Ausstellung zu Goldenen Zwanzigern in Kehl – Das Begleitprogramm im Detail

Ob Charleston, Bubi-Kopf oder Fransenkleid: Die Zwanziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts werden häufig als Goldene Zeit beschrieben, in der sich vor allem in Kunst und Kultur einiges getan hat. Aber auch tragische Ereignisse, wie nicht zuletzt die Weltwirtschaftskrise, werden mit diesem Jahrzehnt assoziiert. Die Ausstellung „Goldene Zwanziger? – Kehl in der Weimarer Republik“, die noch bis zum 8. Dezember im Hanauer Museum zu sehen ist, veranschaulicht, wie Kehlerinnen und Kehler diese Zeitspanne erlebt haben. Ein Begleitprogramm mit verschiedenen Workshops, Führungen in Deutsch und Französisch, einem Stummfilmkonzert sowie einem Liederabend mit untermalter Bilderzeitreise runden den Museumsbesuch ab.

Leseworkshop mit alter deutscher Schrift

Alte Deutsche Schrift können Ungeübte im Leseworkshop „Der Dollar steht auf 50 Millionen!“ am Mittwoch, 14. August, um 18 Uhr erlernen: Mathias Nückles aus Dorf Kehl führte regelmäßig Tagebuch: Beinahe täglich berichtete er nicht nur über das Wetter, sondern auch über alles, was ihn bewegte: Im Jahr 1923 kreisten seine Gedanken besonders um die erdrückende Geldentwertung im Rahmen der Hyperinflation, als ein Laib „dreckiges Schwarzbrot“ 2,5 Millionen Mark kostete, um die Abriegelung des Brückenkopfs Kehl und um die grassierende Arbeitslosigkeit. Wie damals üblich, verwendete er die sogenannte Kurrentschrift, die allgemein als Sütterlinschrift bekannt ist und heute für viele nicht mehr lesbar ist.
Archiv- und Museumsleiterin Dr. Ute Scherb gibt anhand der Lektüre verschiedene Tipps, welche die Entschlüsselung der fast hundert Jahre alten Schrift erleichtern, und geht dabei auch auf die Entwicklung der Sütterlin-Schrift ein, die ab 1917 an den Schulen gelehrt wurde. Am Ende sollen die Teilnehmer in der Lage sein, die Handschriften mit ein wenig Übung problemlos zu lesen.
Der Lese-Workshop im Hanauer Museum dauert rund zwei Stunden und kostet 8 Euro, ermäßigt 3 Euro. Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl von zwölf Personen ist eine telefonische Anmeldung unter 07851 88-2650 oder per E-Mail unter hanauer-museum@stadt-kehl.de erforderlich.

Nach dem Leseworkshop sind Teilnehmer in der Lage, handschriftliche Aufzeichnungen in alter Schrift mit ein wenig Übung problemlos zu lesen. Wie die des Kehlers Mathias Nückles, der am Donnerstag, 18. Januar 1923, schrieb: „Die erste Monatshälfte hatten wir ständig Regen, dabei war es fast warm; ein miserables Winterwetter!“.zoom

Tanzworkshop Charleston

Bei diesem Workshop, der sowohl am Freitag, 11. Oktober, als auch am Freitag, 29. November, jeweils um 17.30 Uhr stattfindet, gibt die Tanz- und Sportpädagogin Birgit Dehmer einen Einblick in die Welt und den Zeitgeist des Charleston. Über das Erlernen der Grundschritte wird gemeinsam eine kleine Choreographie erarbeitet. Mitzubringen sind Freude und Begeisterung am Tanzen, bequeme Schuhe und Durchhaltevermögen, denn der Charleston verlangt flotte und flinke Beine. Der Workshop dauert zwei Stunden und kostet 10 Euro, ermäßigt 7 Euro. Interessierte können sich telefonisch unter 07851 88-2650 oder per E-Mail unter hanauer-museum@stadt-kehl.de dazu anmelden.

Familienführung mit Workshop

Für Familien bietet das Hanauer Museum sowohl am Sonntag, 29. September, als auch am Sonntag, 17. November, um 15 Uhr eine gesonderte Führung mit anschließendem Workshop an. Unter der Leitung von Alexandra Eisinger, freie Mitarbeiterin im Museum Offenburg, erfahren die Teilnehmer familiengerecht aufbereitet, wie sich der Alltag in der Weimarer Republik für Kehlerinnen und Kehler gestaltet hat. Die Gebühr für diese Veranstaltung beträgt pro Person 3 Euro. Interessierte können sich telefonisch unter 07851 88-2650 oder per E-Mail unter hanauer-museum@stadt-kehl.de dazu anmelden.

Stummfilmkonzert in der Stadthalle

Am Dienstag, 22. Oktober, um 19 Uhr läuft in der Stadthalle der Stummfilm-Klassiker „Metropolis“ mit Live-Untermalung am Flügel von Stephan Graf von Bothmer, der hierfür eine eigene Filmmusik geschrieben hat. In der neu restaurierten Fassung des von der Unesco zum Weltkulturerbe erklärten Films werden auch Szenen zu sehen sein, die lange als verschollen galten.

