Stadthalle trägt nun ihren Namen an der Außenfassade

Pünktlich zur nächsten Großveranstaltung am Wochenende wurde die Stadthalle aufgehübscht: Seit Donnerstag prangt ein gräulich-schimmernder Schriftzug aus Edelstahl an ihrer Außenfassade.

Vom Hubwagen aus bringen die beiden Männer zunächst eine Schablone an.zoom
In die gebohrten Löcher füllen sie einen speziellen Kleber und montieren die einzelnen Lettern an die Fassade. zoom

Während auf dem Rathausplatz die Närrinnen und Narren lautstark den Schmutzigen Donnerstag feiern, stehen rund 100 Meter weiter zwei Mitarbeiter der Firma Mäder Werbetechnik aus dem Kinzigtal auf einer Hubarbeitsbühne und arbeiten unbeeindruckt an der Außenfassade der Stadthalle. Mit routinierten Handgriffen bringen die beiden Männer dort einen neuen Schriftzug an. Vier bis fünf Kilo wiegt jeder einzelne der 80 Zentimeter großen Buchstaben aus beschichtetem Edelstahl. Diese Lettern sollen künftig die Veranstaltungshalle zieren.Veranstaltungsstätte
Knapp zwei Stunden benötigen die beiden Experten, um den insgesamt sechs Meter langen Namen zu installieren. Zunächst bekleben sie die Außenwand der Stadthalle mit einer Schablone. Darauf sind bereits die Stellen gekennzeichnet, an denen Löcher für die Halterung der Buchstaben gebohrt werden müssen. Diese füllen sie anschließend mit einem speziellen Kleber und montieren die einzelnen Lettern an die Fassade. Rund zehn Stunden braucht die klebrige Füllmasse, um vollständig auszuhärten und den Hallennamen sicher am Gebäude zu halten. Volker Lorenz von Kehl Marketing zeigt sich sichtlich begeistert von dem Ergebnis: „Die Stadthalle ist für mich jetzt komplett. So wie an jedes Haus eine Hausnummer gehört, so soll auch unsere Veranstaltungsstätte ihren Namen weithin sichtbar tragen.“

21.02.2020

 

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Rathausplatz 1 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de