Wegen akuter Brandgefahr: Verstärkte Kontrollen an Kehler Baggerseen

Am Baggersee mal eben den Grill anwerfen und mit seinen Freunden ein Paar knusprige Würstchen genießen – wer das tut, begeht eine Ordnungswidrigkeit. Denn Feuer darf nur an ausgewiesenen Grillstellen entfacht werden. Aufgrund der durch die anhaltende Trockenheit akuten Brandgefahr werden Baggerseen und das Rheinvorland vom kommunalen Ordnungsdienst jetzt vermehrt kontrolliert. Bei einem Verstoß droht ein Bußgeld von bis zu 500 Euro.

Immer wieder missachten Menschen das Grillverbot im Rheinvorland und hinterlassen diese verbrannten Stellen im Gras.zoom

„Oh Gott, daran habe ich gar nicht gedacht“ – diesen Satz hört Patrick Stork von der Ortspolizeibehörde nach eigener Aussage zurzeit sehr oft. Viele Menschen seien sich der Gefahr gar nicht bewusst, die mit einem offenen Feuer einhergeht. „Wenn man kurz unaufmerksam ist, könnte ein Gegenstand oder der Untergrund Feuer fangen. Dieses Feuer ist besonders bei Trockenheit nicht einfach einzudämmen“, appelliert Patrick Stork an die Vernunft der Bürgerinnen und Bürger. Die Flammen seien nicht nur für Tiere und die Umwelt eine Gefahr; das Feuer könne auch die Grill-Fans schnell einschließen und eine Flucht unmöglich machen.
Aus diesen Gründen ist an Baggerseen, im deutschen Teil des Gartens der zwei Ufer und an jeder anderen öffentlichen Stelle in Kehl laut der Polizeiverordnung der Stadt Kehl ein offenes Feuer und damit auch das Grillen verboten. Dabei ist es irrelevant, ob das Essen mit einem Einweg-, Gas- oder Holzkohlgrill zubereitet wird. „Gerade beim Grillen ist ein Ungeschick schnell passiert – das trockene Gras könne beispielsweise auch durch Funkenflug Feuer fangen“, erklärt Patrick Stork. Darum führen er und seine Kolleginnen und Kollegen vom Ordnungsamt vor allem im Sommer regelmäßig Kontrollen durch. Bei einem Verstoß drohe ein Bußgeld von bis zu 500 Euro. „Zurzeit besteht ein besonders hohes Risiko, weil es aufgrund der anhaltend hohen Temperaturen so trocken ist“, weiß Patrick Stork.

Hier hatten die illegalen Griller Glück - das umliegende Gras hätte aber auch leicht durch Funkenflug Feuer fangen können.zoom

Nicht nur das Grillen stelle eine Brandgefahr dar, immer mehr Menschen packten bei einem Picknick auch gerne ihre Shisha aus. Die heißen Kohlestücke und auch ihre Überreste könnten ihre Umgebung allerdings ebenfalls schnell entflammen.
Im vergangenen Jahr haben er und seine Kolleginnen und Kollegen aufgrund offener Feuer allein am Korker Baggersee zehn Bußgeldverfahren einleiten und fünf Verwarnungen aussprechen müssen, erinnert sich Patrick Stork. „Dadurch, dass wir letztes Jahr so hart durchgegriffen haben, mussten wir in diesem Sommer bisher aber weniger Ordnungswidrigkeiten dieser Art ahnden“, erklärt er.

In Kehl, Auenheim, Leutesheim, Zierolshofen, Querbach, Neumühl, Kork, Odelshofen und Goldscheuer befinden sich öffentliche Grillstellen. Diese dürfen von den Bewohnern der jeweiligen Ortschaften genutzt werden, wenn das Grillen bei den Ortsverwaltungen im Vorfeld angemeldet wurde. Einwohner der Kernstadt können am Grillplatz im Sundheimer Grund brutzeln und müssen sich im Vorfeld telefonisch unter 07851 88-3152 oder per Mail an e.haag@stadt-kehl.de beim Bereich Liegenschaften der Stadt Kehl anmelden.

07.08.2018

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

  • Umgang mit Demenzpatienten

    Wie kann man den Alltag männlicher Demenzpatienten lebendig und kreativ gestalten? Mit dieser Frage beschäftigt sich ein Workshop am Dienstag, 23. Oktober, um 18.30 Uhr in der Begegnungsstätte der AWO. mehr...

