Weitere Energiespar-Helfer gesucht

Ohne sprachliche oder kulturelle Barrieren den Mitbürgerinnen und Mitbürgern beim Energiesparen helfen – das ist das Ziel der Energiespar-Helferinnen und -Helfer in Kehl. Weil der Bedarf an diesem Angebot hoch ist, werden jetzt weitere Freiwillige gesucht, die Menschen mit Migrationshintergrund zeigen möchten, wie man seinen Energieverbrauch senken kann. Ein Workshop, der die dafür notwendigen Grundlagen vermittelt, findet am Samstag, 21. September, von 10 bis 13 Uhr im Rathaus II am Rathausplatz 3 statt. Im Fokus stehen Themen wie der sparsame Umgang mit Wasser und Strom sowie Geldsparen durch Mülltrennung und -vermeidung. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Die Energiespar-Helferinnen und -Helfer sind Personen mit Migrationshintergrund und guten Deutschkenntnissen, die zu zertifizierten Beraterinnen und Beratern ausgebildet werden. Bei dem halbtägigen Workshop bekommen sie den sparsamen Umgang mit Energie, Mülltrennung und -vermeidung und die Durchführung eines Energiespar-Helfer-Einsatzes beigebracht. Dabei sollen möglichst die Sprachen abgedeckt werden, die in Kehl am häufigsten gesprochen werden – also Bulgarisch, Rumänisch, Arabisch, Persisch, Türkisch, Russisch, Kurdisch und Französisch. Nach erfolgreichem Abschluss des Workshops erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Urkunde. Ab dann dürfen sie sich „Energiespar-Helfer“ nennen und in privaten Haushalten Energiespar-Tipps geben.

Die Energiesparhelfer bei dem Workshop im vergangenen Jahr. Foto: Felix Neumannzoom

„Wir wollen mit den mehrsprachigen Energiespar-Helfern vermeiden, dass sich Menschen wegen zu hoher Energiekosten verschulden“, betont die städtische Klimaschutzmanagerin Lea Unterreiner, die das Projekt gemeinsam mit der städtischen Integrationsbeauftragten Robyn Tropf und Felix Neumann von der Willkommensagentur Wiki im Diakonischen Werk gestartet hat. Sie erhoffe sich außerdem, den Migrantinnen und Migranten in Kehl dadurch einen verantwortungsvollen und nachhaltigen Umgang mit Strom, Wasser und Müll vermitteln zu können. Bereits im vergangenen Jahr hat das Projektteam erstmals zehn Kehlerinnen und Kehler zu Energiespar-Helferinnen und -Helfern ausgebildet. Seit März waren diese schon mehr als 30 Mal im Einsatz. „Wir haben inzwischen mehr Anfragen, als die ehrenamtlichen Energiespar-Helfer bewältigen können“, erklärt Lea Unterreiner. Weil die Nachfrage so hoch sei, habe man sich dazu entschlossen, den Workshop für weitere Interessenten zu wiederholen.

Pro Einsatz erhalten die Energiespar-Helferinnen und -Helfer eine Aufwandsentschädigung. Wer Interesse hat, als Energiespar-Helfer oder -Helferin künftig Energiespar-Tipps zu geben, kann sich bis Freitag, 20. September, telefonisch unter 07851 88-4322 oder per E-Mail an l.unterreiner@stadt-kehl.de bei Lea Unterreiner für den Workshop anmelden.

05.08.2019

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

  • Sperrung am Beethovenplatz

    Für die Umgestaltung des Beethovenplatzes bleibt ein Teil der Richard-Wagner-Straße noch bis Freitag, 30. August, voll gesperrt. mehr...

  • Restkarten für Genussradeln

    Auf eine grenzüberschreitende Genuss-Fahrradtour von Kehl nach Straßburg begibt sich Gästeführerin Irmi Dillenbourg mit ihren Gästen am Donnerstag, 5. September. mehr...

  • Rumpelstilzchen in der Mediathek

    Zum ersten Mal gibt es am Dienstag, 27. August, ein Freilichttheater im Garten der Mediathek zu sehen: Nach der weltberühmten Vorlage der Gebrüder Grimm führt das Theater „das chamaeleon“ das Märchen Rumpelstilzchen vor. mehr...

  • Frühstücksbuffet im Babycafé

    Zu einem Frühstücksbuffet lädt das Frauen- und Mütterzentrum Eltern mit ihren maximal einjährigen Kleinkindern am Montag, 9. September, in die Villa RiWa ein. mehr...

  • Neuer Service der Mediathek

    Wer in der Mediathek seine aktuelle E-Mail-Adresse hinterlegt, erhält fortan vor Leihfristende eine E-Mail, die ihn an die rechtzeitige Rückgabe der Medien erinnert. mehr...

  • Grenzüberschreitende Radtour

    Aufgrund einer grenzüberschreitenden Radtour in Straßburg müssen Autofahrer am Sonntag, 8. September, auf deutscher Seite in der Zeit von 8 bis 14 Uhr mit Einschränkungen rechnen. mehr...

  • Sperrung Steinertsaustraße

    Die Einmündung der Steinertsaustraße in die Leutesheimer Straße in Bodersweier bleibt noch bis Montag, 30. September, gesperrt. mehr...

  • Wettbewerb zur Artenvielfalt

    Zukunftsweisende Projekte, Maßnahmen und Ideen, die Vorbild für andere sein können und vor Ort zu mehr Biodiversität beitragen, werden beim Wettbewerb "Baden-Württemberg blüht" gesucht. mehr...

  • Fotoausstellung in der Mediathek

    „Wenn es Nacht wird in Kehl und Straßburg“ heißt die Ausstellung des Fotografen Günter Müller, die von Dienstag, 13. August, bis Freitag, 8. November, in den Räumen der Mediathek zu sehen ist. mehr...

  • Sperrung im Kronenhof-Areal

    Im Bereich des Kronenhofs kommt es von Dienstag, 13. August, bis Dienstag, 3. September, zu Streckensperrungen. mehr...

  • Sperrung in Kittersburg

    Die Wasserstraße wird vor dem Anwesen mit der Flurstücksnummer 3555 von Mittwoch, 31. Juli, bis Freitag, 6. September, voll gesperrt. mehr...

  • Neue Sprechzeiten in Hohnhurst

    Die Ortsverwaltung Hohnhurst hat ab Montag, 29. Juli, neue Sprechzeiten. mehr...

  • Eis als Belohnung für gute Noten

    Die Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungs-GmbH spendiert jeder Schülerin und jedem Schüler mit mindestens einer Eins oder Zwei im Zeugnis ein Eis zur Belohnung. mehr...

  • Beleuchtetes Straßburg

    Gästeführungen durch das im Rahmen des Sommerprogramms beleuchtete Straßburg bietet die Tourist-Information an. mehr...

  • UFO-Ausstellung „Weltenacker“

    Die UFO-Ausstellung Weltenacker zeigt anschaulich, wieviel Fläche der typische Deutsche für seinen Lebensstil benötigt. mehr...

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Rathausplatz 1 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de