Brand in Bodersweierer Schreinerei

Die automatische Absauganlage einer Schleifmaschine hat am Abend des 30. Oktobers für einen Großeinsatz der Kehler Feuerwehr gesorgt. In dem unter Druck stehenden Rohr der Konstruktion haben sich Sägespäne entzündet und dadurch für eine akute Gefahrensituation in einer Schreinerei in Bodersweier gesorgt. Die rasche Reaktion der Mitarbeiter konnte Schlimmeres verhindern.

Die schnelle Reaktion der Mitarbeiter hat in einer Schreinerei einen schlimmeren Brand verhindert.zoom

„Nur durch das frühzeitige Erkennen der Situation und das reaktionsschnelle Handeln der Mitarbeiter konnte die Ausbreitung des Brandes vermieden werden“, erklärte der stellvertretende Kommandant und Einsatzleiter der Kehler Feuerwehr, Roland Walter, vor Ort: „Ein solcher Vorgang wäre vor allem nachts, unbeobachtet, schnell in einen größeren Brand ausgeartet.“ Die Absauganlage wurde teilweise demontiert und der Brand in der Maschine mit Kohlensäure gelöscht.
Die Feuerwehr war um 16.45 Uhr alarmiert worden und mit 35 Feuerwehrleuten und sieben Einsatzfahrzeugen im Einsatz. Auch die Polizei und der Rettungsdienst waren vor Ort. Bei dem Brand wurde niemand verletzt; auch der Sachschaden hält sich in Grenzen. Der Einsatz war um 18.50 Uhr beendet.

Die Kehler Feuerwehr war mit 35 Feuerwehrleuten im Einsatz.zoom

30.10.2019

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Rathausplatz 1 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de