  • Kostenfreie Energieberatung

    Die Ortenauer Energieagentur bietet am Donnerstag, 25. Oktober, wieder eine kostenfreie Energie-Erstberatung an. mehr...

  • Repair-Café

    Wer einen reparaturbedürftigen Gegenstand oder ein Kleidungsstück hat, das geflickt werden soll, kann am Samstag, 20. Oktober, zwischen 14 und 17 Uhr zum Repair-Café in der Wilhelmschule kommen. mehr...

  • Sperrung Korker Jahrmarkt

    Für den Korker Jahrmarkt sind von Samstag, 27. Oktober, 8 Uhr, bis Sonntag, 28. Oktober, 22 Uhr, weite Teile des Ortskerns gesperrt. mehr...

  • Energiesparen im Haushalt

    Wie man mit ganz einfachen Mitteln im Haushalt Energie sparen kann, wird bei einem Vortrag am Donnerstag, 18. Oktober, um 17.30 Uhr in der Mehrzweckhalle Kork in der Oberdorfstraße 6 erklärt. mehr...

  • Ortsverwaltung Hohnhurst geschlossen

    Urlaubsbedingt bleibt die Ortsverwaltung Hohnhurst von Montag, 15. Oktober, bis einschließlich Freitag, 19. Oktober, geschlossen. mehr...

  • Fundsachenversteigerung

    Die Stadt Kehl versteigert wieder ihre Fundsachen im Internet: Ab Donnerstag, 18. Oktober, um 17 Uhr können zehn Tage lang rund 30 Fundstücke ersteigert werden. mehr...

  • Einschränkungen beim Parken

    Wegen Instandsetzungsarbeiten in der Tiefgarage Centrum am Markt müssen sich Autofahrer von Montag, 22. Oktober, bis Freitag, 26. Oktober, auf Einschränkungen beim Parken einstellen. mehr...

  • Vortrag zur Finanzierung der Pflege

    Der Arbeitskreis Demenz und die Bürgerstiftung Kehl laden am Dienstag, 16. Oktober, um 18.30 Uhr zu einem Vortrag zur Finanzierung der Pflege in den Sitzungssaal der Stadthalle ein. mehr...

  • Sperrung Blumenstraße

    Aufgrund von Pflasterarbeiten ist die Blumenstraße im Abschnitt zwischen der Straße „Am Läger“ und der Kinzigstraße von Mittwoch, 10. Oktober, bis Freitag, 30. November, voll gesperrt. mehr...

  • Das Abschiedsdinner

    „Das Abschiedsdinner“, ein Theaterstück über wahre Freundschaft, ist am Montag, 22. Oktober, um 20 Uhr in einer Produktion der Komödie am Kurfürstendamm in der Stadthalle Kehl zu sehen. mehr...

  • Baustellenführungen durch Kehl

    Einen direkten Eindruck von den größten städtebaulichen Projekten in Kehl können sich die Besucherinnen und Besucher im Rahmen der trinationalen Architekturtage Oberrhein bei zwei kostenlosen Baustellenführungen verschaffen. mehr...

  • Info-Stände zum neuen Bussystem

    Was ändert sich konkret mit der Inbetriebnahme des neuen Stadtbussystems? Zu welchen Uhrzeiten fährt der Bus wohin? Antworten auf derartige Fragen erhalten Interessierte in den kommenden Monaten an Informationsständen in der Kernstadt und den Ortsteilen. mehr...

  • Kunstausstellung in der Mediathek

    Insgesamt 28 bunte Kunstwerke schmücken derzeit den langen Flur des Obergeschosses der Mediathek. Die Bilder sind dort noch bis Mittwoch, 14. November, zu sehen. mehr...

  • Gästeführungen in Straßburg

    Gästeführer Dr. Stefan Woltersdorff bietet die Führung „Literatencafés und Künstlerkneipen“ zusätzlich am Donnerstag, 18. Oktober, an. Noch einige Restplätze verfügbar sind am Samstag, 20. Oktober, wenn Gästeführerin Irmi Dillenbourg unter dem Motto „Straßburg sportlich gehend entdecken“ Straßburgs unentdeckte Ecken präsentiert. mehr...

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Rathausplatz 1 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de