Ausstellung zu Goldenen Zwanzigern in Kehl – Das Begleitprogramm im Detail

Ob Charleston, Bubi-Kopf oder Fransenkleid: Die Zwanziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts werden häufig als Goldene Zeit beschrieben, in der sich vor allem in Kunst und Kultur einiges getan hat. Aber auch tragische Ereignisse, wie nicht zuletzt die Weltwirtschaftskrise, werden mit diesem Jahrzehnt assoziiert. Die Ausstellung „Goldene Zwanziger? – Kehl in der Weimarer Republik“, die noch bis zum 8. Dezember im Hanauer Museum zu sehen ist, veranschaulicht, wie Kehlerinnen und Kehler diese Zeitspanne erlebt haben. Ein Begleitprogramm mit verschiedenen Workshops, Führungen in Deutsch und Französisch, einem Stummfilmkonzert sowie einem Liederabend mit untermalter Bilderzeitreise runden den Museumsbesuch ab.

Die Ausstellung thematisiert auch die Mode der Zwanzigerjahre.zoom

Tanzworkshop Charleston

Bei diesem Workshop, der sowohl am Freitag, 11. Oktober, als auch am Freitag, 29. November, jeweils um 17.30 Uhr stattfindet, gibt die Tanz- und Sportpädagogin Birgit Dehmer einen Einblick in die Welt und den Zeitgeist des Charleston. Über das Erlernen der Grundschritte wird gemeinsam eine kleine Choreographie erarbeitet. Mitzubringen sind Freude und Begeisterung am Tanzen, bequeme Schuhe und Durchhaltevermögen, denn der Charleston verlangt flotte und flinke Beine. Der Workshop dauert zwei Stunden und kostet 10 Euro, ermäßigt 7 Euro. Interessierte können sich telefonisch unter 07851 88-2650 oder per E-Mail unter hanauer-museum@stadt-kehl.de dazu anmelden.

Familienführung mit Workshop

Für Familien bietet das Hanauer Museum sowohl am Sonntag, 29. September, als auch am Sonntag, 17. November, um 15 Uhr eine gesonderte Führung mit anschließendem Workshop an. Unter der Leitung von Alexandra Eisinger, freie Mitarbeiterin im Museum Offenburg, erfahren die Teilnehmer familiengerecht aufbereitet, wie sich der Alltag in der Weimarer Republik für Kehlerinnen und Kehler gestaltet hat. Die Gebühr für diese Veranstaltung beträgt pro Person 3 Euro. Interessierte können sich telefonisch unter 07851 88-2650 oder per E-Mail unter hanauer-museum@stadt-kehl.de dazu anmelden.

Stummfilmkonzert in der Stadthalle

Am Dienstag, 22. Oktober, um 19 Uhr läuft in der Stadthalle der Stummfilm-Klassiker „Metropolis“ mit Live-Untermalung am Flügel von Stephan Graf von Bothmer, der hierfür eine eigene Filmmusik geschrieben hat. In der neu restaurierten Fassung des von der Unesco zum Weltkulturerbe erklärten Films werden auch Szenen zu sehen sein, die lange als verschollen galten. Karten sind im Hanauer Museum oder in der Tourist-Information in der Rheinstraße 77 für neun Euro, ermäßigt sieben Euro, erhältlich.

Musikabend mit Bilderzeitreise

Das Theater der 2 Ufer lädt am Mittwoch, 13. November, und Freitag, 15. November, jeweils um 19 Uhr zu einer musikalischen Zeitreise in die Goldenen Zwanziger ein. In der alten Rösterei am Hafen geben verschiedene Künstler freche Lieder und Couplets aus dieser Epoche zum Besten. Zusätzlich erwartet die Teilnehmer eine Bilder-Zeitreise in die Welt von damals. Der Eintritt kostet 15 Euro. Tickets sind bei der Tourist-Information, telefonisch unter 07851 88-1555 oder per E-Mail an tourist-information@marketing.kehl.de, erhältlich sowie im Klavierhaus Labianca Offenburg und im Theater der 2 Ufer per E-Mail an info@theater-der-zwei-ufer.de.
Ein Quartett-Spiel aus den 1920er-Jahren.zoom

Info

Die zweisprachig in Deutsch und Französisch gestaltete Ausstellung "Goldene Zwanziger? – Kehl in der Weimarer Republik“ ist bis 8. Dezember im Hanauer Museum in der Friedhofstraße 5 immer donnerstags, freitags und sonntags von 11 bis 17 Uhr zu sehen.
Der reguläre Eintritt zur Ausstellung kostet 5 Euro. Azubis, Studierende, Inhaberinnen und Inhaber des Sozialpasses und Schwerbehinderte ab 80 Prozent zahlen den ermäßigten Preis von 2 Euro; Schülerinnen und Schüler dürfen die Ausstellung gratis besuchen. Die Führung ist im Ausstellungseintritt beinhaltet. Die Veranstaltungen aus dem oben vorgestellten Begleitprogramm berechtigen nicht zum Besuch der Ausstellung, sondern sind zusätzliche Angebote.

