Josef-Guggenmos-Schule zieht in die Wilhelmschule um

Sie wird um eine Etage erweitert, mit lichtdurchfluteten Lese-Inseln ausgestattet und unter anderem durch den Einbau eines Aufzuges barrierefrei – für knapp 3,5 Millionen Euro wird die Josef-Guggenmos-Schule derzeit grundsaniert. Mitte des kommenden Jahres soll der Umbau abgeschlossen sein. Damit die Arbeiten weiter voranschreiten können, werden die Schülerinnen und Schüler nach den Herbstferien in den leerstehenden Klassenzimmern der Wilhelmschule unterrichtet. Der Parkplatz in der Karlstraße steht damit ab Montag, 5. November, wieder ausschließlich dem Lehrpersonal zur Verfügung und darf nicht mehr von der Allgemeinheit genutzt werden.

„Eigentlich sollte der linke Gebäudeflügel bis Ende des Jahres ausgebaut sein“, berichtet die zuständige Bauleiterin Irene Chayle-Döring. Diesen hätten die vier in Containeranlagen ausquartierten Schulklassen dann beziehen können, bevor der restliche Teil der durch ein Foyer zweigeteilten Schule in Angriff genommen wird. Dieses Vorgehen sei jetzt aber nicht mehr möglich, denn der Gebäudeabschnitt, der bis zur Kellerdecke abgerissen und in den vergangenen Monaten neu errichtet wurde, ist noch nicht bezugsbereit.

Eigentlich hätte der Rohbau Ende des Jahres bezugsbereit sein sollen, aufgrund diverser Verzögerungen starten die Arbeiter aber erst jetzt mit der Dachabdichtung.zoom

„Es hat diverse Verzögerungen gegeben, die wir nicht vorhersehen konnten“, bedauert Irene Chayle-Döring. Weil die Arbeiten im linken Gebäudeflügel nicht wie geplant fertiggestellt wurden und der Kellerausbau des rechten Flügels nicht starten könne, solange die Containeranlagen an das Gebäude angeschlossen seien, müssten die Schülerinnen und Schüler das gesamte Gebäude räumen – die einzige Möglichkeit, um den Umbau schnellstmöglich abschließen zu können, betont Irene Chayle-Döring.

In der Josef-Guggenmos-Schule wurden mehr als 400 Umzugskisten gepackt.zoom

Nach den Herbstferien werden die Erst- bis Viertklässler daher in die Wilhelmschule ausquartiert; der Umzug ist derzeit in vollem Gange. Mehr als 400 Umzugskartons, 70 Tische, 200 Stühle, 50 Schränke sowie diverse Regale und Pulte wurden mit einem Außenlift in die einzelnen Klassenzimmer der ehemaligen Werkrealschule transportiert. Zuvor wurden die Räume eigens für die Grundschüler angepasst – denn eine Werkstatt, ein Chemielabor oder einen Technikraum benötigen die Kleinen für ihren Unterricht noch nicht. Damit kann der Schulbetrieb in der Wilhelmschule weitergehen, bis voraussichtlich im Juli 2019 die Sanierungs- und Umbauarbeiten an der Josef-Guggenmos-Schule abgeschlossen sind.

Mithilfe eines Außenlifts wurden mehr als 400 Umzugskartons in die einzelnen Klassenzimmer der Wilhelmschule transportiert.zoom

Hintergrund:
Moderner, schöner und vor allem größer soll das in den 70er-Jahren erbaute Gebäude der Josef-Guggenmos-Schule werden. Die bislang einstöckige Grundschule wird grundsaniert, um eine Etage erweitert und unter anderem durch den Einbau eines Aufzuges barrierefrei. Zudem werden an die neue Fassade voll verglaste Lese-Inseln angebaut – also lichtdurchflutete Vorbauten, die den Kindern die Möglichkeit bieten, sich in gemütlich eingerichteten Leseecken zum Schmökern zurückzuziehen. Sobald die Arbeiten an der Grundschule voraussichtlich Mitte 2019 abgeschlossen sind, wird auch die gesamte Außenanlage umgestaltet. Zahlreiche Balancier- und Spielgeräte sowie ein Barfußpfad sollen den Kindern künftig in einer mit 26 Bäumen bepflanzten Grünanlage ausreichend Platz zum Spielen und Toben bieten. Insgesamt sind für den Ausbau und die Sanierung der Josef-Guggenmos-Schule 3,45 Millionen Euro veranschlagt.

