Zweifamilienhaus in der Endgasse niedergebrannt – Café Leib & Seele abgerissen – Bürgerstiftung hat Spendenkonto eingerichtet

Ein heftiger Brand ist am Samstagmorgen (25. September) kurz vor 10 Uhr in der Endgasse 3 ausgebrochen. Eine Hausbewohnerin wurde verletzt. Das Zweifamilienhaus stand bereits beim Eintreffen der Feuerwehr im Vollbrand und war nicht mehr zu retten. Weil das Haus einsturzgefährdet war, wurde es noch am Samstag abgerissen. Die Bürgerstiftung hat ein Spendenkonto zugunsten der Betroffenen eingerichtet. 45 Feuerwehrleute waren unter der Führung von Kommandant Viktor Liehr bis um 17 Uhr im Einsatz; danach haben Mitarbeitende des städtischen Betriebshofs das Grundstück abgesperrt. Feuerwehr und Polizei kontrollieren regelmäßig, ob im Schutthaufen wieder ein Brand aufflammt.

Nur noch ein verkohlter Schutthaufen ist vom Haus in der Endgasse 3 am Samstagabend übrig.zoom

Noch am Samstagabend liegt Brandgeruch in der Luft. Aus den Trümmern, die noch am Morgen das schmucke Haus Nummer 3 in der Endgasse waren, steigt leichter Rauch auf. Die Feuerwehr hat die Überreste des Gebäudes mit einem Teppich aus Wasser und Schaummittel überzogen, bevor sie abgerückt ist, erklärt Feuerwehrkommandant Viktor Liehr, der in Absprache mit der Polizei auch das Abrissunternehmen geordert hat: „Es wäre zu gefährlich gewesen, die Brandruine stehen zu lassen.“
45 Feuerwehrleute aus der Kernstadt und den Ausrückbereichen Bodersweier/Zierolshofen und Kork/Odelshofen waren in der Endstraße im Einsatz; hinzu kamen 13 Mitarbeitende des Rettungsdiensts und des Roten Kreuzes sowie neun Polizeibeamte. Auch Oberbürgermeister Toni Vetrano hat sich am Morgen vor Ort ein Bild der Lage gemacht und mit den Betroffenen gesprochen.
Die Brandursache ist für den Feuerwehrkommandanten auch am Samstagabend noch unklar.

Die Bürgerstiftung hat ein Spendenkonto für die Betroffenen eingerichtet: Gespendet werden kann auf das Stiftungskonto bei der Sparkasse mit der IBAN DE75 6645 1862 0000 1046 04 oder bei der Volksbank mit der IBAN DE38 6629 1400 0005 1067 96.

Das Haus in der Endgasse 3 stand bereits im Vollbrand, als die Feuerwehr eintraf.zoom
Im wahrsten Wortsinn aus allen Rohren spritzte die Feuerwehr, um den Brand des Zweifamilienhauses einzudämmen und ein Übergreifen der Flammen auf die Nachbargebäude zu verhindern.zoom
Weil die Brandruine einsturzgefährdet war, musste sie noch am Samstag abgerissen werden. Mitarbeitende des Betriebshofs haben das Grundstück gesichert.zoom
 
 
 
 

28.09.2021

 

Bekanntmachungen & Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Rathausplatz 1 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de