Inhabergeführte Geschäfte und engagierte Filialleiter sorgen für attraktive Innenstadt

„In keiner anderen Stadt in der Größe von Kehl gibt es so viele inhabergeführte Geschäfte und engagierte Filialleiter wie in Kehl“: Mit dieser Feststellung begrüßte Wirtschaftsförderin Fiona Härtel 43 Einzelhändlerinnen und Einzelhändler zum ersten Einzelhandelsdialog des Jahres, bei dem traditionell zurück und nach vorne geblickt wird. Baubürgermeister Thomas Wuttke, der zum zweiten Mal Gast beim Einzelhandelsdialog war, konnte dem nur beipflichten: Die lebendige und gut besuchte Fußgängerzone mit ihrem breiten Spektrum an Geschäften sei für ihn einer der Gründe gewesen, von Aachen nach Kehl zu wechseln: „Als wir das gesehen haben, war für uns klar: Wir gehen nicht in die Provinz.“ Oberbürgermeister Toni Vetrano freute sich über den Umstand, dass die Kunden nach dem gigantischen Innenstadtumbau wieder zurückkämen und die Innenstadt inzwischen wieder etwa so gut frequentiert sei wie vor der Zeit der Großbaustellen im Zusammenhang mit der Verlängerung der Tram bis zum Rathaus.

Oberbürgermeister Toni Vetrano hob beim Einzelhandelsdialog die Innenstadt und das Rathausumfeld als beliebten Treffpunkt hervor. zoom

Tramverlängerung und Stadtumbau hätten die Innenstadt attraktiver gemacht, erklärte er. Das drücke sich nicht nur in vier Millionen Einzelfahrten mit der Tram innerhalb eines Jahres aus, sondern auch darin, dass der Rathausplatz zu einem beliebten Treffpunkt geworden sei, an dem sich Menschen gerne aufhielten. In Nordrhein-Westfalen sei man in Städten von der Größe Kehls „froh, wenn die Kneipe noch da ist“, ergänzte Thomas Wuttke. In Kehl könne er zu Fuß Kleidung einkaufen gehen, er werde freundlich bedient und kenne die Verkäufer – „das ist Lebensqualität“, betonte der Beigeordnete. Wer in der Innenstadt flächendeckendes WLAN anbieten könne, der könne punkten, plädierte Thomas Wuttke dafür, in Kehl eine Kooperation mit dem Verein Freifunk einzugehen: „Wenn wir alle gut zusammenarbeiten, haben wir vor Ende 2020 in der ganzen Innenstadt WLAN am Laufen.“

Grenzüberschreitende Leistungsschau der Feuerwehren

Kehl werde, als Nahtstelle zu Frankreich, immer interessanter für Veranstaltungen: Das werde auf nationaler Ebene so gesehen und teilweise auch auf internationaler, nur in der Stadt selber werde dieser Pluspunkt weniger wahrgenommen, bedauerte Fiona Härtel. Sie hob den vom Stadtmarketing mitorganisierten deutsch-französischen Blaulichttag im vergangenen Juli als positives Beispiel hervor und berichtete den Einzelhändlern, dass die Feuerwehren eine grenzüberschreitende Leistungsschau planten. Zu solchen Anlässen kämen auch junge Menschen und junge Familien in die Innenstadt, von denen sonst nur noch die Hälfte sowohl in der Stadt als auch im Internet einkaufe. Die anderen 50 Prozent, das zeigten Untersuchungen, kauften nur noch online ein.
Der Bereich Textil laufe im Moment allgemein schlecht, bedauerte sie mit Blick auf die aktuellen Leerstände in der Fußgängerzone und versprach, dass die Schaufenster gestaltet würden, um mit Packpapier zugeklebte Scheiben zu vermeiden. Wie schon Oberbürgermeister Toni Vetrano sprach sie in diesem Zusammenhang das Thema Mieten an: Die seien in Kehl in manchen Bereichen „vielleicht auch zu hoch, um noch Mieter zu finden“. Zwischen 20 000 und 25 000 Euro gebe die Wirtschaftsförderung für die Weihnachtsbeleuchtung aus, berichtete die Wirtschaftsförderin und freute sich, dass sich an diesen Kosten auch die Filialisten in der Stadt beteiligten.

