Neubau des Hallenbades und Digitalisierung Themen in der Neujahrsrede von OB Toni Vetrano

Ein Plädoyer für den Bau des neuen Hallenbades war ein Teil der Rede von Oberbürgermeister Toni Vetrano beim Neujahrsempfang der Stadt Kehl am 7. Januar. Wer die Zukunft gestalten wolle, müsse Innovationskraft aber auch Bereitschaft zum Wagnis mitbringen, argumentierte er. Gemeinderat und Verwaltung hätten in der Vergangenheit bereits bewiesen, dass sie in der Lage seien, große Projekte auch in schwierigen Zeiten umzusetzen. Breiten Raum nahm in der Neujahrsansprache das Thema Digitalisierung ein – für Toni Vetrano eine Voraussetzung für die Zukunftsfähigkeit der Verwaltung und eine zukunftsträchtige Planung. Musikalisch umrahmt wurde der Neujahrsempfang mit rund 600 Gästen in der Stadthalle von Ellen Oertel am Flügel und der Sopranistin Diana Keller.

DieNeujahrsrede von Oberbürgermeister Toni Vetrano steht im Wortlaut zum Herunterladen bereit.

Das Hallenbad, das neue Kulturhaus und die Digitalisierung waren die Hauptthemen für OB Toni Vetrano in seiner Neujahrsrede.zoom
Oberbürgermeister Toni Vetrano, sein Amtsvorgänger Dr. Günther Petry und der Straßburger Oberbürgermeister Roland schneiden gemeinsam die Neujahrsbrezeln und die Dreikönigskuchen an.zoom
Gaben dem Neujahrsempfang einen musikalischen Rahmen: Ellen Oertel am Flügel und die Sopranistin Diana Keller.zoom

08.01.2020

 

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Rathausplatz 1 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de