Kulturkonzeption als Leitlinie für kulturelle Entwicklung der Stadt

Die Kultur in Kehl voran zu bringen, sie sichtbarer, vielfältiger, zugänglicher und für alle Altersstufen interessanter zu gestalten, das sind die Zielsetzungen der Kulturkonzeption, die Kulturbüroleiterin Stefanie Bade am Dienstagabend, 9. Oktober, im Zedernsaal der Stadthalle vorgestellt hat. Realisiert werden sollen diese mithilfe von mehr als 100 konkreten Maßnahmen, die mit Beteiligung der Bürgerschaft erarbeitet und anschließend in der Konzeption verankert wurden. Knapp ein Viertel des Maßnahmenpakets hat die Kulturverwaltung bereits umgesetzt; 21 Prozent sind in Arbeit.

„Schon während des Erarbeitungsprozesses ist die Kultur in Kehl deutlicher in den Fokus gerückt, sie hat an Konturen gewonnen und wird stärker wahrgenommen“, freute sich OB Toni Vetrano bei seiner Begrüßungsrede. Diese rasche positive Entwicklung sei auch den Bürgerinnen und Bürgern zu verdanken, die sich mit ihren Ideen und Meinungen auf vielfältige Weise eingebracht haben. Kulturbüroleiterin Stefanie Bade bestätigte, wie bereichernd die Beteiligung der Kehlerinnen und Kehler bei der Erarbeitung der Konzeption gewesen sei: „Gemeinsam haben wir in den vergangenen zweieinhalb Jahren eine Vision für die Kultur in Kehl 2025 geschaffen.“
Mithilfe eines Maßnahmenkatalogs, der in die fünf Handlungsfelder „Raum für Kultur“, „Kulturelle Teilhabe“, „Kulturelle Vielfalt“, „Kultur als Motor für die Stadtentwicklung“ sowie „Kulturelles Profil“ unterteilt ist und kurz-, mittel- und langfristige Ziele definiert, soll diese Vision in den kommenden Jahren in die Tat umgesetzt werden.

(von links) Kulturbüroleiterin Stefanie Bade, Hans-Ulrich Müller-Russell, Vorsitzender des historischen Vereins Kehl, Moderatorin Elke Sieber, Ruth Dilles, Gründerin und Intendantin des Theaters der zwei Ufer, und OB Toni Vetrano tauschten sich nach der Vorstellung der Kulturkonzeption über die kulturelle Entwicklung Kehls aus.zoom

Ein Anfang ist bereits gemacht, denn knapp ein Viertel der 103 Maßnahmen wurden schon während des Erarbeitungsprozesses auf den Weg gebracht. So wurde der vielfach geäußerte Wunsch nach einer regelmäßigen Samstagsöffnung der Mediathek aufgenommen und umgesetzt. Auch die Gründung einer Arbeitsgruppe, die sich mit dem Kulturmarketing beschäftigt, die Erweiterung des Online-Veranstaltungskalenders oder die Einführung der Carte Pass’relle wurden bereits realisiert. Maßnahmen, wie eine verbesserte Ausschilderung der Kultureinrichtungen im Stadtgebiet, ein Leitfaden für Veranstaltungen im öffentlichen Raum oder verschiedene Aktionen zur Förderung junger Talente sind in Arbeit. Langfristige Ziele, wie die Erweiterung der Mediathek, die Bereitstellung eines Gebärdendolmetschers bei Theaterstücken oder die Einrichtung eines zentralen Ortes, an dem die bewegte Geschichte Kehls sichtbar und erlebbar ist, stehen dagegen noch aus.
„Wir sehen uns vor großen Herausforderungen und ich freue mich darauf, sie gemeinsam mit Ihnen allen anzugehen“, erklärte Stefanie Bade. Dafür sei die Unterstützung der Bürgerschaft aber auch in Zukunft notwendig. „Wir können das nur gemeinsam und mit ehrenamtlicher Hilfe stemmen“, appellierte die Kulturbüroleiterin an das Publikum.
„Es ist schon viel passiert und in den nächsten Jahren wird sich noch mehr tun – Kehl ist, was seine kulturelle Entwicklung betrifft, auf einem guten Weg“, befand Ruth Dilles, Gründerin und Intendantin des Theaters der zwei Ufer bei der abschließenden Talk-Runde. Für Hans-Ulrich Müller-Russell, Vorsitzender des historischen Vereins Kehl, sind die nächsten Schritte hin zu einem Stadtmuseum als Begegnungsstätte ein wichtiges Anliegen: „Wir müssen unsere Stadt und ihre Geschichte kennen, um uns mit ihr identifizieren zu können“, betonte er.

