Alle Wahlbezirke sind ausgezählt: SPD, Grüne und CDU gleichauf - SPD erhält die meisten Sitze

Nach einem spannenden Kopf-an-Kopf-Rennen von CDU, SPD und Grünen, von denen je nach Stand der Auszählung immer wieder eine andere Partei knapp vorne lag, steht das vorläufige Wahlergebnis nun fest: Grüne und SPD liegen mit Stimmenanteilen von jeweils 21,2 Prozent gleichauf; die CDU folgt mit 21,1 Prozent denkbar knapp dahinter. Die Freien Wähler Kehl kommen auf 17,5 Prozent der Stimmen. Die AfD erreicht 7,7 Prozent, die FDP 6,2 und die Jugendliste 5,1 Prozent. In der Verteilung der 26 Sitze im Gemeinderat drückt sich das aufgrund der Stimmenzahl dann so aus: Die SPD wird mit sechs Sitzen stärkste Fraktion, Grüne, CDU und Freie Wähler Kehl bekommen je fünf Sitze, FDP und AfD je zwei und die Jugendliste einen.

Die SPD-Fraktion setzt sich künftig aus folgenden Räten zusammen (in der Reihenfolge ihrer Stimmenzahl): Markus Sansa, Wolfram Britz, Heinz Faulhaber, Werner Müll, Patric Jockers und Manfred Kropp.
Der Fraktion der Grünen gehören künftig an (in der Reihenfolge ihrer Stimmenzahl): Wolfgang Maelger, Reiner Monschau, Helga Schmidt, Norbert Hense und Sybille Hetzel.
Zur CDU-Fraktion gehören dann (in der Reihenfolge ihrer Stimmenzahl): Richard Schüler, Andreas Hopp, Heinz Rith, Fritz Vogt, Joachim Mätz.
Die Fraktion der Freien Wähler Kehl (FWK) setzt sich (in der Reihenfolge ihrer Stimmenzahl) zusammen aus: Sanja Tömmes, Christine Muser, Gisela Kubitschek-Müller, Ralf Dietrich und Horst Heitz.
Für die FDP ziehen Horst Körkel und Andreas Örtel in den Gemeinderat ein.
Für die AfD sitzen Marco Nardini und Lothar Jaletzky im Gremium.
Den Sitz der Jugendliste erhält Michael Nguyen.

Bei der Gemeinderatswahl vor fünf Jahren lagen CDU und SPD mit 28,15 und 24,59 Prozent bereits recht dicht beisammen – beide Parteien waren im Gemeinderat mit jeweils sieben Rätinnen und Räten vertreten. Die Grünen blieben 2014 mit 11,7 Prozent deutlich dahinter und errangen drei Mandate.
Nachdem die Grünen ihren Stimmenanteil mit 21,2 Prozent nahezu verdoppeln konnten (2014: 11,7 Prozent), erhöht sich auch die Zahl der grünen Ratsmitglieder von bisher drei auf dann fünf. 81 Stimmen mehr reichen der SPD zu einem sechsten Sitz.
Ihr mit Abstand bestes Ergebnis erreichen die Grünen im Wahlbezirk Falkenhausenschule, wo sie 41,2 Prozent der Stimme auf sich vereinigen können. Insgesamt trägt die Partei in zehn Wahlbezirken den Sieg davon. Ihr schlechtestes Ergebnis fährt sie in Querbach mit elf Prozent ein.
Die SPD kommt im Wahlbezirk Leutesheim mit 38,8 Prozent auf ihren höchsten Stimmenanteil. Ihr schlechtestes Ergebnis liegt in Auenheim bei 12,3 Prozent. In vier Wahllokalen holen die Sozialdemokraten die meisten Stimmen.
Ihr bestes Wahlergebnis erreicht die CDU in Zierolshofen, wo sie 35,3 Prozent der Wählerstimmen auf sich vereinigen kann, ihr schlechtestes im Wahlbezirk Rathaus Kehl mit 13,7 Prozent. Insgesamt liegt die CDU in acht Wahlbezirken vorne.
Die Freien Wähler Kehl bleiben mit 17,5 Prozent der Stimmen im Vergleich zu 2014 (17,3 Prozent) stabil. Ihr mit Abstand bestes Ergebnis erreichen die FWK in Auenheim, wo sie den Wahlbezirk mit 32,4 Prozent fest in der Hand haben. In Odelshofen gewinnen sie einen zweiten Bezirk mit einem Stimmenanteil von 25,9 Prozent für sich, in Neumühl den dritten mit 25 Prozent. Den geringsten Stimmenanteil bekommen sie im Wahlbezirk Falkenhausenschule mit 8,9 Prozent.
Die AfD, die zum ersten Mal bei einer Gemeinderatswahl in Kehl antrat, bringt es auf 7,7 Prozent der Stimmen. Das bedeutet zwei Sitze im neuen Gemeinderat. Den höchsten Stimmenanteil erreicht die AfD im Wahlbezirk Hebelschule mit 15 Prozent, ihr schlechtestes in Bodersweier mit 4,3 Prozent.
Die FDP konnte ihren Stimmenanteil im Vergleich zu 2014 (4,8 Prozent) auf 6,2 Prozent verbessern und wird nun mit zwei Mandatsträgern im Gemeinderat vertreten sein.
Die Jugendliste erreicht 5,1 Prozent der Stimmen; den höchsten Anteil erzielt sie im Wahlbezirk Rathaus Kehl mit 7,5 Prozent, ihren geringsten mit 1,9 Prozent in Zierolshofen. Im neuen Gremium, das am Mittwoch, 10. Juli, zu seiner konstituierenden Sitzung zusammentreten wird, wird ein Vertreter der Jugendliste sitzen.

