• Geruchsbelästigung durch technischen Defekt bei Blue Paper

    Durch einen technischen Defekt in der Straßburger Fabrik für Verpackungspapier Blue Paper ist es in den letzten Dezembertagen und Anfang Januar auch in Kehl zu Geruchsbelästigungen gekommen. Kehlerinnen und Kehler, die weiterhin unangenehme Gerüche feststellen, können sich beim Bereich Stadtplanung/Umwelt der Kehler Stadtverwaltung melden. mehr...

  • Jugendgemeinderat diskutiert Schulsanierungen und sichert Kehler Tierheim tatkräftige Unterstützung zu

    Mit dem baulichen Zustand der Kehler Schulen, dem „Roten Platz“ vor dem Einstein-Gymnasium und dem Bau des Street-Workout-Parks am Weißtannenturm hat sich der Jugendgemeinderat in seiner dritten öffentlichen Sitzung am Montagabend (15. Januar) beschäftigt. Die Rätinnen und Räte debattierten unter der Leitung von Binja Frick, Fachkoordinatorin Jugend in der Stadtverwaltung, und Vanessa Balbrink, Leiterin des Kehler Jugendzentrums, zudem über Möglichkeiten, das Kehler Tierheim bei der Tilgung seiner Schulden zu unterstützen sowie die Ausweitung der Sporthallenzeiten für Jugendliche. mehr...

  • Stadt investiert rund vier Millionen Euro in Feuerwehr-Einsatzzentrale und Guggenmos-Schule

    Stadt investiert rund vier Millionen Euro in Feuerwehr-Einsatzzentrale und Guggenmos-Schule

    Kaum ist die Winterpause vorüber, wird in Kehl weiter tatkräftig saniert und gebaut: Sowohl an der Josef-Guggenmos-Schule als auch bei der Kehler Feuerwehr haben die Abrissarbeiten begonnen. Die Grundschule wird grundsaniert und ausgebaut, die Einsatzzentrale der Feuerwehr erweitert und mit neuer Technik ausgestattet. Insgesamt investiert die Stadt rund vier Millionen Euro in die Modernisierung und den Ausbau beider Gebäude. mehr...

  • Arbeiten auf Trambaustelle wieder aufgenommen

    Arbeiten auf Trambaustelle wieder aufgenommen

    Es wird wieder gebaggert und gegraben: Nach einer dreiwöchigen Pause ist die Trambaustelle am Montag, 15. Januar, aus dem Winterschlaf erwacht. Neben Arbeiten am Bus-Rendezvous in der Großherzog-Friedrich-Straße und der Endhaltestelle der Tram vor dem Rathaus wird auch an der Kreuzung Großherzog-Friedrich-Straße/Am Läger weitergearbeitet. mehr...

  • Verstärkung für die städtischen Integrationsmanagerinnen

    Verstärkung für die städtischen Integrationsmanagerinnen

    Birgitt Mylo verstärkt seit Dezember das Team der städtischen Integrationsmanagerinnen und ist neben Nina Pittschi und Svenja Gerbendorf praktische Ansprechpartnerin für alle in der Anschlussunterbringung lebenden Flüchtlinge. mehr...

  • „Erneuert wird eigentlich alles“: Umfangreiche Sanierung des Korker Rathauses gestartet

    „Erneuert wird eigentlich alles“: Umfangreiche Sanierung des Korker Rathauses gestartet

    Freigelegte Wände und Balken, aufgerissene Böden und zahlreiche geschäftige Handwerker: Das Korker Rathaus ist momentan vom Erdgeschoss bis zum Dachboden eine echte Großbaustelle. Nachdem das historische Gebäude in den vergangenen Monaten nahezu vollständig entkernt wurde, konnten am Montagmorgen (9. Januar) die umfangreichen Umbau- und Sanierungsarbeiten starten. mehr...

  • Druckfrische Jahresschrift erhältlich

    Druckfrische Jahresschrift erhältlich

    Die Ankunft der Tram, das zehnjährige Bestehen der Kehler Bürgerstiftung oder die Schließung des Hallenbads: Einen ausführlichen Rückblick auf das, was 2017 in Kehl passiert ist, bietet die druckfrische Jahresschrift, in der die aus städtischer Sicht wichtigsten Ereignisse des vergangenen Jahres aufgeführt werden. Wer sich diese noch einmal in Erinnerung rufen möchte, kann sich das kostenlose, 145 Seiten starke Heft ab Dienstag, 9. Januar, im Bürgerservice des Kehler Rathauses oder in der Tourist-Information in der Rheinstraße abholen. Ab kommender Woche ist die Broschüre auch in der Mediathek und in den Ortsverwaltungen erhältlich. mehr...

  • OB fordert beim Neujahrsempfang Rückbesinnung auf "Anstand und Umgangsformen"

    OB fordert beim Neujahrsempfang Rückbesinnung auf "Anstand und Umgangsformen"

    Anstand und Umgangsformen machte Oberbürgermeister Toni Vetrano zum Thema in seiner Rede zum Neujahrsempfang der Stadt am Montagabend (8. Januar) in der Stadthalle und forderte zu gegenseitigem Respekt auf. Der Straßburger Oberbürgermeister Roland Ries und der Präsident der Eurométropole de Strasbourg, Robert Herrmann, gingen in ihren Grußworten vor allem auf die grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen den beiden Städten ein und drückten die Hoffnung aus, dass sich diese 2018 noch verstärken werde. mehr...

  • Rheinvorland ab Dienstag wieder für Spaziergänger zugänglich - Aufräumarbeiten laufen

    Rheinvorland ab Dienstag wieder für Spaziergänger zugänglich - Aufräumarbeiten laufen

    Das Rheinvorland ist vom morgigen Dienstag (9. Januar) an wieder für Spaziergänger zugänglich. Auch die gesperrten Bereiche entlang der Kinzig und in Goldscheuer werden dann wieder freigegeben. Die Aufräumarbeiten nach dem leichten Hochwasser vom Freitag sind im vollen Gange und werden voraussichtlich noch die gesamte Woche andauern: Die Betriebshofmitarbeiter müssen die Wege und Bereiche der Wiesen, die überflutet waren, vom Schlamm und dem vom Hochwasser mitgeführten Geschwämmsel, darunter Äste, Wurzelteile von Bäumen und Unrat, säubern. mehr...

  • Nach Brand: Wohnhaus in Zierolshofen nicht mehr bewohnbar

    Nach Brand: Wohnhaus in Zierolshofen nicht mehr bewohnbar

    Das Wohnhaus in Zierolshofen, das am frühen Nachmittag des Donnerstags (4. Januar) in Brand geraten ist, ist nicht mehr bewohnbar. Die Kehler Feuerwehr, die mit 75 Mann im Einsatz war, konnte durch ihr schnelles Eingreifen verhindern, dass das Dachgeschoss ausgebrannt ist. Warum das Feuer im Bereich des Wintergartens ausgebrochen ist, war am Abend noch unklar; die Polizei ermittelt. Verletzt wurde bei dem Brand niemand; die Bewohner waren nicht im Haus, als sich das Feuer entwickelt hat. mehr...

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de