Info:
Im November 2015 startete der breit angelegte und extern begleitete Prozess „Auf dem Weg zur Kulturkonzeption“, an dem sich Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Verwaltung, Kultur, Kultureller Bildung und der Bürgerschaft beteiligt haben. Das Ergebnis ist die 90 Seiten starke Kulturkonzeption, die im Juni 2018 vom Gemeinderat einstimmig beschlossen wurde. Sie benennt fünf Handlungsfelder, von denen jedes konkret auf Kehl zugeschnittene Ziele und Unterziele formuliert. Insgesamt 103 Maßnahmen wurden auf diese Weise in der Konzeption verankert, davon konnte etwa ein Viertel bereits umgesetzt werden.


Die gesamte Kulturkonzeption kann hier im PDF-Format eingesehen und heruntergeladen werden.

10.10.2018

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

  • Umgang mit Demenzpatienten

    Wie kann man den Alltag männlicher Demenzpatienten lebendig und kreativ gestalten? Mit dieser Frage beschäftigt sich ein Workshop am Dienstag, 23. Oktober, um 18.30 Uhr in der Begegnungsstätte der AWO. mehr...

  • Kostenfreie Energieberatung

    Die Ortenauer Energieagentur bietet am Donnerstag, 25. Oktober, wieder eine kostenfreie Energie-Erstberatung an. mehr...

  • Repair-Café

    Wer einen reparaturbedürftigen Gegenstand oder ein Kleidungsstück hat, das geflickt werden soll, kann am Samstag, 20. Oktober, zwischen 14 und 17 Uhr zum Repair-Café in der Wilhelmschule kommen. mehr...

  • Sperrung Korker Jahrmarkt

    Für den Korker Jahrmarkt sind von Samstag, 27. Oktober, 8 Uhr, bis Sonntag, 28. Oktober, 22 Uhr, weite Teile des Ortskerns gesperrt. mehr...

  • Energiesparen im Haushalt

    Wie man mit ganz einfachen Mitteln im Haushalt Energie sparen kann, wird bei einem Vortrag am Donnerstag, 18. Oktober, um 17.30 Uhr in der Mehrzweckhalle Kork in der Oberdorfstraße 6 erklärt. mehr...

  • Ortsverwaltung Hohnhurst geschlossen

    Urlaubsbedingt bleibt die Ortsverwaltung Hohnhurst von Montag, 15. Oktober, bis einschließlich Freitag, 19. Oktober, geschlossen. mehr...

  • Fundsachenversteigerung

    Die Stadt Kehl versteigert wieder ihre Fundsachen im Internet: Ab Donnerstag, 18. Oktober, um 17 Uhr können zehn Tage lang rund 30 Fundstücke ersteigert werden. mehr...

  • Einschränkungen beim Parken

    Wegen Instandsetzungsarbeiten in der Tiefgarage Centrum am Markt müssen sich Autofahrer von Montag, 22. Oktober, bis Freitag, 26. Oktober, auf Einschränkungen beim Parken einstellen. mehr...

  • Vortrag zur Finanzierung der Pflege

    Der Arbeitskreis Demenz und die Bürgerstiftung Kehl laden am Dienstag, 16. Oktober, um 18.30 Uhr zu einem Vortrag zur Finanzierung der Pflege in den Sitzungssaal der Stadthalle ein. mehr...

  • Sperrung Blumenstraße

    Aufgrund von Pflasterarbeiten ist die Blumenstraße im Abschnitt zwischen der Straße „Am Läger“ und der Kinzigstraße von Mittwoch, 10. Oktober, bis Freitag, 30. November, voll gesperrt. mehr...

  • Das Abschiedsdinner

    „Das Abschiedsdinner“, ein Theaterstück über wahre Freundschaft, ist am Montag, 22. Oktober, um 20 Uhr in einer Produktion der Komödie am Kurfürstendamm in der Stadthalle Kehl zu sehen. mehr...

  • Baustellenführungen durch Kehl

    Einen direkten Eindruck von den größten städtebaulichen Projekten in Kehl können sich die Besucherinnen und Besucher im Rahmen der trinationalen Architekturtage Oberrhein bei zwei kostenlosen Baustellenführungen verschaffen. mehr...

  • Info-Stände zum neuen Bussystem

    Was ändert sich konkret mit der Inbetriebnahme des neuen Stadtbussystems? Zu welchen Uhrzeiten fährt der Bus wohin? Antworten auf derartige Fragen erhalten Interessierte in den kommenden Monaten an Informationsständen in der Kernstadt und den Ortsteilen. mehr...

  • Kunstausstellung in der Mediathek

    Insgesamt 28 bunte Kunstwerke schmücken derzeit den langen Flur des Obergeschosses der Mediathek. Die Bilder sind dort noch bis Mittwoch, 14. November, zu sehen. mehr...

  • Gästeführungen in Straßburg

    Gästeführer Dr. Stefan Woltersdorff bietet die Führung „Literatencafés und Künstlerkneipen“ zusätzlich am Donnerstag, 18. Oktober, an. Noch einige Restplätze verfügbar sind am Samstag, 20. Oktober, wenn Gästeführerin Irmi Dillenbourg unter dem Motto „Straßburg sportlich gehend entdecken“ Straßburgs unentdeckte Ecken präsentiert. mehr...

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Rathausplatz 1 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de