Donnerstag, 18. Oktober, um 17.30 Uhr in der Mehrzweckhalle Kork in der Oberdorfstraße 6 erklärt. mehr...

  • Ortsverwaltung Hohnhurst geschlossen

    Urlaubsbedingt bleibt die Ortsverwaltung Hohnhurst von Montag, 15. Oktober, bis einschließlich Freitag, 19. Oktober, geschlossen. mehr...

  • Fundsachenversteigerung

    Die Stadt Kehl versteigert wieder ihre Fundsachen im Internet: Ab Donnerstag, 18. Oktober, um 17 Uhr können zehn Tage lang rund 30 Fundstücke ersteigert werden. mehr...

  • Einschränkungen beim Parken

    Wegen Instandsetzungsarbeiten in der Tiefgarage Centrum am Markt müssen sich Autofahrer von Montag, 22. Oktober, bis Freitag, 26. Oktober, auf Einschränkungen beim Parken einstellen. mehr...

  • Vortrag zur Finanzierung der Pflege

    Der Arbeitskreis Demenz und die Bürgerstiftung Kehl laden am Dienstag, 16. Oktober, um 18.30 Uhr zu einem Vortrag zur Finanzierung der Pflege in den Sitzungssaal der Stadthalle ein. mehr...

  • Sperrung Blumenstraße

    Aufgrund von Pflasterarbeiten ist die Blumenstraße im Abschnitt zwischen der Straße „Am Läger“ und der Kinzigstraße von Mittwoch, 10. Oktober, bis Freitag, 30. November, voll gesperrt. mehr...

  • Das Abschiedsdinner

    „Das Abschiedsdinner“, ein Theaterstück über wahre Freundschaft, ist am Montag, 22. Oktober, um 20 Uhr in einer Produktion der Komödie am Kurfürstendamm in der Stadthalle Kehl zu sehen. mehr...

  • Baustellenführungen durch Kehl

    Einen direkten Eindruck von den größten städtebaulichen Projekten in Kehl können sich die Besucherinnen und Besucher im Rahmen der trinationalen Architekturtage Oberrhein bei zwei kostenlosen Baustellenführungen verschaffen. mehr...

  • Info-Stände zum neuen Bussystem

    Was ändert sich konkret mit der Inbetriebnahme des neuen Stadtbussystems? Zu welchen Uhrzeiten fährt der Bus wohin? Antworten auf derartige Fragen erhalten Interessierte in den kommenden Monaten an Informationsständen in der Kernstadt und den Ortsteilen. mehr...

  • Kunstausstellung in der Mediathek

    Insgesamt 28 bunte Kunstwerke schmücken derzeit den langen Flur des Obergeschosses der Mediathek. Die Bilder sind dort noch bis Mittwoch, 14. November, zu sehen. mehr...

  • Gästeführungen in Straßburg

    Gästeführer Dr. Stefan Woltersdorff bietet die Führung „Literatencafés und Künstlerkneipen“ zusätzlich am Donnerstag, 18. Oktober, an. Noch einige Restplätze verfügbar sind am Samstag, 20. Oktober, wenn Gästeführerin Irmi Dillenbourg unter dem Motto „Straßburg sportlich gehend entdecken“ Straßburgs unentdeckte Ecken präsentiert. mehr...

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Rathausplatz 1 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de