Carte Pass’relle wird gerne genutzt

Die Carte Pass’relle verschafft Kehlern wie Straßburgern kostenlosen Zugang zum Medienbestand der hiesigen Mediatheken und Bibliotheken – einen Monat nach ihrer Einführung steht fest: Das Angebot wird gerne angenommen. Insgesamt 52 Karten wurden bereits ausgestellt, elf Besucherinnen und Besucher aus Straßburg neu registriert.

„Viele Kehlerinnen und Kehler sind neugierig auf das Angebot in Straßburg und möchten mit der Karte die rund 30 Mediatheken und Bibliotheken ausprobieren“, berichtet Mediatheksleiter Hannes Britz. Immerhin könnten sie sich mit der Carte Pass’relle eine Gebühr in Höhe von 26 Euro sparen, die bei der Ausstellung der französischen Nutzerkarte für gewöhnlich fällig werde. Andersherum ermöglicht die Karte auch Französinnen und Franzosen, die Mediathek in Kehl zu nutzen. Das kommt vor allem jenen zugute, die Deutsch lernen möchten und in Kehl ein größeres Angebot an deutschsprachiger Literatur und Filmen vorfinden.

Die Carte Pass'relle verschafft Kehlern wie Straßburgern kostenlosen Zugang zum Medienbestand der hiesigen Mediatheken und Bibliotheken.zoom

„Wir hatten im vergangenen Monat 65 Neuregistrierungen, darunter 34 Kinder“, erzählt Hannes Britz. Dies sei aber nicht nur auf die Einführung der Karte zurückzuführen. Schon seit mehreren Monaten steige die Anzahl der Besucherinnen und Besucher. Hannes Britz sieht den Grund für diese Entwicklung im Angebot, welches das Leitungsteam der Mediathek stetig ausbaue. Dadurch steige auch die Wahrnehmung der Einrichtung in der Öffentlichkeit. Seit Kurzem führe die Mediathek beispielsweise Konsolenspiele für die Nintendo Switch. Jüngere Nutzerinnen und Nutzer könnten sich zudem über sogenannte Tonies freuen – kleine Spielfiguren, die beim Auflegen auf ein Abspielgerät Geschichten erzählen. Auch Veranstaltungen wie die LeseOase, Gamer-Nights oder die interaktive Schnitzeljagd Actionbound locken regelmäßig neue Gäste in die Mediathek. „Wenn dieser Erfolg weiter anhält, können wir in diesem Jahr sogar einen Besucheranstieg verzeichnen – das ist in den vergangenen zwölf Jahren nicht vorgekommen“, freut sich der Mediatheksleiter.

Info:
Wer eine Carte Pass’relle möchte, muss im Besitz eines Ausweises für die Kehler Mediathek sein und seinen Wohnsitz in Kehl haben. Zu beachten ist, dass Kehlerinnen und Kehler sich die Carte Pass’relle nur in der Kehler Mediathek ausstellen lassen können – und nicht direkt in einer der Straßburger Einrichtungen. Das gilt auch für diejenigen, die noch keinen Kehler Mediatheksausweis besitzen. Diesen erhalten Erwachsene für eine Jahresgebühr von 16 Euro; für Kinder, Jugendliche und Studenten ist er kostenlos. Die Carte Pass’relle ist immer genauso lange gültig, wie der Kehler Mediatheksausweis – beide Karten können gemeinsam verlängert werden, für die Anmeldung ist der Personalausweis mit gültiger Adresse erforderlich.
Ist die Registrierung abgeschlossen, kann der Inhaber der Carte Pass’relle sich zu den gleichen Konditionen Medien ausleihen, wie jeder Straßburger Carte-Pass’relle-Besitzer. Beim Entleihen von Medien in den Straßburger Mediatheken sind allerdings deren individuelle Leihbedingungen zu berücksichtigen. Und: Medien, die in Straßburger Einrichtungen ausgeliehen werden, können auch nur dort zurückgegeben werden – eine Abgabe in der Kehler Mediathek ist nicht möglich.