31.10.2018

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

  • Sperrung der EDF-Straße

    Wegen einer Drückjagd im Auenheimer Wald wird die EDF-Straße am Samstag, 19. Januar, von 9 bis 13.30 Uhr im Abschnitt zwischen der Einmündung zur Neudorfstraße und der Gemarkungsgrenze Rheinau-Honau voll gesperrt. mehr...

  • Klima-Festival

    Die Stadt Kehl und der französische Umweltverein Zéro Déchet Strasbourg organisieren im Rahmen der deutsch-französischen Energiewendewoche am Samstag, 19. Januar, erstmals ein Klima-Festival. mehr...

  • Neues Angebot in der Mediathek

    Die Mediathek startet mit zusätzlichen Angeboten ins neue Jahr: Dort können jetzt die beliebten Tonies ausgeliehen werden. Außerdem wurden die französischen Medien aufgestockt. mehr...

  • Wunschkinder: Martin Lindow erkrankt

    Die Hauptrolle in der ausverkauften Theatervorstellung „Wunschkinder“ wird kurzfristig neu besetzt: Für den erkrankten Martin Lindow übernimmt Steffen Gräbner die männliche Hauptrolle des Vaters Gerd. mehr...

  • Vollsperrung Rheinauer Straße

    Für die Anlieferung und Aufstellung eines Fertighauses wird die Rheinauer Straße vor dem Anwesen mit der Hausnummer 28 am Dienstag, 15. Januar, und Mittwoch, 16. Januar, voll gesperrt. mehr...

  • Vollsperrung in der Niedereichstraße

    Bedingt durch das Versetzen eines Schachtbauwerkes wird die Niedereichstraße auf Höhe des Anwesens mit der Hausnummer 1A für eine Strecke von etwa 20 Metern von Montag, 14. Januar, bis Freitag, 25. Januar, voll gesperrt. mehr...

  • Ausstellung zum Klimaschutz

    Welche Folgen hat der Klimawandel? Was kann ich selbst tun, um weniger CO2 auszustoßen? Diese und weitere Fragen werden derzeit von der Wanderausstellung „Klima Faktor Mensch“ im City Center Kehl beantwortet. mehr...

  • Repair-Café in der Stadthalle

    Das Repair-Café wird in diesem Monat im Rahmen des grenzüberschreitenden Klima-Festivals Eco2Rives am Samstag, 19. Januar, von 11 bis 17 Uhr in der Stadthalle veranstaltet. mehr...

  • Kostenfreie Energieberatungen

    Die Ortenauer Energieagentur bietet am Donnerstag, 24. Januar, wieder eine kostenfreie Energie-Erstberatung an. mehr...

  • Figurentheater für Kinder

    Was alles passieren kann, wenn das Buch zum Vorlesen fehlt, das zeigt das Figurentheater „Räuber schlafen später ein“ am Montag, 21. Januar, um 10.30 Uhr in der Mediathek. mehr...

  • Abladeplätze für Christbäume

    Die Stadt bietet wieder Sammelplätze an, wo ausgediente Weihnachtsbäume abgelegt werden können. mehr...

  • Erzähl- und Spielstunden in der Mediathek

    Die beiden Veranstaltungsreihen LeseKids und LeseKids mini laden auch im neuen Jahr Kehler Kinder dazu ein, in der Mediathek die Welt der Bücher kennenzulernen. mehr...

  • Stadt bezuschusst Baumschnittkurs

    Gemeinsam mit der VHS Kehl-Hanauerland organisiert die Stadt Kehl einen Obstbaumschnittkurs, der am Freitag, 18. Januar, und Samstag, 19. Januar, stattfindet. Einige Restplätze für den Termin sind noch verfügbar. mehr...

  • Einbahnstraßenregelung Königsberger Straße

    Aufgrund von Kabelverlegungen ist die Königsberger Straße von Montag, 14. Januar, bis Freitag, 15. Februar, ab dem Anwesen mit der Hausnummer 13 bis zum Verteilerkasten in Höhe des Hotels Europa nur einspurig in Fahrtrichtung Hotel befahrbar. mehr...

  • Abfallkalender für 2018 verteilt

    Die Abfallkalender für das kommende Jahr sind in den vergangenen Tagen an alle Kehler Haushalte verteilt worden. mehr...

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Rathausplatz 1 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de