Führungen in Deutsch und Französisch

Etwa einmal im Monat findet eine begleitende Führung zur Ausstellung statt; diese ist im Eintrittspreis enthalten und dauert etwa eine Stunde.
Führungen in deutscher Sprache:
Freitag, 11. Oktober, um 16 Uhr
Freitag, 8. November um 14 Uhr und Sonntag, 8. Dezember um 15 Uhr.

Führungen in französischer Sprache:
Jeweils an den Sonntagen vom 6. Oktober und 27. Oktober um 15 Uhr.

26.08.2019

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

  • Betriebsausflug in der Stadtverwaltung

    Die Rathäuser in der Kernstadt, sämtliche Ortsverwaltungen, die städtischen Kindertageseinrichtungen und die Mediathek bleiben am Freitag, 20. September, geschlossen. mehr...

  • Ihr Haus unter der Klimalupe

    Was bedeutet das Erneuerbare-Wärme-Gesetz für private Hausbesitzer und welche Pflichten und Möglichkeiten bringt es mit sich? Antworten auf diese Fragen erhalten Interessierte bei einem Vortrag am Donnerstag, 19. September. mehr...

  • Deutsch-französischer Stammtisch

    Der deutsch-französische Stammtisch trifft sich am Donnerstag, 19. September, um 19 Uhr erneut zum lockeren Austausch. mehr...

  • LeseKids und LeseKids mini

    Gleich zwei Veranstaltungsreihen zur Leseförderung speziell für Kinder bietet die Mediathek noch bis Dezember regelmäßig dienstags und mittwochs an. mehr...

  • Ortsverwaltung Hohnhurst geschlossen

    Die Ortsverwaltung Hohnhurst bleibt von Dienstag, 17. September, bis einschließlich Freitag, 4. Oktober, geschlossen. mehr...

  • Sperrung auf der Europabrücke

    Aufgrund einer Versammlung der Gelben Westen Baden-Württemberg kommt es am Samstag, 28. September, zu Verkehrsbehinderungen auf der Europabrücke. mehr...

  • Eintrag im Unterkunftsverzeichnis

    Vermieter von kleinen und großen Unterkünften, Gästezimmern und Ferienwohnungen haben in den kommenden Wochen noch die Gelegenheit, sich ins Unterkunftsverzeichnis aufnehmen zu lassen. mehr...

  • Bachabschlag in Kehler Gewässern

    Der Zweckverband „Hochwasserschutz Hanauerland“ führt von Montag, 23. September, bis Freitag, 11. Oktober, Unterhaltungsarbeiten an mehreren Gewässern durch. mehr...

  • Verlängerte Sperrung im Kronenhof

    Im Bereich des Kronenhofs bleiben mehrere Strecken noch bis Mittwoch, 25. September, gesperrt mehr...

  • Gästeführung in Straßburg

    Unter dem Motto „Straßburg sportlich gehend entdecken“ präsentiert Gästeführerin Irmi Dillenbourg am Samstag, 28. September, Straßburgs grüne und unentdeckte Ecken. mehr...

  • Förderung von Kulturprojekten

    Wer im kommenden Jahr in Kehl ein Kulturprojekt auf die Beine stellen möchte, kann noch bis zum 18. Oktober einen Antrag auf Förderung stellen. mehr...

  • Sperrung Steinertsaustraße

    Die Einmündung der Steinertsaustraße in die Leutesheimer Straße in Bodersweier bleibt noch bis Montag, 30. September, gesperrt. mehr...

  • Bohrungen für künftigen Rückhalteraum

    Im Rahmen der Vorplanungen des Rückhalteraums Freistett/Rheinau/Kehl werden ab Montag, 16. September, geotechnische Erkundungsbohrungen rund um Auenheim und Leutesheim durchgeführt. mehr...

  • Die Feinheiten der deutschen Sprache

    Spannende Erkenntnisse aus dem Irrgarten der deutschen Sprache erwarten Besucherinnen und Besucher am Montag, 21. Oktober, in der Stadthalle. Bastian Sick ist dort mit seinem neuen Buch „Wie gut ist Ihr Deutsch? 2“ zu Gast. mehr...

  • Ende der Freibadsaison in Kehl

    Ab Mittwoch, 11. September, bleibt das Kehler Freibad geschlossen. In Auenheim kann indes noch bis zum 8. Dezember im Freibad weiterhin geschwommen und gebadet werden. mehr...

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Rathausplatz 1 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de