Baumfällarbeiten beginnen: 84 Bäume sind zu alt oder krank

84 Bäume müssen die Mitarbeiter des Betriebshofs über die kalte Jahreszeit hinweg fällen. Die meisten von ihnen sind so alt, dass unkontrolliert Äste abbrechen können, oder krank. 31 Bäume werden abgesägt, weil sie Monokulturen bilden und damit das Aussterben ihrer Art begünstigen können. Bei jedem einzelnen Baum sei intensiv geprüft worden, ob er nicht erhalten oder verpflanzt werden könne, versichert Frank Wagner, Leiter des Bereichs Grünflächenmanagement beim Betriebshof.

26 Bäume sind von Krankheiten, zum Beispiel Pilzsporen oder der Kastanienminiermotte, befallen. Solche kranken Bäume müssen am Altrhein, an der Sporthalle in Marlen, im Bereich des Friedhofs in Kork und der Kindertageseinrichtung Spatzennest in Goldscheuer, gefällt werden. 21 Bäume müssen weichen, weil sie Baumaßnahmen im Wege stehen – zum Beispiel in der Josef-Guggenmos-Schule in der Kreuzmatt, am Rathaus Kork oder in der Nähe des Bodersweierer Sportgeländes. Ein Teil der betroffenen Bäume kann jedoch umgesetzt werden, erklärt Frank Wagner.
„Wir haben jede Möglichkeit geprüft, aber einige Bäume können leider nicht erhalten bleiben oder versetzt werden“, bedauert er. Ihr Zustand sei teilweise zu schlecht oder sie seien inzwischen in einem Alter, in dem sie unkontrolliert Äste abwürfen. „Da können wir dann nur noch fällen.“

In der Großherzog-Friedrichstraße beginnen die Baumarbeiten mit dem sogenannten Sicherungsschnitt im Kronenbereich.zoom

Die Mitarbeiter des Betriebshofs beginnen daher, von Montag, 11. November, an, ihren Arbeitsplan abzuarbeiten, der bis Ende Februar erledigt sein muss: Zunächst kümmern sie sich um die Bäume, die eine Gefahrenquelle darstellen. Dazu gehören die Platanen in der Großherzog-Friedrichstraße, im Bereich zwischen der Gustav-Weis- und der Ludwig-Trick-Straße: Weil diese vor vielen Jahren falsch beschnitten worden sind, sind die neuen Astaufbauten der 75 Jahre alten Bäume teilweise brüchig. Alle drei bis vier Jahre müssen diese daher im Kronenbereich einen sogenannten Sicherungsschnitt bekommen.
Parallel zu den Baumschnittarbeiten werden die Mitarbeiter des Betriebshofs auch die Sinkkästen reinigen und wo nötig Unterhaltungsmaßnahmen vornehmen. Dabei kann es, kündigt die Stadtverwaltung an, zu vorübergehenden Einschränkungen für den Straßenverkehr kommen.

Auch Bäume an der Kehler Stadthalle sind von den Baumpflegearbeiten betroffen. (Symbolbild)zoom

Baumverpflanzungen erfolgreich

104 große Bäume, die in den vergangenen Jahren in Kehl verpflanzt worden sind, haben selbst die heißen Sommer gut überstanden, berichtet Frank Wagner nicht ohne Stolz. Zu verdanken ist dies auch der intensiven Bewässerung durch den Betriebshof sowie einem speziellen Substrat, das in die Pflanzgruben gefüllt wurde. Bei Neupflanzungen achte er darauf, dass dem veränderten Klima angepasste Baumsorten ausgewählt und Monokulturen verhindert würden, erläutert der Leiter des Grünflächenmanagements. Als Beispiel für ein solches Vorgehen führt das Baugebiet Schneeflären an: Hier hätten sich die ersten 45 von insgesamt 250 geplanten Bäumen sehr gut entwickelt.

