Testkäufe: In fünf von zehn Fällen bekommen Jugendliche Tabak

Der Verkauf von nikotinhaltigen Erzeugnissen an Minderjährige ist verboten und dennoch: In fünf von zehn Geschäften konnten Jugendliche Tabak erwerben. Das ist das Ergebnis der jüngsten Testkäufe, welche das Beratungsteam Kommunale Kriminalprävention (KKP) organisiert hatte. In den Kehler Spielhallen gab es in diesem Jahr dagegen noch keine Beanstandungen: Sowohl der Jugendschutz als auch die Sperrzeiten wurden eingehalten.

Testkäufe durch Jugendliche und die Situation in den Spielcasinos – beide Themen beschäftigten das KKP-Team, dem Vertreter der Städte Kehl und Rheinau, der Gemeinden Appenweier und Willstätt sowie der Bewährungshilfe, der Justiz, der Polizei und verschiedener sozialer Einrichtungen angehören, bei seinem letzten Treffen. Das Jugendschutzgesetz regelt neben den Ausgehzeiten für Minderjährige auch den Konsum von Genussmitteln wie Alkohol oder Zigaretten. So dürfen an 16- bis 18-Jährige nur Bier, Wein, Sekt und entsprechende Mischgetränke verkauft werden. Der Verkauf von Tabakwaren und nikotinhaltigen Erzeugnissen an Jugendliche ist vollständig untersagt.

„Sowohl in den großen Supermarktketten, als auch in kleineren Shops wurde an die Jugendlichen kein Alkohol verkauft“, berichtete Nico Tim Glöckner, Leiter des Bereichs Bürgerservice, Sicherheit und Ordnung. (Symbolbild)zoom

Ob sich Verkaufsstellen an das Jugendschutzgesetz halten, testet ein Team bestehend aus Mitarbeitern des städtischen Bereichs Bürgerservice, Sicherheit und Ordnung, Vertretern der Kriminalprävention beim DRK und der Polizei, regelmäßig durch unangekündigte Testkäufe mit eigens dafür geschulten Jugendlichen. Über den Sommer hinweg wurden zehn Geschäfte in Kehl heimlich geprüft. „Sowohl in den großen Supermarktketten, als auch in kleineren Shops wurde an die Jugendlichen kein Alkohol verkauft“, berichtete Nico Tim Glöckner, Leiter des Bereichs Bürgerservice, Sicherheit und Ordnung. Viele der Kassengeräte sind bereits mit einem System ausgestattet, hat das KKP-Team festgestellt, das über das Geburtsdatum auf dem Personalausweis das Alter des Kunden ermittelt und anzeigt, ob er alkoholhaltige Genussmittel kaufen darf und wenn ja, welche.
Als die Jugendlichen versuchten, Tabakwaren und nikotinhaltige Erzeugnisse zu erstehen, zeigte sich dagegen ein anderes Bild: In fünf von zehn Geschäften in Kehl erhielten die Testkäufer die gewünschten Waren ausgehändigt. „Eine Testkäuferin, die sehr entschlossen auftritt, konnte in einem Fall sogar Zigarren erwerben“, berichtete Rolf Krauß, Polizeihauptmeister im Polizeirevier Kehl.
Nach jedem Testkauf suchen die Mitglieder der Projektgruppe das Gespräch sowohl mit der Person, welche die Waren verkauft hat, als auch mit dem Geschäftsführenden. Denn was viele laut Nico Tim Glöckner nicht wissen: Eine Geldstrafe von jeweils 2000 Euro droht in einem solchen Fall beiden Parteien.
Eingehalten wurden sowohl Jugendschutz als auch die Sperrzeiten in sämtlichen Spielcasinos in Kehl: Die zweimal im Monat zu unterschiedlichen Zeiten stattfindenden Kontrollen durch Mitarbeitende des Kommunalen Ordnungsdiensts der Stadt haben 2019 noch keinerlei Grund zur Beanstandung erbracht.