Die Ergebnisse nach Stimmenanteilen in den einzelnen Wahlbezirken:

Gemeinderatswahlergebnis Wahlbezirk Schule Goldscheuer:
Es entfallen auf die CDU 27,6 Prozent der Stimmen, auf die SPD 17,4 Prozent, auf die Freien Wähler 18,2 Prozent auf die Grünen 14,7 Prozent, auf die AfD 13,2, auf die FDP 5,5 und auf die Jugendliste 3,3 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 39,22 Prozent.

Gemeinderatswahlergebnis Wahlbezirk Werkrealschule Hebel II
Es entfallen auf die CDU 19,2 Prozent der Stimmen, auf die SPD 19,5 Prozent, auf die Freien Wähler 9,0 Prozent, auf die Grünen 24,2 Prozent, auf die AfD 15,0 Prozent, auf die FDP 6,5 und auf die Jugendliste 6,5 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 29,11 Prozent.

Gemeinderatswahlergebnis Wahlbezirk Schule Sundheim II
Es entfallen auf die CDU 19,2 Prozent der Stimmen, auf die SPD 21 Prozent, auf die Freien Wähler 14,3 Prozent, auf die Grünen 20,7 Prozent, auf die AfD 12,6 Prozent, auf die FDP 6,6 und auf die Jugendliste 5,4 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 43 Prozent.

Gemeinderatswahlergebnis Wahlbezirk Gemeindehalle Kork I
Es entfallen auf die CDU 18,5 Prozent der Stimmen, auf die SPD 27,6 Prozent, auf die Freien Wähler 15,6 Prozent, auf die Grünen 21,6 Prozent, auf die Jugendliste 6,1 Prozent, auf die FDP 5,5 Prozent, und auf die AfD 5,0 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 43,7 Prozent.

Gemeinderatswahlergebnis Wahlbezirk Falkenhausenschule
Die Grünen vereinigen 41,2 Prozent der Stimmen auf sich und lassen alle anderen Parteien weit hinter sich: Es entfallen auf die CDU 14,2 Prozent der Stimmen, auf die SPD 16 Prozent, auf die Freien Wähler 8,9 Prozent, auf die AfD 8,0 Prozent, auf die FDP 6,7 und auf die Jugendliste 4,9 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 36,9 Prozent.

