Neuer Teilnehmerrekord beim grenzenlosen Musikworkshop

Rap, Soul, Rock oder Pop? Egal nach welcher Musikrichtung den Kindern der Sinn steht, beim Musikworkshop können sie noch bis zum 16. Dezember immer montags ab 15 Uhr bis circa 19 Uhr im JUKE Sankt Nepomuk ihre musikalischen Talente entdecken. Unter dem Titel „Grenzenlos in Kehl – Kreativität ohne Limit“ wurde in den Herbstferien zum fünften Mal ein dreitägiger Kompakt-Workshop im Rahmen einer Kooperation für ein lokales „POP TO GO Bündnis für Bildung“ vom Kulturbüro, der Offenen Jugendarbeit und dem Popbüro Metropolregion Oberrhein als Regionalpartner des Bundesverbands Popularmusik veranstaltet.

32 Kinder im Alter von zehn bis 17 Jahren nahmen am dreitägigen Musikworkshop teil – ein neuer Rekord: „Das sind wesentlich mehr Teilnehmende als beim letzten Ferien-Workshop im Sommer; unser Projekt nimmt langsam Fahrt auf“, fasst Jürgen Stark, Leiter des Popbüros Metropolregion Oberrhein, zufrieden zusammen. Er ist der Projektleiter und unterstützt gemeinsam mit drei weiteren Dozenten, Alina, Savvas und Suza, die Kinder beim Erstellen eigener Stücke. Wichtig ist ihm dabei vor allem, dass nichts gecovert wird. „Wir wollen vermitteln, dass es gar nicht so schwer ist, etwas selbst zu komponieren.“
Zu Beginn des Workshops können die Kids sich viel ausprobieren, um herauszufinden, welche Musikrichtung ihnen am besten gefällt. Danach wird in Kleingruppen gearbeitet. Egal ob Songtexte schreiben oder Melodien komponieren, die einzelnen Gruppen kümmern sich um alles selbst.
Passend zu Halloween drehten sich viele Songs um Monster, Hexen, Geister und andere finstere Gestalten. So auch das „Halloween-Lied“ der siebenköpfigen Hallo-Gang. Gemeinsam mit ihren vier männlichen Gruppenmitgliedern, die zur Aufführung allerdings nicht anwesend waren, erzählen Leonie, Luisa und Josephine darin von einem Schatz, der von Skeletten bewacht wird. Die drei Mädchen kennen sich bereits aus der Schule. Ein Instrument zu beherrschen ist zwar nicht Voraussetzung für die Teilnahme am Workshop, jedoch sind die drei Mädchen bereits sehr musikinteressiert: Die elfjährige Leonie spielt seit der zweiten Klasse Gitarre, Josephine ist zehn Jahre alt und hat mit fünf Jahren angefangen, Geige zu lernen und Luisa, zehn Jahre alt, möchte in den nächsten Monaten mit Cello beginnen. „Der Anteil der Kinder, die bereits musikalische Erfahrung gesammelt hat, steigt mit jedem Workshop an“, sagt Jürgen Stark. Das liege jedoch auch daran, dass viele Kinder bereits an den vorhergehenden Workshops teilgenommen haben.

(von links nach rechts) Leonie, Josephine und Luisa singen gemeinsam mit den beiden Dozenten Jürgen Stark und Alina den "Halloween-Song".zoom

Musikworkshop jeden Montag
Wer selbst gerne einmal unter professioneller Anleitung eigene Musikstücke kreieren möchte, dem bietet sich noch bis zum 16. Dezember jeden Montag ab 15 Uhr bis circa 19 Uhr im JUKE Sankt Nepomuk die Gelegenheit dazu.
Am Ende des Jahres wird eine CD mit allen bisher komponierten Liedern erstellt; auch die Songs aus den vorangegangenen Workshops werden darauf zu hören sein. „Bisher sind bereits 20 Lieder entstanden“, sagt Jürgen Stark und fügt augenzwinkernd hinzu „aber bis zum 16. Dezember kann noch viel passieren und ich habe mir sagen lassen, dass auf einer CD Platz für 74 Spielminuten ist.“

06.11.2019

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

  • Die Arbeit eines Comic-Übersetzers

    Der Übersetzer der bekannten Comic-Serie „Gregs Tagebuch“ gibt am Samstag, 23. November, um 14 Uhr bei einem Vortrag in der Mediathek einen Einblick in seinen Beruf. mehr...

