Tram in Kehl: "Jetzt wird's badisch"

Die Tram kann Badisch. Seit Mittwoch (3. Juli) kündigt sich der Wechsel über die Sprachgrenze aus Fahrtrichtung Frankreich kurz hinter der letzten Haltestelle auf Straßburger Territorium, Port-du-Rhin, an: "Kehl Bahnhof", sagt eine vielen Kehlerinnen und Kehlern bekannte Stimme und fügt hinzu: "Jetzt wird's badisch." Es war eine Idee des Kehler Beigeordneten Harald Krapp, Gerd Birsner die Haltestellenansagen in heimatlicher Mundart einspielen zu lassen. Zur Inbetriebnahme der launigen Ansagen - unterlegt auch durch das Badner Lied - kam am Mittwochmorgen auch ein Fernsehteam des SWR.

Parallel zur automatischen Ansage in der Tram sprach Gerd Birsner seinen Text ins Mikrofon des SWR-Fernsehens.zoom

Für französische Gaumen sind die Namen der Kehler Tramhaltestellen wahre Zungenbrecher - keiner kommt ohne das für die Nachbarn von der anderen Rheinseite schwer auszusprechende H aus. So klang bislang häufig ein "Kehl Banoff" aus dem Lautsprecher oder eben "Kehl Rataus". Das habe er schade gefunden, erklärte Harald Krapp den Journalisten, daher habe er überlegt, wie man zu launigen Ansagen mit heimatlichen Klängen kommen könnte. Auch "weil es nicht so ernst sein sollte", dachte er an Gerd Birsner - der sich nicht lange bitten ließ.

Daher erfahren die Tramfahrgäste nun bereits kurz vor der Trambrücke über den Rhein, dass es jetzt badisch wird, dazu erklingt kurz das Badner Lied. Seine Ansage der Haltestelle Hochschule/Läger untermalt der vielseitige Gerd Birsner mit eigenen Saxophonklängen. Zur Ansage der Endhaltestelle Kehl Rathaus erklingt das Jim-Knopf-Lummerland-Lied "Eine Insel mit zwei Bergen". 

Beigeordneter Harald Krapp (links) wünschte sich badische Haltestellenansagen in der Tram und fand in Gerd Birsner den perfekten Kooperationspartner.zoom

Die badischen Ansagen der Kehler Haltestellen sind in den Tramzügen immer dann zu hören, wenn die Straßenbahn fahrplankonform unterwegs ist. Hat es Störungen im Fahrplan gegeben, sagt der jeweilige Fahrer oder die Fahrerin die Haltestellen selber an - und dann natürlich auf Französisch.

Er kann es nicht lassen: Während die Journalisten ihn fotografieren, fotografiert Gerd Birsner zurück: "Das brauche ich zur Erinnerung."zoom

Bereits als die erste Tramlinie 1994 in Straßburg in Betrieb genommen wurde, haben die Straßburger Verkehrsbetriebe, CTS, einige Haltestellen von Künstlern ansagen lassen, damals von Rodolphe Burger. Auch heute noch gibt es zwischendurch Ansagen auf Elsässisch oder von Kindern gesprochene Haltestellenankündigungen.

03.07.2019

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

  • Verlängerte Sperrung

    Die Einmündung der Steinertsaustraße in die Leutesheimer Straße in Bodersweier bleibt noch bis Dienstag, 31. Dezember, voll gesperrt. mehr...

  • Weihnachtliches Straßburg

    An zwei Nachmittagen im Dezember (10./17.) lassen sich bei einer öffentlichen Stadtführung die prachtvoll beleuchteten und geschmückten Gassen Straßburgs entdecken. mehr...

  • Bürgersprechstunden

    Oberbürgermeister Toni Vetrano lädt am Dienstag, 17. Dezember, und Mittwoch, 18. Dezember, jeweils von 9 bis 12 Uhr, zur Bürgersprechstunde ins Kehler Rathaus ein. mehr...

  • Mediathek geschlossen

    Die Mediathek ist Anfang Dezember nur eingeschränkt geöffnet. mehr...

  • Bitterböser Jahresrückblick

    Radiohörende kennen den kultigen Wochenrückblick des Satiriker-Duo Onkel-Fisch bereits. Das Beste aus den vergangenen zwölf Monaten ist am 8. Dezember, ab 20 Uhr, an einem einzigen Abend live zu erleben. mehr...

  • Malen für Senioren

    „Malen macht Freude“ – unter dieser Devise lädt die AG Demenz Kehl am Dienstag, 10. Dezember, in das Seniorenzentrum Goldscheuer ein. mehr...

  • Zweckverband ba.sic tagt

    Die Verbandsversammlung des Zweckverbands Interkommunaler Gewerbepark ba.sic trifft sich am Dienstag, 10. Dezember, um 18 Uhr zu einer öffentlichen Sitzung im Bürgersaal des Altenheimer Rathauses. mehr...

  • Einschränkungen beim Abbiegen von der B 28

    Auf der B 28 wird es von Dienstag, 10. Dezember, bis Donnerstag, 12. Dezember, zu Verkehrsbehinderungen kommen. mehr...

  • Expedition zum Mount Everest

    Der Höhenbergsteiger Holger Birnbräuer berichtet am Donnerstag, 12. Dezember, um 19 Uhr in der Mediathek von seiner Expedition zum höchsten Punkt der Erde. mehr...

  • Sperrungen für Weihnachtsmarkt

    Für den Weihnachtsmarkt in Goldscheuer wird die Merkurstraße von Freitag, 13. Dezember, bis Montag, 16. Dezember, um 10 Uhr stellenweise gesperrt. mehr...

  • Eine bärige Weihnachtsgeschichte

    Eine ganz besondere Weihnachtsgeschichte können Kinder bei der Aufführung des Erzähltheaterstücks „Polleke, der kleine Bär“ am Samstag, 14. Dezember, in der Mediathek erfahren. mehr...

  • Versteigerung Brennholz

    Der Schlagraum-Lose für die Kernstadt wird am Samstag, 21. Dezember, versteigert. Der Brennholz-lang-Polter für die Kernstadt kommt am Freitag, 27. Dezember, um 16.30 Uhr, unter den Hammer. mehr...

  • Problemstoffsammlungen 2020

    Problemabfälle und Elektrokleingeräte aus privaten Haushalten können auch 2020 zu bestimmten Terminen gebührenfrei in der Kernstadt, in Auenheim und in Goldscheuer abgegeben werden. mehr...

  • Meldepflicht Tierseuchenkasse

    Die Tierseuchenkasse Baden-Württemberg teilt mit, dass Mitte Dezember die Meldebögen zur Veranlagung zum Tierseuchenkassenbeitrag 2020 versendet werden. mehr...

  • Natura 2000-Managementplan

    Der Managementplan für das FFH-Gebiet „Rheinniederung von Wittenweier bis Kehl“ liegt nun im Entwurf vor und wird in der Zeit vom 25. November 2019 bis 10. Januar 2020 öffentlich ausgelegt. mehr...

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Rathausplatz 1 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de