11.11.2019

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

  • Verlängerte Sperrung

    Die Einmündung der Steinertsaustraße in die Leutesheimer Straße in Bodersweier bleibt noch bis Dienstag, 31. Dezember, voll gesperrt. mehr...

  • Weihnachtliches Straßburg

    An zwei Nachmittagen im Dezember (10./17.) lassen sich bei einer öffentlichen Stadtführung die prachtvoll beleuchteten und geschmückten Gassen Straßburgs entdecken. mehr...

  • Bürgersprechstunden

    Oberbürgermeister Toni Vetrano lädt am Dienstag, 17. Dezember, und Mittwoch, 18. Dezember, jeweils von 9 bis 12 Uhr, zur Bürgersprechstunde ins Kehler Rathaus ein. mehr...

  • Mediathek geschlossen

    Die Mediathek ist Anfang Dezember nur eingeschränkt geöffnet. mehr...

  • Mahnfeuer zwischen Kehl und Odelshofen

    Die Initiative „Land schafft Verbindung“ wird am Samstag, 7. Dezember, von 15 bis 20 Uhr, ein Mahnfeuer zwischen Kehl und Odelshofen entzünden. mehr...

  • Bitterböser Jahresrückblick

    Radiohörende kennen den kultigen Wochenrückblick des Satiriker-Duo Onkel-Fisch bereits. Das Beste aus den vergangenen zwölf Monaten ist am 8. Dezember, ab 20 Uhr, an einem einzigen Abend live zu erleben. mehr...

  • Malen für Senioren

    „Malen macht Freude“ – unter dieser Devise lädt die AG Demenz Kehl am Dienstag, 10. Dezember, in das Seniorenzentrum Goldscheuer ein. mehr...

  • Zweckverband ba.sic tagt

    Die Verbandsversammlung des Zweckverbands Interkommunaler Gewerbepark ba.sic trifft sich am Dienstag, 10. Dezember, um 18 Uhr zu einer öffentlichen Sitzung im Bürgersaal des Altenheimer Rathauses. mehr...

  • Einschränkungen beim Abbiegen von der B 28

    Auf der B 28 wird es von Dienstag, 10. Dezember, bis Donnerstag, 12. Dezember, zu Verkehrsbehinderungen kommen. mehr...

  • Expedition zum Mount Everest

    Der Höhenbergsteiger Holger Birnbräuer berichtet am Donnerstag, 12. Dezember, um 19 Uhr in der Mediathek von seiner Expedition zum höchsten Punkt der Erde. mehr...

  • Sperrungen für Weihnachtsmarkt

    Für den Weihnachtsmarkt in Goldscheuer wird die Merkurstraße von Freitag, 13. Dezember, bis Montag, 16. Dezember, um 10 Uhr stellenweise gesperrt. mehr...

  • Eine bärige Weihnachtsgeschichte

    Eine ganz besondere Weihnachtsgeschichte können Kinder bei der Aufführung des Erzähltheaterstücks „Polleke, der kleine Bär“ am Samstag, 14. Dezember, in der Mediathek erfahren. mehr...

  • Versteigerung Brennholz

    Der Schlagraum-Lose für die Kernstadt wird am Samstag, 21. Dezember, versteigert. Der Brennholz-lang-Polter für die Kernstadt kommt am Freitag, 27. Dezember, um 16.30 Uhr, unter den Hammer. mehr...

  • Problemstoffsammlungen 2020

    Problemabfälle und Elektrokleingeräte aus privaten Haushalten können auch 2020 zu bestimmten Terminen gebührenfrei in der Kernstadt, in Auenheim und in Goldscheuer abgegeben werden. mehr...

  • Meldepflicht Tierseuchenkasse

    Die Tierseuchenkasse Baden-Württemberg teilt mit, dass Mitte Dezember die Meldebögen zur Veranlagung zum Tierseuchenkassenbeitrag 2020 versendet werden. mehr...

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Rathausplatz 1 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de