Gemeinderatswahlergebnis Wahlbezirk Zierolshofen
Es entfallen auf die CDU 35,3 Prozent der Stimmen, auf die SPD 15,7 Prozent, auf die Freien Wähler 21,1 Prozent, auf die Grünen 11,9 Prozent, auf die AfD 5,2 Prozent, auf die FDP 8,7 und auf die Jugendliste 1,9 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 76,13 Prozent.

Gemeinderatswahlergebnis Wahlbezirk Gemeinderhalle Kork II
Es entfallen auf die CDU 19,2 Prozent der Stimmen, auf die SPD 23,5 Prozent, auf die Freien Wähler 16,2 Prozent, auf die Grünen 23,2 Prozent, auf die AfD 7,3 Prozent, auf die FDP 5,1 und auf die Jugendliste 5,2 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 47,62 Prozent.

Gemeinderatswahlergebnis Wahlbezirk Bodersweier
Es entfallen auf die CDU 25,5 Prozent der Stimmen, auf die SPD 25,4 Prozent, auf die Freien Wähler 17,8 Prozent, auf die Grünen 13,9 Prozent, auf die AfD 4,3 Prozent, auf die FDP 8,3 und auf die Jugendliste 4,7 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 46,75 Prozent.

Gemeinderatswahlergebnis Wahlbezirk Kittersburg
Es entfallen auf die CDU 29,8 Prozent der Stimmen, auf die SPD 18,2 Prozent, auf die Freien Wähler 21,7 Prozent, auf die Grünen 13,6 Prozent, auf die AfD 7,9 Prozent, auf die FDP 5,5 und auf die Jugendliste 3,1 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 54,1 Prozent.

Gemeinderatswahlergebnis Wahlbezirk Querbach
Es entfallen auf die CDU 32 Prozent der Stimmen, auf die SPD 16,5 Prozent, auf die Freien Wähler 18,7 Prozent, auf die Grünen 11,0 Prozent, auf die AfD 7,4 Prozent, auf die FDP 10,7 und auf die Jugendliste 3,7 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 80,66 Prozent.

Gemeinderatswahlergebnis Wahlbezirk Rathaus Kehl
Es entfallen auf die CDU 13,7 Prozent der Stimmen, auf die SPD 19,2 Prozent, auf die Freien Wähler 11,6 Prozent, auf die Grünen 33,4 Prozent, auf die AfD 8,5 Prozent, auf die FDP 5,9 und auf die Jugendliste 7,5 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 28,65 Prozent.

Gemeinderatswahlergebnis Wahlbezirk Schule Sundheim I
Es entfallen auf die CDU 21,8 Prozent der Stimmen, auf die SPD 18,4 Prozent, auf die Freien Wähler 15,7 Prozent, auf die Grünen 23,7 Prozent, auf die AfD 7,5 Prozent, auf die FDP 5,9 und auf die Jugendliste 7,0 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 40,17 Prozent.

Gemeinderatswahlergebnis Wahlbezirk Söllingschule
Es entfallen auf die CDU 15,8 Prozent der Stimmen, auf die SPD 21,9 Prozent, auf die Freien Wähler 12,1 Prozent, auf die Grünen 28,0 Prozent, auf die AfD 9,6 Prozent, auf die FDP 5,4 und auf die Jugendliste 7,2 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 29,8 Prozent.

Gemeinderatswahlergebnis Wahlbezirk Wilhelmschule I
Es entfallen auf die CDU 15,8 Prozent der Stimmen, auf die SPD 18,8 Prozent, auf die Freien Wähler 12,7 Prozent, auf die Grünen 34,1 Prozent, auf die AfD 6,1 Prozent, auf die FDP 5,3 und auf die Jugendliste 7,3 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 36,65 Prozent.

Gemeinderatswahlergebnis Wahlbezirk Rathaus Goldscheuer
Es entfallen auf die CDU 29,3 Prozent der Stimmen, auf die SPD 19,1 Prozent, auf die Freien Wähler 20,6 Prozent, auf die Grünen 16,2 Prozent, auf die AfD 6,6 Prozent, auf die FDP 4,1 und auf die Jugendliste 4,1 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 46,45 Prozent.

