Mehr Tramzüge im Advent

Weihnachtsmarkt in Straßburg: Tram fährt in verstärktem Takt und Trambrücke leuchtet wieder ein bisschen

Wenn am Freitag, 25. November, Straßburg wieder zur Weihnachtshauptstadt wird, ändert sich der Fahrplan der Tramlinie D: Wie in den Jahren vor Corona fahren alle Straßenbahnen auf der grenzüberschreitenden Linie D in der Zeit von 16 bis 20 Uhr durch bis zum Kehler Rathaus. Die Tram verkehrt in diesem Zeitraum dann im Sieben-Minuten-Takt. Das Gleiche gilt an den Adventssamstagen von 12 bis 22 Uhr und an den – in Straßburg verkaufsoffenen Adventssonntagen – von 9h bis 0.30 Uhr. Die LED-Beleuchtung der Bögen der Trambrücke über den Rhein wird in dieser Zeit vom Einbruch der Dunkelheit an bis 23 Uhr wieder eingeschaltet.

Die Trambrücke über den Rhein mit pinkfarben beleuchteten Seilen, eine Tram fährt gerade über die Brücke.
Die Tram über den Rhein fährt in der Adventszeit im verkürzten Takt und die Trambrücke wird von Einbruch der Dunkelheit an bis 23 Uhr in festliches Licht getaucht.

Mehr als 300 Weihnachtsmarkthütten verteilen sich vom 25. November bis Heiligabend über die Straßburger Innenstadt; sie sind täglich von 11 bis 20 Uhr geöffnet. Dennoch fährt die Tram D – entgegen der Praxis in früheren Jahren – auch während der Öffnungszeiten der Weihnachtsmärkte komplett durch. Allerdings kann man in diesem Zeitraum an der Haltestelle Langstross/Grand’Rue weder aus- noch einsteigen. Wer die Weihnachtsmärkte besuchen möchte, nutzt am besten die nächstgelegenen Haltestellen Porte de l’Hôpital oder Homme de Fer. Komplett geschlossen bleibt die Haltestelle am Place Broglie, hier hält vom 25. November bis zum 24. Dezember keine Tram.

Weihnachtsbeleuchtung in Form von Posaune blasenden blau-goldenen Engeln vor der dem Straßburger Münster
Bis Heiligabend ist Straßburg wieder Weihnachtshauptstadt: allerdings mit um 20 Prozent verringerter Beleuchtung, die um 23 Uhr abgeschaltet wird und auf 11 bis 20 Uhr reduzierten Öffnungszeiten für die 314 Hütten auf den Weihnachtsmärkten.

Damit sowohl Berufspendlerinnen und -pendler als auch Weihnachtsmarktbesucherinnen und -besucher in der Zeit, in denen die von Kehl abfahrenden Tramzüge am stärksten genutzt werden, Platz in der Straßenbahn finden, wird der Takt an Werktagen von 16 bis 20 Uhr so verstärkt, dass etwa alle sieben anstatt alle 14 Minuten eine Tram fährt. Für die Fahrten aus der Straßburger Innenstadt nach Kehl gilt selbstverständlich das Gleiche: In der Zeit von 16 bis 20 Uhr fahren alle Tramzüge aus dem Straßburger Stadtzentrum bis zum Rathaus Kehl (und nicht nur wie sonst jeder zweite). Die Abfahrtszeiten in Echtzeit erhält man über die CTS-App (dort wird auch über aktuelle Störungen im Trambetrieb informiert) oder über die Homepage der CTS. 

Die Beleuchtung der Bögen der Trambrücke über den Rhein wird vom 25. November an wieder eingeschaltet; erstrahlen wird das Bauwerk in festlichem farbigem Licht. Grund dafür ist der Umstand, dass es sich um eine LED-Beleuchtung handelt. Dennoch wird das Licht um 23 Uhr abgeschaltet. Im Dunkeln bleiben weiterhin die Tragseile der Passerelle des deux Rives, weil die Strahler an der 2004 eingeweihten Brücke eben nicht mit stromsparenden LEDs ausgerüstet sind.