Aktion RhineCleanUp: „Wir rocken den Rhein“

Glasflaschen, Chips-Tüten und altes Kinderspielzeug: Bei einem Spaziergang mit ihrem Freund entdeckt Laura Caferra entlang des Altrheins viel weggeworfenen Müll. Die junge Frau möchte handeln - und ruft deshalb alle Kehlerinnen und Kehler dazu auf, am Samstag, 14. September, das Gewässer und den Uferbereich mit ihr gemeinsam zu reinigen. Unterstützt wird sie dabei vom städtischen Betriebshof.

Aufruf zum RhineCleanUp

Spielende Kinder, vorbeiziehende Schwäne, fließendes Wasser und daneben - ein Haufen weggeworfener Unrat: Ein Aufenthalt am Altrhein könnte so schön sein. Und wird doch häufig getrübt durch den Anblick von achtlos entsorgten Dingen, die dort nicht hingehören. So ging es auch Laura Caferra aus Sundheim: "Ich wollte mich aber nicht nur über die Situation beschweren, sondern gleichzeitig auch aktiv meine Hilfe anbieten", berichtet die junge Frau, die früher selbst in der Innenstadt gewohnt hat. Die Idee zur Säuberung des Altrheins war geboren: Regelmäßig möchte Laura Caferra nun das Gewässer sowie dessen Uferbereich vom Müll befreien. In einer E-Mail wendet sie sich an den Leiter des städtischen Betriebshofs, Peter Grün, und bekommt sofort Zuspruch: "Wir unterstützen das Engagement gerne und stellen zehn Greifzangen, um Müll vom Boden aufzuheben, sowie Säcke mit einem Fassungsvermögen von insgesamt 2200 Litern als Grundausstattung zur Verfügung." So ausgerüstet sucht Laura Caferra nun noch nach weiteren Freiwilligen, die sich ihr anschließen möchten.
Peter Grün, Leiter des städtischen Betriebshofs, und die städtische Umweltreferentin Ann-Margret Amui-Vedel (rechts) unterstützen Laura Caferra bei ihrer Idee, den Altrhein sauberer zu machen.zoom

Aufruf zum RhineCleanUp

Zum RhineCleanUp am Samstag, 14. September, kommen die Zangen das erste Mal zum Einsatz. In mehr als 100 Orten entlang des Rheins - von dessen Quelle im Schweizer Kanton Graubünden bis zur Mündung in der Nordsee - engagieren sich an diesem Tag Freiwillige und sammeln gemeinsam Müll. "In Kehl sind wir zum RhineCleanUp rund um den Altrhein unterwegs. Wir starten um 10 Uhr am Weißtannenturm und sammeln zusammen bis 14 Uhr", erklärt Laura Caferra den Ablauf. Die vollen Müllsäcke werden an zwei Stationen entlang der Route gesammelt, gewogen und am Ende von den Mitarbeitern des Betriebshofs entsorgt. Wer an der Aktion teilnehmen möchte, findet Informationen auf der Website www.rhinecleanup.org; dort kann man sich auch für die Veranstaltung in Kehl anmelden. Unter "Wir rocken den Rhein" findet man die Veranstaltung außerdem bei Facebook. "Ich würde mich freuen, wenn so viele Freiwillige wie möglich am 14. September dabei sind und wir langfristig zu einer festen Gruppe anwachsen können, die regelmäßig - etwa einmal im Monat - das Gebiet rund um den Altrhein säubert", sagt Laura Caferra.

Wer am 14. September nicht bei der Säuberungsaktion am Altrhein teilnehmen kann, sich aber dennoch für weniger Müll in der Stadt engagieren möchte, kann sich an der Arbeitsgruppe Vermüllung/Littering beteiligen. Diese wurde auf Veranlassung von OB Toni Vetrano und unter Federführung des Bereichs Stadtplanung/Umwelt ins Leben gerufen. Darin vertreten sind interessierte Bürgerinnen und Bürger, Mitarbeitende der Stadtverwaltung, Lehrkräfte, Mitglieder der Bürgerinitiative Umweltschutz Kehl, Vertreter aus dem Handel sowie der Eurodistrikt und der Eigenbetrieb Abfallwirtschaft. Wer Interesse daran hat, sich zu beteiligen, kann sich bei der städtischen Umweltreferentin Ann-Margret Amui-Vedel telefonisch unter 07851 88- 4321 melden.

