Dolmetscher-Pool Kehl/Hanauerland

 
Logo Dolmetscher-Pool

Was ist der Dolmetscher-Pool?

Der Dolmetscher-Pool hilft, Sprachbarrieren in Kindergärten, Schulen und Beratungsstellen zu überwinden und Menschen mit Migrationshintergrund zu unterstützen. Ehrenamtlich tätige Dolmetscherinnen und Dolmetscher, die für ihre Tätigkeit eine Aufwandsentschädigung erhalten, überbrücken sprachliche und kulturelle Hindernisse. Eltern, die noch nicht ausreichend deutsch sprechen, wird die Möglichkeit geboten, sich im Interesse ihrer Kinder einzubringen und Gespräche mit Erzieherinnen und Erziehern, Lehrerinnen und Lehrern sowie Beratungsstellen in Anspruch zu nehmen. 

Dolmetscher
Dolmetscher

Die sprachlichen Hürden sind für einen Teil der Menschen mit Migrationshintergrund zu hoch, um eine funktionierende Zusammenarbeit mit den genannten Einrichtungen zu gewährleisten. Die Dolmetschertätigkeit wird dann oftmals auf die eigenen Kinder übertragen, die dadurch ungewollten Belastungen ausgesetzt werden. Man stelle sich beispielsweise ein Elterngespräch in der Schule vor, in dem es um das Verhalten eines Kindes geht, das gleichzeitig die Übersetzung liefern muss. Dass hier Handlungsbedarf besteht, wurde im Kehler Netzwerk Integration erörtert, welches seitdem den Dolmetscher-Pool in Kehl aufbaut.

Das Netzwerk Integration ist ein Arbeitskreis zur Vernetzung und zum Austausch für alle Vereine, Institutionen oder Einrichtungen sowie andere Bürgerinnen und Bürger, die sich mit der Integration von Menschen mit Migrationshintergrund in Kehl beschäftigen. Das Netzwerk besteht aus dem türkisch-islamischen Verein (Ditib) Kehl, dem afrikanischen Kulturverein Kehl, dem kroatischen Kulturverein, dem Jugendmigrationsdienst, der Migrationsberatung, Experten mit Migrationshintergrund, Interparla, der VHS Offenburg, dem Schulamt Offenburg, dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, der Fördergesellschaft der Handwerkskammer Freiburg, der Stadt Kehl mit der Gemeinwesenarbeit Kreuzmatt und dem Deutschen Roten Kreuz Kehl.

Der Dolmetscherpool wird finanziell unterstützt durch das Netzwerk für Bildungspartner und durch die Bürgerstiftung Kehl.

Netzwerk für Bildungspartner
Bürgerstiftung Kehl
 

Sie möchten ehrenamtliche/r Dolmetscher/in werden?

  • Sie sprechen Deutsch und eine weitere Sprache?
  • Sie möchten sich ehrenamtlich für Menschen mit Migrationshintergrund einsetzen?
  • Sie sind zuverlässig, verschwiegen und geduldig?

Wir bieten Ihnen:

  • eine Schulung an zwei Schulungstagen
  • eine Aufwandsentschädigung von 15 Euro pro Dolmetschereinsatz
  • regelmäßige Austausch- und Coachingtreffen
  • die Vermittlung der Dolmetschertermine
  • fachliche Unterstützung

Was Sie als Dolmetscher/in leisten:

  • Die Dolmetschergespräche finden in Kindergärten, Schulen und Beratungsstellen statt.
  • Dadurch helfen Sie, Sprachbarrieren abzubauen und Kontakte zu den Einrichtungen zu intensivieren.
  • Sie motivieren Menschen mit Migrationshintergrund zur Partizipation und zum Erlernen der deutschen Sprache.

Sie haben Interesse?

Dann wenden Sie sich an:

Stadt Kehl
Gemeinwesenarbeit Kreuzmatt
Claudia Mündel
Richard-Wagner-Straße 5
77694 Kehl
Tel.: 07851 958690
Fax: 07851 958692
c.muendel@stadt-kehl.de

Sie suchen eine/n Dolmetscher/in?

  • Kindergärten, Schulen und Beratungsstellen können die ehrenamtliche Dolmetschertätigkeit in Anspruch nehmen.
  • Wenn Sie zu einem Termin, einem Gespräch oder einer Beratung eine/n Dolmetscher/in hinzubitten möchten, nehmen Sie Kontakt zu Claudia Mündel von der GWA Kreuzmatt auf.
  • Dort geben Sie die benötigte Sprache, den Anlass des Gesprächs und den genauen Termin an, damit ein/e Dolmetscher/in an Sie vermittelt werden kann.
  • Die Dolmetschertätigkeit ist für Ihre Einrichtung kostenlos. Umlandgemeinden können den Dolmetscher-Pool auf eigene Kosten (15 Euro/Einsatz) nutzen.
  • Ein/e Dolmetscher/in unterliegt der Schweigepflicht, die Gesprächsinhalte werden also vertraulich behandelt.

