Baumfällungen und -schnitte auf Privatgrundstücken sind jetzt erlaubt

Wer Hecken oder Bäume auf seinem Privatgrundstück stehen hat, die stark zurückgeschnitten oder gefällt werden sollen, der kann die entsprechenden Arbeiten jetzt angehen: Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass Fällungen und Baumschnitte nach dem Bundesnaturschutzgesetz nur im Herbst und Winter erlaubt sind und empfiehlt deshalb, die Gehölze rechtzeitig zu überprüfen.

Die bundesweit geltenden Fäll- und Schnittverbote betreffen Bäume, Hecken, bepflanzte Zäune, Sträucher und weitere Gehölze in der Zeit vom 1. März bis zum 30. September. Ziel des Gesetzes ist es, unterschiedliche Tiere zu schützen, die Bäume und Sträucher als Lebensraum nutzen. Der Zeitraum wurde so gewählt, dass die Reproduktionszeit der Tierarten größtenteils berücksichtigt ist. Dadurch können Vögel ungestört brüten und in Bäumen heimische Tiere wie Eichhörnchen oder Baummarder ihre Jungen großziehen. Auch Insekten profitieren von der Regelung: Hummeln, Bienen oder Schmetterlinge finden im Frühling und Sommer mehr nektarreiche Blüten vor.
Ausgenommen von dem Fäll- und Schnittverbot sind alle Pflegearbeiten entlang öffentlicher Verkehrswege, da abstehende Äste oder wuchernde Hecken die Sicht der Verkehrsteilnehmer zu keiner Zeit beeinträchtigen dürfen. Solche Bereiche müssen von Grundstückseigentümern ganzjährig freigeschnitten werden, über Geh-und Radwegen gilt dies für eine Höhe von 2,50 Metern und über Fahrbahnen sogar für 4,50 Meter. Zudem dürfen Anpflanzungen weder die Sicht auf Verkehrszeichen und Straßenschilder verdecken noch die Straßenbeleuchtung beeinträchtigen.
Für die Beseitigung von Unkraut auf Gehwegen und im Bereich der Bordsteinkante vor ihrem Haus sind Grundstückseigentümer ebenfalls zuständig. Wichtig dabei ist zu beachten, dass der Einsatz von chemischen Unkrautvernichtungsmitteln, sogenannten Herbiziden, verboten ist. Außerdem weist die Stadtverwaltung darauf hin, dass Regenrinnen und Fallrohre regelmäßig gereinigt werden müssen, weil verstopfte Rohre, die unkontrolliert überlaufen, Passanten auf öffentlichen Plätzen und Wegen beeinträchtigen.

Grünabfälle, vor allem Strauch- und Heckenschnitt, werden kostenlos an folgenden Stellen angenommen:

Deponie in Kehl-Kork: montags bis freitags von 7.30 Uhr (im Winter: 8 Uhr) bis 12.30 Uhr und von 13 Uhr bis 16.45 sowie samstags von 8 bis 12 Uhr

Grüngutannahmestelle in Kehl-Auenheim: samstags von 10 bis 12 Uhr und von 16 bis 17 Uhr; im Sommer (April bis September) zusätzlich mittwochs von 18 bis 19 Uhr

Einmal pro Jahr – in der Regel im November oder Dezember – wird Strauch- und Heckenschnitt zudem im Auftrag des Ortenaukreises eingesammelt und verwertet. Die Termine der Strauchgutabfuhr werden in der örtlichen Presse und im Abfallkalender bekannt gegeben.

27.11.2018

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

  • Wochenmarkt-Termine in der Weihnachtszeit

    Wer zum Weihnachtsfest noch seine Einkäufe erledigen will, kann dies auf dem Kehler Wochenmarkt tun. Die Stände haben aufgrund der Feiertage ausnahmsweise am Montag, 24. Dezember, geöffnet. mehr...

  • Vollsperrung in der Feldstraße

    Bedingt durch die Aufstellung eines Autokrans wird die Feldstraße vor dem Anwesen mit der Hausnummer 20 am Donnerstag, 20. Dezember, voll gesperrt. mehr...

  • Öffnungszeiten in den Weihnachtsferien

    Für einige städtischen Einrichtungen gelten zwischen den Feiertagen eingeschränkte Öffnungszeiten. mehr...

  • Klima-Festival

    Die Stadt Kehl und der französische Umweltverein Zéro Déchet Strasbourg organisieren im Rahmen der deutsch-französischen Energiewendewoche am Samstag, 19. Januar, erstmals ein Klima-Festival. mehr...

  • Deponie und Wertstoffhof geschlossen

    Die Deponie und der Wertstoffhof Kehl-Kork sind von Montag, 24. Dezember, bis Mittwoch, 26. Dezember, sowie am Montag, 31. Dezember, und Dienstag, 1. Januar, geschlossen. mehr...

  • Freies Parken auf dem Läger

    Wer seine Weihnachtseinkäufe mit dem Auto erledigen möchte, kann an den letzten beiden Adventssamstagen sein Fahrzeug auf dem Parkplatz Am Läger kostenfrei abstellen. mehr...

  • Abfallkalender für 2018 verteilt

    Die Abfallkalender für das kommende Jahr sind in den vergangenen Tagen an alle Kehler Haushalte verteilt worden. mehr...

  • Vollsperrung Rheinauer Straße

    Für die Anlieferung und Aufstellung eines Fertighauses wird die Rheinauer Straße vor dem Anwesen mit der Hausnummer 26 am Mittwoch, 19. Dezember, voll gesperrt. mehr...

  • Sammler-Badgéos verfügbar

    Wer möchte kann auch weiterhin die Sammler-Badgéos erwerben, die mit einer Hin- und Rückfahrt zum Sondertarif aufgeladen sind. mehr...

  • Stadt bezuschusst Schwimmbadbesuche

    Kehlerinnen und Kehler können während der Wintermonate das Freizeitbad Stegermatt in Offenburg zu vergünstigten Eintrittspreisen nutzen. mehr...

  • Ansprechpartner am Busrendezvous

    Am Busrendezvous am Rathaus stehen den Fahrgästen noch bis Freitag, 21. Dezember, zwei Hostessen als Ansprechpartnerinnen zur Verfügung. mehr...

  • Teilsperrung auf der Otto-Hahn-Straße

    Aufgrund von Arbeiten an der Starkstromleitung wird die Otto-Hahn-Straße im Abschnitt zwischen der Stahlwerkbrücke und der Einmündung Neudorfstraße von Donnerstag, 3. Januar, bis Montag, 14. Januar, voll gesperrt. mehr...

  • Problemstoff-Sammeltermine

    Problemabfälle und Elektrokleingeräte können zu bestimmten Terminen gebührenfrei in der Kernstadt auf dem Läger-Parkplatz, in Auenheim in der Straße "An der Fohlenweide" oder in Goldscheuer am Parkplatz am Sportzentrum abgegeben werden. mehr...

  • Kehler Adventskalender

    Mit kleinen, kostenfreien Aktionen lädt der Kehler Adventskalender von Samstag, 1. Dezember, bis Freitag, 21. Dezember, wieder dazu ein, in der oft so hektischen Vorweihnachtszeit innezuhalten und sich am Advent zu erfreuen. mehr...

  • Schlagraum-Lose und Polterholz

    Wer Brennholz benötigt und in der Kernstadt wohnt, hat die Möglichkeit, am Samstag, 22. Dezember, um 10 Uhr an einer Versteigerung der Schlagraum-Lose im Korker Wald bei Kehl-Zierolshofen teilzunehmen. mehr...

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Rathausplatz 1 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de