02.11.2018

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

  • Vortrag über Zufriedenheit

    Was macht Zufriedenheit aus? Und wie können wir lernen, zufrieden und damit glücklich zu werden? Diese Fragen beantwortet der Diplom-Psychologe Günther Wolf-Melcher am Mittwoch, 27. März, um 19 Uhr in der Mediathek. mehr...

  • #EG-Leseabend in der Mediathek

    Ausgewählte Texte des Schreibwettbewerbs des Einstein-Gymnasiums werden am Donnerstag, 21. März, um 18 Uhr beim #EG-Leseabend in der Mediathek vorgestellt und ausgezeichnet. mehr...

  • Tourist-Information öffnet später

    Am Donnerstag, 21. März, ist die Tourist-Information erst ab 14.30 Uhr geöffnet. mehr...

  • Sperrung in der Tullastraße

    Von Dienstag, 19. März, bis Donnerstag, 21. März, wird die Tullastraße 32 in Kehl-Goldscheuer voll gesperrt. mehr...

  • Kostenfreie Energieberatungen

    Die Ortenauer Energieagentur bietet am Donnerstag, 28. März, wieder eine kostenfreie Energie-Erstberatung an. mehr...

  • Sperrung Am Schloßjockelskopf

    Die Straße Am Schloßjockelskopf muss von Montag, 18. März, bis Dienstag, 30. April, voll gesperrt werden. mehr...

  • Sperrung Rosenweg

    Für die Neuverlegung einer Gashauptleitung muss der Rosenweg von Montag, 11. März, bis Freitag, 12. April, voll gesperrt werden. mehr...

  • Halbseitige Sperrung in der Königsberger Straße

    Die Königsberger Straße ist zwischen der Carl-Benz-Straße und der McDonald’s Filiale von Montag, 18. März, bis Montag, 15. April, nur einspurig befahrbar. mehr...

  • Standesamt geschlossen

    Das Standesamt in der Hauptstraße 22 bleibt am Dienstag, 26. März, geschlossen. mehr...

  • Einladung zum Tanzcafé

    In geselliger Runde das Tanzbein schwingen – dazu haben ältere Menschen mit und ohne Demenz und deren Angehörige am Donnerstag, 21. März, Gelegenheit. mehr...

  • Ausstellung "Nachhaltiges Gärtnern"

    Welche konkreten Vorteile ein naturnaher Garten hat und worauf man bei der Gestaltung achten sollte, darüber informiert noch bis Samstag, 1. Juni, die Ausstellung „Nachhaltig gärtnern“ in der Mediathek. mehr...

  • Kinderbasar in der Niedereichhalle

    Schnäppchenjäger aufgepasst: Am Samstag, 6. April, lädt die Kindertageseinrichtung Sundheim von 14 bis 16 Uhr zum Kinderbasar in die Niedereichhalle ein. mehr...

  • Figurentheater mit Mimi der Maus

    Die kleine Maus Mimi weiß am Montag, 25. März, in der Mediathek spannende Märchen nach Hans Christian Andersen und den Brüdern Grimm zu erzählen. Restkarten für das Figurentheater können telefonisch unter 07851 88-2626 erworben werden. mehr...

  • Weinkeller sucht Betreiber

    Die Entwicklung und Neustrukturierung des ehemaligen Coop-Areals im Straßburger Rheinhafenviertel findet mit der Sanierung des ehemaligen Weinkellers ihre Fortsetzung. Mit einem Projektaufruf wird ein Konzept für die Bewirtschaftung und Belebung der Haupträume gesucht. mehr...

  • Newsletter zum Umweltschutz

    Mit einem Newsletter möchte der Bereich Stadtplanung/Umwelt Interessierte künftig über aktuelle Aktionen und Projekte auf dem Laufenden halten. mehr...

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Rathausplatz 1 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de