Musikabend mit Bilderzeitreise

Das Theater der 2 Ufer lädt am Mittwoch, 13. November, und Freitag, 15. November, jeweils um 19 Uhr zu einer musikalischen Zeitreise in die Goldenen Zwanziger ein. In der alten Rösterei am Hafen geben verschiedene Künstler freche Lieder und Couplets aus dieser Epoche zum Besten. Zusätzlich erwartet die Teilnehmer eine Bilder-Zeitreise in die Welt von damals. Der Eintritt kostet 15 Euro. Tickets sind bei der Tourist-Information, telefonisch unter 07851 88-1555 oder per E-Mail an tourist-information@marketing.kehl.de, erhältlich sowie im Klavierhaus Labianca Offenburg und im Theater der 2 Ufer per E-Mail an info@theater-der-zwei-ufer.de.
Ein Quartett-Spiel aus den 1920er-Jahren.zoom

Info

Die zweisprachig in Deutsch und Französisch gestaltete Ausstellung "Goldene Zwanziger? – Kehl in der Weimarer Republik“ ist bis 8. Dezember im Hanauer Museum in der Friedhofstraße 5 immer donnerstags, freitags und sonntags von 11 bis 17 Uhr zu sehen.
Der reguläre Eintritt zur Ausstellung kostet 5 Euro. Azubis, Studierende, Inhaberinnen und Inhaber des Sozialpasses und Schwerbehinderte ab 80 Prozent zahlen den ermäßigten Preis von 2 Euro; Schülerinnen und Schüler dürfen die Ausstellung gratis besuchen. Die Führung ist im Ausstellungseintritt beinhaltet. Die Veranstaltungen aus dem oben vorgestellten Begleitprogramm berechtigen nicht zum Besuch der Ausstellung, sondern sind zusätzliche Angebote.

Führungen in Deutsch und Französisch

Etwa einmal im Monat findet eine begleitende Führung zur Ausstellung statt; diese ist im Eintrittspreis enthalten und dauert etwa eine Stunde.
Führungen in deutscher Sprache:
Freitag, 16. August, um 16 Uhr
Sonntag, 1. September, um 15 Uhr
Freitag, 11. Oktober, um 16 Uhr
Freitag, 8. November um 14 Uhr und Sonntag, 8. Dezember um 15 Uhr.

Führungen in französischer Sprache:
Jeweils an den Sonntagen vom 11. August, 8. September, 6. Oktober und 27. Oktober um 15 Uhr.

12.07.2019

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

  • Familien-Musical

    Mit dem "Zirkus-Furioso", einem Musical für die ganze Familie, beginnt am Samstag, 20. Juli, der Kultursommer im Rosengarten. mehr...

  • Sperrung Leutesheimer Straße

    Die Leutesheimer Straße wird vor dem Anwesen mit der Hausnummer 64 von Dienstag, 16. Juli, bis Freitag, 19. Juli, komplett gesperrt. mehr...

  • Beleuchtetes Straßburg

    Gästeführungen durch das im Rahmen des Sommerprogramms beleuchtete Straßburg bietet die Tourist-Information an. mehr...

  • Kostenfreie Energieberatung

    Die Ortenauer Energieagentur bietet am Donnerstag, 25. Juli, wieder eine kostenfreie Energie-Erstberatung an. mehr...

  • Repair-Café

    Das nächste Repair Café findet am Samstag, 20. Juli, zwischen 14 und 17 Uhr in der Wilhelmschule statt. mehr...

  • Vollsperrung in Marlen

    Die Zufahrt von der Eckartsweierer Straße in die Lilienstraße wird von Dienstag, 9. Juli, bis Freitag, 19. Juli, voll gesperrt. mehr...

  • UFO-Ausstellung „Weltenacker“

    Die UFO-Ausstellung Weltenacker zeigt anschaulich, wieviel Fläche der typische Deutsche für seinen Lebensstil benötigt. mehr...

  • Sperrungen am Beethovenplatz

    Für die Umgestaltung des Beethovenplatzes werden Teile der Richard-Wagner-Straße und der Kanzmattstraße gesperrt. mehr...

  • Fragen zur Stechmückenbekämpfung

    Mit einem Fragebogen möchte die KABS e.V. (Kommunale Aktionsgemeinschaft zur Bekämpfung der Schnakenplage) das Aufkommen an Stechmücken in der Kernstadt und den Ortschaften ermitteln. mehr...

  • Frühschwimmen im Kehler Freibad

    Damit Schwimmerinnen und Schwimmer schon morgens vor der Arbeit ihre Bahnen ziehen können, bietet das Kehler Freibad wieder jeden Mittwoch Frühschwimmen an. mehr...

  • Öffentliche Bekanntmachung

    Die Zürcher Bau GmbH beantragt für den Standort Südstraße 4 die Erteilung einer immissionsschutzrechtlichen Genehmigung für die Errichtung und den Betrieb einer Anlage zur Lagerung und Aufbereitung von Abfällen aus dem Gleisbau. mehr...

  • Öffentliche Bekanntmachung

    Der Antrag der RHENUS Kehl GmbH & Co. KG für die Erweiterung ihrer Anlage liegt von Freitag, 5. Juli, bis einschließlich Montag, 5. August, im Rathaus II zur Einsichtnahme aus. mehr...

  • Carsharing Autos an neuem Standort

    Ab sofort befinden sich die drei Carsharing-Autos an ihrem endgültigen Standort neben der öffentlichen WC-Anlage auf dem Rathausplatz. mehr...

  • Standortwechsel "Korken für Kork"

    Der Sammelbehälter „Korken für Kork“, befindet sich nun an seinem endgültigen Standort neben dem Eingang zum Rathaus III. mehr...

  • Coaching für Nachwuchsbands

    Junge Bands und Rapper können ab Montag, 29. April, bis zu den Sommerferien jeden Montag zwischen 15 und 19 Uhr ihre bestehenden oder neuen Musikprojekte im Jugendkeller St. Nepomuk weiterentwickeln. mehr...

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Rathausplatz 1 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de