10.09.2019

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

  • Ihr Haus unter der Klimalupe

    Was bedeutet das Erneuerbare-Wärme-Gesetz für private Hausbesitzer und welche Pflichten und Möglichkeiten bringt es mit sich? Antworten auf diese Fragen erhalten Interessierte bei einem Vortrag am Donnerstag, 19. September. mehr...

  • Deutsch-französischer Stammtisch

    Der deutsch-französische Stammtisch trifft sich am Donnerstag, 19. September, um 19 Uhr erneut zum lockeren Austausch. mehr...

  • LeseKids und LeseKids mini

    Gleich zwei Veranstaltungsreihen zur Leseförderung speziell für Kinder bietet die Mediathek noch bis Dezember regelmäßig dienstags und mittwochs an. mehr...

  • Ortsverwaltung Hohnhurst geschlossen

    Die Ortsverwaltung Hohnhurst bleibt von Dienstag, 17. September, bis einschließlich Freitag, 4. Oktober, geschlossen. mehr...

  • Sperrung auf der Europabrücke

    Aufgrund einer Versammlung der Gelben Westen Baden-Württemberg kommt es am Samstag, 28. September, zu Verkehrsbehinderungen auf der Europabrücke. mehr...

  • Eintrag im Unterkunftsverzeichnis

    Vermieter von kleinen und großen Unterkünften, Gästezimmern und Ferienwohnungen haben in den kommenden Wochen noch die Gelegenheit, sich ins Unterkunftsverzeichnis aufnehmen zu lassen. mehr...

  • Bachabschlag in Kehler Gewässern

    Der Zweckverband „Hochwasserschutz Hanauerland“ führt von Montag, 23. September, bis Freitag, 11. Oktober, Unterhaltungsarbeiten an mehreren Gewässern durch. mehr...

  • Verlängerte Sperrung im Kronenhof

    Im Bereich des Kronenhofs bleiben mehrere Strecken noch bis Mittwoch, 25. September, gesperrt mehr...

  • Gästeführung in Straßburg

    Unter dem Motto „Straßburg sportlich gehend entdecken“ präsentiert Gästeführerin Irmi Dillenbourg am Samstag, 28. September, Straßburgs grüne und unentdeckte Ecken. mehr...

  • Förderung von Kulturprojekten

    Wer im kommenden Jahr in Kehl ein Kulturprojekt auf die Beine stellen möchte, kann noch bis zum 18. Oktober einen Antrag auf Förderung stellen. mehr...

  • Sperrung Steinertsaustraße

    Die Einmündung der Steinertsaustraße in die Leutesheimer Straße in Bodersweier bleibt noch bis Montag, 30. September, gesperrt. mehr...

  • Sperrung für Dorfplatzfest

    Aufgrund eines Festes am Dorfplatz in Sundheim sind die Straßen „Am Storchennest“ und „Tannenweg“ in der Zeit von Samstag, 14. September, und Sonntag, 15. September, nur teilweise befahrbar. mehr...

  • Bohrungen für künftigen Rückhalteraum

    Im Rahmen der Vorplanungen des Rückhalteraums Freistett/Rheinau/Kehl werden ab Montag, 16. September, geotechnische Erkundungsbohrungen rund um Auenheim und Leutesheim durchgeführt. mehr...

  • Die Feinheiten der deutschen Sprache

    Spannende Erkenntnisse aus dem Irrgarten der deutschen Sprache erwarten Besucherinnen und Besucher am Montag, 21. Oktober, in der Stadthalle. Bastian Sick ist dort mit seinem neuen Buch „Wie gut ist Ihr Deutsch? 2“ zu Gast. mehr...

  • Ende der Freibadsaison in Kehl

    Ab Mittwoch, 11. September, bleibt das Kehler Freibad geschlossen. In Auenheim kann indes noch bis zum 8. Dezember im Freibad weiterhin geschwommen und gebadet werden. mehr...

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Rathausplatz 1 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de