Auenheimer Freibad bleibt noch bis zum 30. September geöffnet

Das Freibad in Auenheim bleibt noch über das Ende der Sommerferien am Wochenende hinaus geöffnet: Die Freibadsaison endet dann am Mittwoch, 30. September. Eine mit sehr hohen Kosten verbundene Winteröffnung bis zum ersten Advent wird es in diesem Jahr aus zwei Gründen nicht geben: Zum einen soll das Geld – rund 140 000 Euro – für den geplanten Bau des Kombi-Bads gespart werden; zum anderen ist der hohe Energieverbrauch dem Klimaschutz abträglich.

Ursprünglich war vorgesehen, die Badesaison im Auenheimer Freibad zeitgleich mit dem Schulbeginn am 14. September zu beenden. Aufgrund der milden Witterung und dem Wunsch zahlreicher Badegäste wird die Stadt, die Möglichkeit, Schwimmen zu gehen, um zweieinhalb Wochen bis zum 30. September verlängern. Am Badebetrieb ändert sich nichts; er geht unter Corona-Bedingungen weiter und das bedeutet, dass auch für die Verlängerung der Öffnungszeit Tickets im Voraus online gebucht oder bei den Technischen Diensten oder in den Ortsverwaltungen gekauft werden müssen. Auch die drei Badezeiten – 9 bis 12 Uhr, 13 bis 16 Uhr und 17 bis 20 Uhr – bleiben unverändert.
Durch den Verzicht auf die Winteröffnung können rund 140 000 Euro eingespart werden – so viel hat es in den Jahren 2017, 2018 und 2019 jährlich gekostet, das Bad von Oktober bis zum ersten Advent offenzuhalten.

10.09.2020

 

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Rathausplatz 1 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de