folgen Sie uns auf Twitter
Tram nach Kehl
Kehl Kultur Veranstaltungen
Kehl Marketing
Technische Dienste Kehl
Mediathek Kehl
Wohnbau Kehl
 
  • Zerstörung und Müll: Zehn Prozent der Wohnbau-Mieter machen richtig Ärger

    Zerstörung und Müll: Zehn Prozent der Wohnbau-Mieter machen richtig Ärger

    Zerfetzte PVC-Böden, heruntergerissene Tapeten, eingetretene Türen, Brandspuren, Müllberge, Schimmel: Mehr als 40 000 Euro muss die Städtische Wohnbau-GmbH pro Jahr aufbringen, um Schäden zu beseitigen, die Mieter mutwillig in ihren Wohnungen angerichtet haben. Immer häufiger stoßen die Wohnbau-Mitarbeiter auf „enorme Verschmutzung“, wenn sie eine Wohnung betreten. mehr...

  • Auf der Europa 1: Mittwochs üben deutsche und französische Feuerwehrleute ihre Einsätze

    Auf der Europa 1: Mittwochs üben deutsche und französische Feuerwehrleute ihre Einsätze

    Mittwoch, 8 Uhr – Victor Martz vom SDIS du Bas-Rhin (unter-elsässische Feuerwehr) hat den großen, roten Wasserwerfer rasch abgedeckt und in Gang gesetzt. Das Wasser wird jedoch nicht benötigt, um Flammen auf einem Schiff zu löschen – auf dem deutsch-französischen Feuerlöschboot Europa 1 ist die wöchentliche Reinigung angesagt. Als das Boot richtig nass ist, schwingt der französische Schiffsführer Victor Martz gemeinsam mit seinen Kollegen von der Straßburger und der Kehler Feuerwehr Besen, Scheuertuch und in Allzweckreiniger getränkte Putzlappen. mehr...

  • Barbara Le Coz-Holzbauer übernimmt Obdachlosenarbeit: "Mich erwartet ein Spannungsfeld aus allen Ecken"

    Barbara Le Coz-Holzbauer übernimmt Obdachlosenarbeit: "Mich erwartet ein Spannungsfeld aus allen Ecken"

    Sie ist Vermittlerin in Konfliktsituationen, sie berät, begleitet, koordiniert, motiviert: Barbara Le Coz-Holzbauer arbeitet seit Anfang August mit obdachlosen Menschen in Kehl und hat damit die Nachfolge von Natascha Kaiser angetreten. Auf ihre neue, schwierige Aufgabe blickt sie optimistisch: „Man muss sich über die kleinen Schritte freuen, auch wenn das Ziel noch weit weg ist.“ mehr...

  • Vom Krieg für immer gezeichnet: Wilhelm Ross aus Bodersweier

    Vom Krieg für immer gezeichnet: Wilhelm Ross aus Bodersweier

    Wilhelm Ross ist 31 Jahre alt, frisch verheiratet mit Sophie Waag, als junger Soldat im Krieg, 1915 in Russland, als sich sein Leben für immer verändert. Gemeinsam mit etlichen Kameraden übernachtet er in einer Scheune. Weil die Pferde unruhig sind, erwacht er und steht als einziger auf, um nach ihnen zu schauen. Die Scheune steht in hellen Flammen, ist wohl von russischen Partisanen in Brand gesetzt worden. Wilhelm Ross kann sich als einziger retten – seine Kameraden kommen alle im Feuer um. Wilhelm Ross überlebt, schwer verletzt, fürs Leben gezeichnet. Allen Leiden, Schmerzen, Operationen zum Trotz kämpft er sich durch und legt den Grundstein für die Tabak- und Süßwarengroßhandlung Hermann Ross. mehr...

  • Andreas Leister will Angebot der Mediathek stärker auf Kundenwünsche ausrichten

    Andreas Leister will Angebot der Mediathek stärker auf Kundenwünsche ausrichten

    Ist die Kehler Mediathek zu den richtigen Zeiten geöffnet? Welche Zeitschriften wollen die Nutzer der Mediathek lesen, welche können abbestellt werden? Haben die Veranstaltungen in der Mediathek die Erwartungen der Besucher erfüllt – oder eher nicht? Diese und viele weitere Fragen will der Leiter der Kehler Mediathek demnächst den Besucherinnen und Besuchern stellen. „Die Nutzer sollen Teil der Mediathek werden“, lautet Andreas Leisters Ziel: Er möchte das Ehrenamt fördern, vielleicht einen Förderverein gründen und den Service so eng wie möglich an die Bedürfnisse der Nutzer anpassen. mehr...