Ansprechpartnerin:

Stadt Kehl
Gemeinwesenarbeit Kreuzmatt
Claudia Mündel
Richard-Wagner-Straße 5
77694 Kehl
Tel.: 07851 958690
Fax: 07851 958692
c.muendel@stadt-kehl.de

Anmeldung für Institutionen

 
Logo
 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte von französischen Familien und hier Kontakte von deutschen Familien.

Termine

  • UFO-Ausstellung

    Die erste UFO-Ausstellung des Jahres mit dem Titel „Mein Abfall, meine Verantwortung“ ist ab Samstag, 29. April, im Rheinvorland zu sehen. mehr...

  • Sperrungen für Tramfest

    Für das Tramfest sind von Freitag, 28. April, bis Montag, 1. Mai, einige Sperrungen erforderlich. mehr...

  • Deutsch-französischer Fußballmarathon zur Trameröffnung

    Hobbykicker und Ballsportbegeisterte von beiden Seiten des Rheins können beim Eröffnungsfest der Tram am Samstag, 29. April, und Sonntag, 30. April, ihr fußballerisches Talent unter Beweis stellen. Die Straßburger und die Kehler Stadtverwaltung sowie der Verein „Pelpass Asso“ veranstalten für die Festbesucher einen zwei Tage andauernden Fußballmarathon. mehr...

  • Sperrungen für Filmdreh

    Für den Film „Über die Grenze 2“ wird an den nächsten Abenden und in den Nächten an verschiedenen Stellen gedreht. Dafür sind Sperrungen notwendig. mehr...

  • Ausstellung mit historischen Trambildern

    18 historische Bilder von der Tram zwischen Straßburg und Kehl sind noch bis Freitag, 5. Mai, in der Hauptstelle der Sparkasse Hanauerland zu sehen sein. mehr...

  • Sperrungen an der B 28

    Im Abschnitt der Hauptstraße zwischen der Gewerbestraße und der Einmündung in die B 28 ist der westliche Gehweg noch bis Freitag, 12. Mai, gesperrt. Ebenso ist der Parallelweg zur B 28 im Bereich zwischen der Schulstraße und der Kinzigstraße noch bis Freitag, 24. Mai, abgeriegelt. mehr...

  • Datenabfrage in Kehler Betrieben

    Kehler Betriebe, die ihr Abwasser indirekt über die Kanalisation oder eine Kläranlage in ein Gewässer einleiten, werden im April ein Schreiben mit einem Fragebogen von den Technischen Diensten Kehl erhalten. Hintergrund ist die Aktualisierung des sogenannten Indirekteinleiterkatasters. mehr...

  • Sperrung Stichstraße

    Die von der Gewerbestraße abzweigende Stichstraße (Höhe Elektro Bader) wird von Dienstag, 2. Mai, bis Mittwoch, 10. Mai, gesperrt. mehr...

  • Sperrung in Querbach

    Die Hinterfeldstraße in Querbach ist im Bereich des Rathauses und des Anwesens mit der Hausnummer 1 am Montag, 1. Mai, voll gesperrt. mehr...

  • Stolpersteinverlegung

    Der Künstler Gunter Demnig wird am Dienstag, 2. Mai, 18 neue Stolpersteine in der Kehler Innenstadt verlegen. Kehlerinnen und Kehler sind eingeladen, an der Stolpersteinverlegung und der Gedenkveranstaltung teilzunehmen. Einige Straßen müssen kurzzeitig abgeriegelt werden. mehr...

  • Teilsperrungen B 28 und Hauptstraße

    Weil Fahrbahnmarkierungen aufgetragen werden, kommt es auf der B 28 und in der Hauptstraße noch bis Donnerstag, 4. Mai, zu Teilsperrungen der Fahrbahn. mehr...

  • Tanzcafé für Senioren

    Der Arbeitskreis Demenz Kehl lädt am Donnerstag, 4. Mai, von 14.30 bis 16.30 Uhr zum nächsten Tanzcafé für ältere Menschen mit und ohne Demenz ins „Seniorenzentrum Hanauerland“, Hauptstraße 1a in Rheinau-Freistett, ein. mehr...

  • Vorverkauf von Freibad-Saisonkarten

    Wer sich schon einmal eine Saisonkarte für die Freibäder in Auenheim und Kehl sichern will, kann dies ab Donnerstag, 20. April, tun. Der Badebetrieb beginnt in Auenheim am Dienstag, 2. Mai, und in Kehl am Montag, 8. Mai. mehr...

  • Fahrradtour in den Mai

    Die Kehler Gästeführerin Brigitte Michel begleitet radelbegeisterte Gäste auf einer grenzüberschreitenden Fahrradtour über den Rhein in den Mai. Dabei erzählt sie spannende Geschichten über die wechselvolle, deutsch-französische Geschichte der Orte am Oberrhein oder über die Rheinbegradigung im 19. Jahrhundert. mehr...

  • Offenlage

    Die River Dock GmbH beantragt beim Landratsamt Ortenaukreis den Neubau einer Landebrücke für zwei Fahrgastkabinenschiffe am Rheinufer in Kehl. Der Antrag liegt vom 21. April bis zum 20. Mai öffentlich aus und kann hier heruntergeladen werden. mehr...

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de