Gemeinderatswahlergebnis Wahlbezirk Werkrealschule Hebel III
Es entfallen auf die CDU 20,4 Prozent der Stimmen, auf die SPD 19,9 Prozent, auf die Freien Wähler 11,8 Prozent, auf die Grünen 22,3 Prozent, auf die AfD 12,6 Prozent, auf die FDP 6,8 und auf die Jugendliste 6,2 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 34,09 Prozent.

Gemeinderatswahlergebnis Wahlbezirk Grundschule Marlen
Es entfallen auf die CDU 26,9 Prozent der Stimmen, auf die SPD 19,7 Prozent, auf die Freien Wähler 22,6 Prozent, auf die Grünen 13,6 Prozent, auf die AfD 7,2 Prozent, auf die FDP 6,2 und auf die Jugendliste 3,8 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 52,02 Prozent.

Gemeinderatswahlergebnis Wahlbezirk Werkrealschule Hebel I
Es entfallen auf die CDU 15,3 Prozent der Stimmen, auf die SPD 20,4 Prozent, auf die Freien Wähler 15 Prozent, auf die Grünen 27,6 Prozent, auf die AfD 8,7 Prozent, auf die FDP 5,8 und auf die Jugendliste 7,1 Prozent.

Gemeinderatswahlergebnis Wahlbezirk Auenheim
Es entfallen auf die CDU 14,8 Prozent der Stimmen, auf die SPD 12,3 Prozent, auf die Freien Wähler 32,4 Prozent, auf die Grünen 15,7 Prozent, auf die AfD 8,5 Prozent, auf die FDP 5,3 und auf die Jugendliste 4,0 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 51,41 Prozent.

Gemeinderatswahlergebnis Wahlbezirk Odelshofen
Es entfallen auf die CDU 22 Prozent der Stimmen, auf die SPD 13,4 Prozent, auf die Freien Wähler 25,9 Prozent, auf die Grünen 18,2 Prozent, auf die AfD 9,2 Prozent, auf die FDP 6,6 und auf die Jugendliste 4,6 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 74,53 Prozent.

Gemeinderatswahlergebnis Wahlbezirk Hohnhurst
Es entfallen auf die CDU 22,5 Prozent der Stimmen, auf die SPD 17,3 Prozent, auf die Freien Wähler 15,5 Prozent, auf die Grünen 20,9 Prozent, auf die AfD 10,9 Prozent, auf die FDP 7,5 und auf die Jugendliste 5,3 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 97,48 Prozent.

Gemeinderatswahlergebnis Wahlbezirk Wilhelmschule II
Es entfallen auf die CDU 19,5 Prozent der Stimmen, auf die SPD 19,2 Prozent, auf die Freien Wähler 12,7 Prozent, auf die Grünen 26 Prozent, auf die AfD 9,2 Prozent, auf die FDP 7,2 und auf die Jugendliste 6,1 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 37,33 Prozent.

Gemeinderatswahlergebnis Wahlbezirk Kronenhof
Es entfallen auf die CDU 21,8 Prozent der Stimmen, auf die SPD 17,8 Prozent, auf die Freien Wähler 13,9 Prozent, auf die Grünen 32,7 Prozent, auf die AfD 2,6 Prozent, auf die FDP 5,0 und auf die Jugendliste 6,4 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 44,76 Prozent.

Gemeinderatswahlergebnis Wahlbezirk Neumühl
Es entfallen auf die CDU 20,8 Prozent der Stimmen, auf die SPD 17,6 Prozent, auf die Freien Wähler 25 Prozent, auf die Grünen 16,5 Prozent, auf die AfD 6,3 Prozent, auf die FDP 8,8 und auf die Jugendliste 4,9 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 37,33 Prozent.

Für die Wahlbezirke der Kernstadt findet die Auszählung in den Rathäusern I und II statt.

Am Dienstag (28. Mai) wird die Auszählung der Ortschaftsräte abgeschlossen werden. Die Auszählung findet in den Ortsverwaltungen statt. Eine Ausnahme bildet Goldscheuer: Dort werden die Wahlbezirke Goldscheuer, Marlen und Kittersburg in der Schule Goldscheuer ausgezählt.