Smartes Parken steht auf dem Programm

Zu den Leuchtturmprojekten gehörte für Fiona Härtel das im vergangenen Jahr aus der Taufe gehobene Ferienprogramm für Kinder von Mitarbeitenden: 14 Unternehmen, darunter auch die Stadtverwaltung, bezuschussen für ihre Beschäftigten die Ferienbetreuung, die in den Fastnachtsferien erstmals im Haus der Jugend stattfindet. Obwohl das Programm erst vor wenigen Wochen vorgestellt wurde, sind bereits für alle Schulferien im laufenden Jahr Kinder angemeldet.
Wie in den Vorjahren unterstützt das Stadtmarketing den Fastnachtsumzug am 16. Februar und veranstaltet am 4. und 5. April das Hanauer Frühlingsfest mit Autopark und Bauernmarkt. Zum Messdi, der vom 21. bis zum 24. Mai stattfindet, können Kehlerinnen und Kehler wieder mit dem Messdi-Bus fahren – dieses Angebot ist eine der Marketing-Maßnahmen für den Stadtbus. Wer beim Messdi feststelle, wie bequem und zuverlässig man sich mit dem Bus bewegen könne, der nutze den Stadtbus auch im Alltag leichter, hofft Fiona Härtel und kündigte für 2020 neue Werbeaktionen für den öffentlichen Nahverkehr an – vorrangig fürs Jobticket und für Monatskarten.
Von einer Befragung von 15- bis 35-Jährigen zur Einschätzung des Kehler Einzelhandels durch Hochschüler erhofft sich Fiona Härtel neue Ansatzpunkte für das City-Marketing, außerdem ist die Einführung eines Charity-Gutscheins geplant. Smartes Parken in der Innenstadt steht ebenso auf dem gemeinsamen Arbeitsprogramm der Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungs-GmbH wie die weitere Förderung des Tourismus: Die Suche nach einem Gelände für einen zweiten Wohnmobilstellplatz läuft bereits.

04.02.2020

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

  • Sofienstraße in Auenheim gesperrt

    Die Fastnachtsfreunde Auenheim feiern am Rosenmontag, 26. Februar, in der Sofienstraße. Diese wird von 11 bis 20.30 Uhr gesperrt. mehr...

  • Rathaussturm am Donnerstag

    Am Donnerstag, 20. Februar, stürmen die Närrinnen und Narren ab etwa 11 Uhr das Rathaus. Die Mitarbeitenden der Infothek sind deshalb von 11 bis 14 Uhr nicht zu erreichen. mehr...

  • Gärtnerstraße in Auenheim gesperrt

    Die Gärtnerstraße in Auenheim wird von Mittwoch, 26. Februar, bis Freitag, 28. Februar, gesperrt. Grund hierfür ist ein Fertighaus, das an der Straße aufgestellt wird. Eine Umleitung wird ausgeschildert. mehr...

  • Étoile-Tunnel gesperrt

    Der Étoile-Tunnel entlang der Avenue du Rhin in Straßburg wird sowohl am Donnerstag, 20. Februar, als auch in der Nacht von Freitag, 21. Februar, auf Samstag, 22. Februar, gesperrt. mehr...

  • Wochenmarkt am Fastnachtsdienstag

    Der Wochenmarkt auf dem Marktplatz findet wie in den Jahren zuvor am Fastnachtsdienstag, 25. Februar, nicht statt. mehr...

  • Kostenfreie Energieberatungen

    Die Ortenauer Energieagentur bietet am Donnerstag, 27. Februar, wieder eine kostenfreie Energie-Erstberatung an. mehr...

  • Sperrung in Bodersweier

    Für den Austausch eines Antennenmastes wird die Straße Im Luttigraben zwischen der Rastatter Straße und dem Mühlenweg von Montag, 17. Februar, bis Freitag, 28. Februar, voll gesperrt. mehr...

  • Deutsch-französischer Stammtisch

    Der deutsch-französische Stammtisch trifft sich am Donnerstag, 20. Februar, um 19 Uhr im Kehler Glashaus-Café erneut zu einem lockeren Austausch. mehr...

  • Verbindungsstraße gesperrt

    Der Gemeindeverbindungsweg zwischen Hohnhurst und Hesselhurst wird von Mittwoch, 26. Februar, bis Freitag, 28. Februar, gesperrt. mehr...

  • Onleihe-Sprechstunde in der Mediathek am 4. März

    Die Mediathek lädt am Mittwoch, 4. März, zu einer Onleihe-Sprechstunde ein. Nutzer der elektronischen Ausleihe über OnleiheRegio sowie von E-Readern können sich mit Fragen und Problemen an Alexandra Schmidt wenden. mehr...

  • Bahnübergang gesperrt

    Der Bahnübergang in der Auenheimer Straße ist von Mittwoch, 4. März, bis Sonntag, 8. März, gesperrt. mehr...

  • FSJ Kultur im Kehler Kulturbüro

    Wer sich für die Arbeit in einem Kulturamt interessiert, kann sich noch bis zum 15. März für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) Kultur bewerben. mehr...

  • Ute Figel zeigt Öl- und Acrylmalerei

    Hobby-Künstlerin Ute Figel zeigt von Montag, 10. Februar, bis Sonntag, 10. Mai, zahlreiche Arbeiten in der Mediathek. Sie hat bereits in zahlreichen Städten deutschlandweit sowie im Elsass ausgestellt. mehr...

  • Stauhaltungen im Raum Auenheim bis Freistett

    Je nach Witterung soll zwischen Montag, 10. Februar, und Freitag, 6. März, Wasser zurückgestaut werden. Betroffen ist der Bereich der Staustufe Gambsheim, der den Raum Auenheim bis Freistett umfasst. mehr...

  • Gewerbestraße teilweise gesperrt

    Aufgrund von Tiefbauarbeiten wird die Gewerbestraße zwischen der Schulstraße und der Hauptstraße von Montag, 10. Februar, bis Freitag, 21. Februar, voll gesperrt. mehr...

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Rathausplatz 1 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de