41 Bodenaufkleber an elf Standorten weisen auf Corona-Regeln, Schnelltestzentrum und Luca-App hin

Die bunten Aufkleber in der Fußgängerzone, vor dem Rathaus und der Stadthalle sowie am Bahnhof stechen ins Auge. In kräftigen Blau- und Orangetönen gehalten, bringen sie wichtige Corona-Hinweise sprichwörtlich unter die Bürgerinnen und Bürger. Sie weisen auf die Maskenpflicht hin, auf die Luca-App sowie auf die Testmöglichkeiten in der Stadthalle.

41 sogenannter Bodenprints bringen zwei Mitarbeitende des Betriebshofs am Montagvormittag, 29. März, an elf Standorten an. „Tragen Sie eine Maske und halten Sie Abstand“, steht auf den Aufklebern vor dem Rathaus – einmal auf Deutsch und einmal auf Französisch. „Die Anregung kam auch von unseren Einzelhändlern“, berichtet Antje Lenz von der Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungs-GmbH. Besucherinnen und Besucher aus Straßburg und dem Elsass würden häufig herkömmliche Stoffmasken aufsetzen, um Nase und Mund zu bedecken. Diesseits des Rheins sind jedoch medizinische oder FFP2-Masken Pflicht. Daran sollen die Bodenprints erinnern.

Sogenannte Bodenprints weisen vor dem Rathaus auf die Maskenpflicht, das Abstandsgebot und das Schnelltestzentrum in der Stadthalle hin. Antje Lenz von der Kehl Marketing (links) stellt die Aufkleber vor, die im Laufe des Montags von den beiden Betriebshofmitarbeitern Hans-Jürgen Blank (Mitte) und Lothar Köbel aufgetragen werden.zoom

Und nicht nur daran: Nachdem Frankreich am Wochenende zum Hochinzidenzgebiet ausgewiesen wurde, hat die Stadt ihre Testkapazitäten in der Stadthalle massiv ausgeweitet. Wer sich testen lassen will und muss, findet in der Fußgängerzone, am Rathaus und am Bahnhof zu seinen Füßen einen Hinweis auf die Stadthalle, versehen mit einem QR-Code, der auf die Seite der Kehl Marketing verweist. Um die Kontaktnachverfolgung zu erleichtern und den Gesundheitsämtern zu helfen, das Infektionsgeschehen zu überblicken, weisen einige Bodenprints auf die neue Luca-App hin. Bereits vor einigen Tagen hat die Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungs-GmbH großflächige Banner in der Kernstadt aufstellen lassen, beispielsweise an der Tramhaltestelle vor dem Rathaus, nahe der Mutter Kinzig in der Innenstadt sowie direkt vor dem Bahnhof. Hier wird bereits für das Einhalten der Maskenpflicht und des Abstandsgebots, für das Schnelltestzentrum und die Luca-App geworben. Mit den 41 Bodenprints im deutlich kleineren Format sollen noch mehr Menschen in Kehl erreicht werden. „Auch in unserem Straßenbild wollen wir diese Hinweise transportieren, weil sie einfach wichtig sind“, erläutert Antje Lenz.

 
 
 
 

29.03.2021

 

Bekanntmachungen & Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Rathausplatz 1 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de