  • Demonstration Europabrücke

    Die Geschwindigkeit auf der Europabrücke wird am Samstag, 23. November, in Richtung Kehl, auf 30 km/h gedrosselt: Verkehrsteilnehmende müssen zwischen 13 und 16 Uhr mit Behinderungen rechnen. mehr...

  • Vollsperrung Martin-Luther-Weg

    Der Martin-Luther-Weg ist am Samstag, 23. November, von 7 bis 16 Uhr, im Bereich zwischen der Hauptstraße und des Osterbachweges komplett gesperrt. mehr...

  • Kurzzeitige Sperrungen

    Die Fahrbahnen mehrerer Straßen werden von Montag, 25. November, bis Freitag, 13. Dezember, zeitweise nur halbseitig befahrbar oder komplett gesperrt sein. mehr...

  • Fahnen als Zeichen gegen Gewalt

    Zum internationalen Tag „NEIN zu Gewalt an Frauen“ am Montag, 25. November, wird auch in Kehl wieder ein Zeichen gesetzt und mehrere Fahnen gehisst. mehr...

  • „Kikeri-Was?“ – Zweisprachige Lesungen

    Zweisprachige Lesungen des Kinderbuches „Kikeri-Was?“ finden an insgesamt drei Terminen im November (21./26./27.) statt. mehr...

  • Halbseitige Sperrung der Vogesenallee

    Die Vogesenallee wird am Donnerstag, 28. November, von 8 bis 18 Uhr, halbseitig gesperrt. mehr...

  • Weihnachtliches Straßburg

    An drei Nachmittagen im Dezember (5./10./17.) lassen sich bei einer öffentlichen Stadtführung die prachtvoll beleuchteten und geschmückten Gassen Straßburgs entdecken. mehr...

  • Anmeldungen zur Sportlerehrung

    Kehler Sportvereine können ihre Mitglieder noch bis zum 20. Dezember für die Sportlerehrung der Stadt Kehl anmelden. mehr...

  • Ortsverwaltung Hohnhurst geschlossen

    Die Ortsverwaltung Hohnhurst bleibt von Dienstag, 19. November, bis einschließlich Freitag, 29. November, geschlossen. mehr...

  • Tanzworkshop Charleston

    Wer einen Einblick in den Kult-Tanz der Zwanziger Jahre haben möchte, sollte sich den Freitag, 29. November, um 17.30 Uhr vormerken, wenn das Hanauer Museum im Kulturhaus einen Charleston-Tanzworkshop anbietet. mehr...

  • Halbseitige Sperrung

    Die EdF-Straße von Kehl nach Auenheim ist von Mittwoch, 13. November, bis Freitag, 22. November, in Richtung Kehl gesperrt. mehr...

  • Behinderungen EDF-Straße

    Auf der EDF-Straße muss von Montag, 7. Oktober, bis zum 21. Dezember mit Behinderungen gerechnet werden. mehr...

  • Verlängerte Straßensperrung

    Die Einmündung der Steinertsaustraße in die Leutesheimer Straße in Bodersweier bleibt noch bis Samstag, 30. November, voll gesperrt. mehr...

  • Wasserzählerablesung startet

    Die Jahresabschlussrechnungen für Trink- und Abwasser werden derzeit wieder von den Technischen Diensten Kehl (TDK) erstellt. Kunden der TDK finden in ihren Briefkästen wie bereits gewohnt Ablesekarten, auf denen sie den aktuellen Wasserzählerstand notieren können. mehr...

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Rathausplatz 1 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de