Die Ergebnisse der Europa-, Gemeinderats- und Kreistagswahl in tabellarischer Form können hier eingesehen werden.

27.05.2019

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

  • Betriebsausflug in der Stadtverwaltung

    Die Rathäuser in der Kernstadt, sämtliche Ortsverwaltungen, die städtischen Kindertageseinrichtungen und die Mediathek bleiben am Freitag, 20. September, geschlossen. mehr...

  • Ihr Haus unter der Klimalupe

    Was bedeutet das Erneuerbare-Wärme-Gesetz für private Hausbesitzer und welche Pflichten und Möglichkeiten bringt es mit sich? Antworten auf diese Fragen erhalten Interessierte bei einem Vortrag am Donnerstag, 19. September. mehr...

  • Deutsch-französischer Stammtisch

    Der deutsch-französische Stammtisch trifft sich am Donnerstag, 19. September, um 19 Uhr erneut zum lockeren Austausch. mehr...

  • LeseKids und LeseKids mini

    Gleich zwei Veranstaltungsreihen zur Leseförderung speziell für Kinder bietet die Mediathek noch bis Dezember regelmäßig dienstags und mittwochs an. mehr...

  • Ortsverwaltung Hohnhurst geschlossen

    Die Ortsverwaltung Hohnhurst bleibt von Dienstag, 17. September, bis einschließlich Freitag, 4. Oktober, geschlossen. mehr...

  • Sperrung auf der Europabrücke

    Aufgrund einer Versammlung der Gelben Westen Baden-Württemberg kommt es am Samstag, 28. September, zu Verkehrsbehinderungen auf der Europabrücke. mehr...

  • Eintrag im Unterkunftsverzeichnis

    Vermieter von kleinen und großen Unterkünften, Gästezimmern und Ferienwohnungen haben in den kommenden Wochen noch die Gelegenheit, sich ins Unterkunftsverzeichnis aufnehmen zu lassen. mehr...

  • Bachabschlag in Kehler Gewässern

    Der Zweckverband „Hochwasserschutz Hanauerland“ führt von Montag, 23. September, bis Freitag, 11. Oktober, Unterhaltungsarbeiten an mehreren Gewässern durch. mehr...

  • Verlängerte Sperrung im Kronenhof

    Im Bereich des Kronenhofs bleiben mehrere Strecken noch bis Mittwoch, 25. September, gesperrt mehr...

  • Gästeführung in Straßburg

    Unter dem Motto „Straßburg sportlich gehend entdecken“ präsentiert Gästeführerin Irmi Dillenbourg am Samstag, 28. September, Straßburgs grüne und unentdeckte Ecken. mehr...

  • Förderung von Kulturprojekten

    Wer im kommenden Jahr in Kehl ein Kulturprojekt auf die Beine stellen möchte, kann noch bis zum 18. Oktober einen Antrag auf Förderung stellen. mehr...

  • Sperrung Steinertsaustraße

    Die Einmündung der Steinertsaustraße in die Leutesheimer Straße in Bodersweier bleibt noch bis Montag, 30. September, gesperrt. mehr...

  • Bohrungen für künftigen Rückhalteraum

    Im Rahmen der Vorplanungen des Rückhalteraums Freistett/Rheinau/Kehl werden ab Montag, 16. September, geotechnische Erkundungsbohrungen rund um Auenheim und Leutesheim durchgeführt. mehr...

  • Die Feinheiten der deutschen Sprache

    Spannende Erkenntnisse aus dem Irrgarten der deutschen Sprache erwarten Besucherinnen und Besucher am Montag, 21. Oktober, in der Stadthalle. Bastian Sick ist dort mit seinem neuen Buch „Wie gut ist Ihr Deutsch? 2“ zu Gast. mehr...

  • Ende der Freibadsaison in Kehl

    Ab Mittwoch, 11. September, bleibt das Kehler Freibad geschlossen. In Auenheim kann indes noch bis zum 8. Dezember im Freibad weiterhin geschwommen und gebadet werden. mehr...

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Rathausplatz 1 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de