  • 18 bis 10 418 Besucher pro Tag: Freibäder ziehen durchwachsene Zwischenbilanz

    18 bis 10 418 Besucher pro Tag: Freibäder ziehen durchwachsene Zwischenbilanz

    Seit Beginn der Freibadsaison waren bislang rund 54 500 Besucher im Kehler Bad, 54000 zählte das Schwimmbad in Auenheim. Nach einem sehr schwachen Saisonstart im Mai verzeichneten die Bäder im Juni Rekordzahlen – aber im recht verregneten Juli und der ersten Augusthälfte kamen wieder unterdurchschnittlich viele Besucher. mehr...

  • Brückenbau wegen Hochwassers im Verzug Bauarbeiten an der B 28 ab Herbst 2015 geplant

    Brückenbau wegen Hochwassers im Verzug
Bauarbeiten an der B 28 ab Herbst 2015 geplant

    Wegen des hohen Wasserstandes des Rheins konnten die Bauarbeiten am Flusspfeiler der Rheinbrücke für die Tram in den vergangenen drei Wochen nicht fortgesetzt werden. Seit Dienstag ist die schwimmende Plattform wieder vor Ort, seit Mittwoch (13. August) wird wieder gearbeitet. Zum 1. September muss K-Beach den Platz am Rheinufer räumen, damit dort mit den Vorbereitungen für den Bau der Brückenrampen begonnen werden kann. Entlang der B 28 wird es frühestens im Frühjahr 2015 die ersten Baustellen für die Umlegung von Versorgungsleitungen geben. mehr...

  • Stadt Kehl reicht Klage gegen Zensus ein

    Vorsorglich und fristwahrend hat die Stadt Kehl Klage gegen die Feststellung der amtlichen Einwohnerzahlen zum 9. Mai 2011 eingereicht, die im Rahmen der Zensus genannten Volkszählung erfolgt ist. Das statistische Landesamt hatte den Widerspruch der Stadt am 24. Juli zurückgewiesen. mehr...

  • Drücken Grenzpendler den Kehler Anteil an der Einkommensteuer?

    Wie alle Städte und Gemeinden im Land bekommt die Stadt Kehl einen Anteil aus dem Einkommensteuer- und Umsatzsteueraufkommen des Landes. Dieser müsste in etwa proportional zur Einwohnerzahl sein. Doch in Kehl liegen die Einnahmen um knapp 25 Prozent unter der rein rechnerischen Größe. Dass die Stadt aus dem Steuertopf des Landes damit alljährlich rund vier Millionen weniger erhält, als ihr aufgrund ihrer Einwohnerzahl theoretisch zustehen würde, könnte an der hohen Zahl der Grenzpendler liegen, die in Kehl arbeiten, die Steuern auf ihr Einkommen aber in Frankreich entrichten. mehr...

 

Kontakte für Familien

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier erste Kontakte oder kann seine Familie selbst kurz vorstellen.

Termine

  • Park-&Ride-Parkplatz gesperrt

    Der Park-&Ride-Parkplatz hinter dem Kehler Bahnhof muss am Samstag, 23. August, im Bereich zwischen der Hafenstraße und dem ehemaligen Sanitätsgebäude rund eine Stunde lang für den Verkehr gesperrt werden. mehr...

  • Energieberatung

    Die Ortenauer Energieagentur bietet am Donnerstag, 28. August, wieder eine kostenfreie Energie-Erstberatung für Kehler Hausbesitzer an. mehr...

  • Gästeführung

    Auf die Spuren der Reformation begibt sich der Kehler Gästeführer Helmut Schneider am Donnerstag, 4. September, bei einer Führung zu den Straßburger Kirchen. Für die rund dreistündige Tour können noch Tickets erworben werden. mehr...

  • Jahnstraße gesperrt

    Die Jahnstraße muss im Bereich zwischen der Marktstraße und der Kasernenstraße von Donnerstag, 14. August, bis Freitag, 22. August, für den motorisierten Verkehr voll gesperrt werden. mehr...

  • Weißtannenturm für Besucher gesperrt

    Der Weißtannenturm ist gesperrt: Voraussichtlich bis zum 20. August kann der Aussichtsturm nicht genutzt werden. mehr...

  • Bürgersprechstunde

    Oberbürgermeister Toni Vetrano bietet am Donnerstag, 21. August, eine Bürgersprechstunde an. mehr...

  • UFO-Ausstellung

    Das UFO im Rheinvorland zeigt ab Samstag, 12. Juli, eine Ausstellung zum Rheinauenwald. Sie kann samstags, sonntags und an Feiertagen angeschaut werden. mehr...

  • Twitter

    Meldungen, Veranstaltungen, Tipps und Jobs: Die Stadt Kehl erweitert ihr Social-Media-Angebot und verbreitet Neuigkeiten ab sofort auch über die Plattform Twitter. Die Kurznachrichten sind im Internet unter www.twitter.com/stadt_kehl zu sehen mehr...

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de