18.10.2019

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

  • Gedenken zum Volkstrauertag

    Die Gedenkfeier zum Volkstrauertag am Sonntag, 17. November, beginnt um 11 Uhr mit der feierlichen Kranzniederlegung durch den Ersten Beigeordneten auf dem städtischen Friedhof. mehr...

  • Familienworkshop im Museum

    Welchen Einfluss das Bauhaus auf die Gestaltung von Kinderspielzeug hatte, können Familien bei einem Workshop am Sonntag, 17. November, im Hanauer Museum erfahren und dabei selbst einen Bauhaus-Kreisel herstellen. mehr...

  • Die Arbeit eines Comic-Übersetzers

    Der Übersetzer der bekannten Comic-Serie „Gregs Tagebuch“ gibt am Samstag, 23. November, um 14 Uhr bei einem Vortrag in der Mediathek einen Einblick in seinen Beruf. mehr...

  • „Kikeri-Was?“ – Zweisprachige Lesungen

    Zweisprachige Lesungen des Kinderbuches „Kikeri-Was?“ finden an insgesamt drei Terminen im November (21./26./27.) statt. mehr...

  • Der Nikolaus füllt Kinderstiefel

    Die Nikolausstiefel-Aktion der Kehler Einzelhändler wird am Freitag, 6. Dezember, für große Kinderaugen sorgen: Der alte Freund des Weihnachtsmannes füllt die Stiefel der Kinder mit allerlei Leckereien und Überraschungen. mehr...

  • Vollsperrung der Großherzog-Friedrich-Straße

    Die Großherzog-Friedrich-Straße wird von Montag, 11. November, 7 Uhr, bis Freitag, 15. November, 16 Uhr, zwischen der Gustav-Weis-Straße und der Nibelungenstraße beidseitig gesperrt. mehr...

  • Vollsperrung Bündtstraße 15

    Die Fahrbahn der Bündtstraße, Hausnummer 15, wird am Donnerstag, 14. November und Freitag, 15. November, voll gesperrt. mehr...

  • Halbseitige Sperrung

    Die EdF-Straße von Kehl nach Auenheim ist von Mittwoch, 13. November, bis Freitag, 22. November, in Richtung Kehl gesperrt. mehr...

  • Künstlerin in der Mediathek

    Die Kehlerin Madlin Prestel präsentiert ihre künstlerischen Werke ab Dienstag, 12. November, im Obergeschoss der Mediathek. Die Ausstellung trägt den Titel „Enkaustik – Entdecken und Staunen“. mehr...

  • Behinderungen EDF-Straße

    Auf der EDF-Straße muss von Montag, 7. Oktober, bis zum 21. Dezember mit Behinderungen gerechnet werden. mehr...

  • International backen

    Brote nach Rezepten aus aller Welt backen: Die Internationale Küche bietet dazu am 27. November die Gelegenheit. mehr...

  • Verlängerte Straßensperrung

    Die Einmündung der Steinertsaustraße in die Leutesheimer Straße in Bodersweier bleibt noch bis Samstag, 30. November, voll gesperrt. mehr...

  • Wasserzählerablesung startet

    Die Jahresabschlussrechnungen für Trink- und Abwasser werden derzeit wieder von den Technischen Diensten Kehl (TDK) erstellt. Kunden der TDK finden in ihren Briefkästen wie bereits gewohnt Ablesekarten, auf denen sie den aktuellen Wasserzählerstand notieren können. mehr...

  • Sperrung von Wirtschaftswegen

    Zwei Wirtschaftsweg-Abschnitte am Plauelbach zwischen Querbach und Kork werden von Mittwoch, 6. November, bis Mittwoch, 20. November, voll gesperrt. mehr...

  • Musikworkshop im JUKE

    Noch bis zum 16. Dezember haben Kinder und Jugendliche erneut die Möglichkeit, sich beim grenzenlosen Musikworkshop auszuprobieren. mehr...

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Rathausplatz 1 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de